Schnell abnehmen, Blitzdiäten, radikaler Jo-Jo-Effekt oder lieber die sanfte, radikale Diät?

Viel versprechende Anleitungen, um sich schon bald wie neu geboren zu fühlen und innerhalb kurzer Zeit eine Bikinifigur zu erlangen, gibt es wie Sand am Meer.

Von der Qualität der meisten schnell-abnehmen-Tipps schweigen wir lieber. Müssen wir die Frage nach der Qualität der “schnell-Abnehmen-Wunderdiäten” wirklich stellen und beantworten – haben wir es hier mit desinformierten LeserInnen zu tun, die noch glauben, was sie wünschen? Wohl kaum.

Schnell  abnehmen und  Neugier

Eindeutig gibt es eine große Neugier auf das Thema “schnell abnehmen”. Nicht umsonst sind Beiträge wie “2,3 Kilo in 24 Stunden abnehmen” so beliebt.

“Wenigstens mal schauen, wie das die Anderen machen” und ähnliche Gedanken sind häufig.

Oder auch Fragen wie: “Könnte das bei mir auch funktionieren?”

Die schnelle Fettverbrennung…

Der menschliche Stoffwechsel ist kompliziert, aber Energieverbrauch ist immer mit der “Verbrennung” von Glukose verbunden: Zumindest das Gehirn braucht einen kontinuierlichen Zustrom von Glukose.

Fett muss zuerst umgewandelt werden, bis es verbraucht werden kann, und hat einen hohen Energiegehalt:

Ein Ein-Liter-Auto kommt mit der entsprechenden Energie hundert Kilometer weit…

Schnelle Fettverbrennung, schnelles Abnehmen würde also auch viel Energie freisetzen, viel Wärme erzeugen, und man käme schnell ins ausgiebige Schwitzen: Deshalb müsste, wer schnell abnimmt, auch viel (kalorienarm!) trinken.

Nachhaltig oder schnell abnehmen?

10 “goldene Ratschläge” zum Abnehmen versprechen bei Fressnet nicht die Schnell-Diät, aus 1001 Diättipps kannst Du Dir nach und nach aussuchen und aneignen, was zu Dir passt. Sicher, mit Magerquark, trockenem Vollkornbrot, Work-out und viel Ingwer-Tee kannst Du an einem Wochenende einiges abnehmen, aber was kommt danach? “Schnell abnehmen” ist nicht langfristig, nachhaltig; trockenes Reisig ist schnell verbrannt, und das war es dann. Eine langfristige, permanente Ernährungsumstellung ist ein Lernprozess für sich, bei dem es nicht von Anfang an gute Noten hagelt. Der Spass am Neuen vermischt sich mit der Furcht vor dem Unbekannten. Unbekanntes Essen- für Erwachsene? Radikal heißt “an der Wurzel”…

In Sportlerkreisen hat es beim schnellen Abnehmen schon gesundheitliche Schäden gegeben, wenn es darum ging, in einer bestimmten Gewichtsklasse anzutreten.

Schnell abnehmen oder Geduld haben?

“Ich will alles, und zwar sofort” und, wenn es ums abnehmen geht, jedenfalls auch schnell abnehmen.

Den Unterschied von Gewicht verlieren und Fett verlieren muss man sich zuerst einmal klar machen.

Anschließend wird man übers “schnell abnehmen” etwas differenzierter und geduldiger (nach-) denken.

Schnell abnehmen oder intelligent abnehmen?

Für unsereins geht es darum, intelligent abzunehmen und bei den Tipps zum “schnell abnehmen” die Spreu vom Weizen zu trennen: Manch einer hat sich schon einen Artikel zu diesem Thema aus der Nase gezogen, weil er dachte, so viele, viel LeserInnen zu bekommen, die ihm alle Werbeeinnahmen bescheren, wenn sie die allgegenwärtige Werbung anklicken.

Beim “schnell abnehmen mit der Geheimmethode” handelt es sich um unbewiesene Versprechungen. Beim “kontinuierlich abnehmen mit Verstand” handelt es sich darum, aus den eigenen positiven Erfahrungen Lehren zu ziehen, und auch aus den negativen Erfahrungen.

Schnell abnehmen mit Präparaten aus der Apotheke

86 Präparate bietet derzeit eine Internet-Apotheke zum  Abnehmen an. Von Geschwindigkeit ist hier nicht die Rede, aber wahrscheinlich ist “schnell” auch hier ein Aspekt.

  • Abnehm-Tee
  • Eiweißpräparate
  • Quellstoffe
  • Fastentee

und mehr stehen auf dem Lieferprogramm. Rund ein Euro pro Tablette wird fällig bei einem “Kalorien-Verminderer” mit “Wirkstoffen auf natürlicher Basis”,
1 Tablette enthält: 705 mg Poliglusam. Mit anderen Worten: Chitosan,

… ein fettbindendes Schlankheitsmittel, das zur Unterstützung der Behandlung von Übergewicht, zur Gewichtskontrolle und als Lipidsenker eingesetzt wird. Chitosan ist nicht als Arzneimittel zugelassen und wird als Medizinprodukt oder Nahrungsmittelergänzung verkauft. Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Verdauungsbeschwerden und allergische Reaktionen. Die klinische Wirksamkeit ist aus unserer Sicht wissenschaftlich bisher nicht nachgewiesen. (Quelle)

20 kg in vier Wochen abgenommen – oder Wenn der Lügenbaron erzählt

Dieser Artikel ist nur einer von vielen, in denen es um die Suggestionskraft des “schnellen Abnehmens” geht.

Schnell mal 10 Kilo abnehmen…

10 Kilos abnehmen ist ein anspruchsvolles Vorhaben. 10 Kilo weniger machen sich auch bei großem Übergewicht deutlich bemerkbar – in Form von mehr Fitness, Beweglichkeit, weniger Trägheit. Die Apostel des schnellen Abnehmens, für das jede Menge unvernünftiger Hilfsmittel und Tricks eingesetzt werden, kümmert das aber nicht. Das aufs schnell abnehmen das ebenso schnelle Zunehmen fast so sicher folgt wie das Amen in der Kirche, handeln die Verkünder der schenll-abnehm-Rezepte unverantwortlich, ohne für die Folgen zu haften.

Schnell abnehmen mit Saftfasten

Saftfasten ist wird im Zusammenhang mit im Zusammenhang mit “schnell abnehmen” relativ häufig genannt – aber es gibt auch noch ähnliche Vorschläge, die durchaus nicht unproblematisch sind.

Schnell abnehmen mit der Ananas-Diät

Vermeintlich müsste das funktionieren: Der Ananas wird ja die Eigenschaft unterstellt, sie sei ein Fettlöser oder Fettverbrenner, und wer sich von Fettverbrennern ernährt, der muss doch abnehmen!

Dass diese Rechnung eine Milchmädchenrechnung ist, zeigt sich spätestens beim praktischen Versuch: Ananas sättigt nicht.

Schnell abnehmen mit der Rohkost-Diät

Nicht jeder verträgt sie. Trotzdem wird Rohkost für Alle empfohlen. Es gibt einige “Extremisten”, die sich ausschließlich von Ungekochtem ernähren, aber deren Beispiel auf Otto Normalverbraucher übertragen zu wollen, dagegen spricht die “Macht der Gewohnheit”.

Schnell abnehmen und der Jojo-Effekt

Die meisten Crash-Diäten enthalten zu wenig Eiweiß zugeführt. Dadurch wird der Körper gezwungen, sich das benötigte Eiweiß von anderer Stelle zu holen, und greift auf das Eiweiß in den Muskeln zurück.  Nimmt die Muskelmasse ab, sinkt der Energiegrundumsatz.

Schnell abnehmen mit Dinner-Cancelling

Ist ähnlich logisch wie der Verzicht aufs Frühstück. Was bei Frühstück oder “Dinner” gespart wird, wird bei Zwischenmahlzeiten nachgeholt.

Schnell abnehmen mit der Kartoffel-Diät

Ja – aber! Ein Kartoffeltag ist natürlich denkbar, aber der gleiche Effekt lässt sich auch anders erzielen. Ansonsten gilt: Genussreiche Ernährung (auch mit Kartoffeln) ist genug Kartoffeldiät.

Schnell abnehmen mit der Apfel-Diät

Der berühmte Apfel am Tag ist eigentlich genug. Viele Äpfel am Tag sind doch nicht wirklich zum Aushalten.

Die Apfel-Diät stammt aus dem Reich der Illusionen.

Schnell abnehmen mit der Kohlsuppen-Diät

Nur wenige sagen bei der Kohlsuppen-Diät noch nach Tagen: “Lecker Süppchen”.

Schnell abnehmen und eure Gesundheit

Monodiäten sind, wie der Name schon sagt, sehr einseitige Diäten. Bei geringer Kalorienzufuhr wird der Körper nicht ausreichend mit Vitaminen, Ballast- und Mineralstoffen und Eiweiß versorgt. Zu wenige Kohlenhydrate vermiesen die Stimmung. Ber Gewichtsverlust wird durch ausgeschiedenes Wasser verursacht, und das wird nach der Diät schnell wieder einlagert.

Noch einmal: radikale Diät

Weitere Informationen zum Abnehmen

Weitere Informationen zum Jo-Jo-Effekt

Die neue Diät: Portionsdiät

Nudel-Diät

Related posts:

  1. Schnell abnehmen – Klar, was denn sonst?
  2. Leicht abnehmen, gesund und planmässig schlank ohne Jo-Jo-Effekt
  3. Abnehmen mit Herbalife – Shakes als Diät oder lieber mehr Initiative & Lernbereitschaft?
  4. Neue Erkentnisse über Diät, den Jo-Jo-Effekt beim Abnehmen und gleich die erste Hausaufgabe
  5. 2,3 Kilo in 24 Stunden abnehmen, oder lieber ein Bäuchlein behalten?

14 Kommentare zu “Schnell abnehmen, Blitzdiäten, radikaler Jo-Jo-Effekt oder lieber die sanfte, radikale Diät?”

  1. Als Arzthelferin erlebe ich es manchmal, dass Klienten nache der besten Diät fragen, mit der sie radikal und schnell abnehmen. Und manche haben es gar nicht nötig.
    Ich denke mir dann nur meinen Teil und schicke sie zum Doktor – ich kann und darf doch niemanden beraten. Wahrscheinlich wollen Viele nicht nur ihr Gewicht von Grund auf ändern.
    Und die Anderen, die immer nur sagen :”Eigentlich müßte ich, eigentlich weiß ich ja genau, was ich machen müsste”, die sind ja eigentlich “ganz zufrieden” und haben Angst vor Veränderungen.

  2. [...] Antwort auf diese Frage gibt es hier zwar bereits, aber die ist natürlich nicht ausreichend. Es folgt hier [...]

  3. [...] rote Tube (Trimgel) für einen zweistelligen Betrag – damit   schnell abnehmen – Abnehmen durch [...]

  4. [...] Schmidt uns zu sagen hat, nur so viel: “Schnell reich werden” funktioniert so ähnlich wie “schnell abnehmen” Und wenn Ihr schon nicht in die Kirche geht, könnt ihr auch mal schnell etwas besinnliches [...]

  5. [...] “Blitzdiäten” hat fast food wenig zu tun – aber beides sind Dinge von [...]

  6. [...] doch: Schnell abnehmen führt zum [...]

  7. [...] der Link zum Artikel über “Radikaldiäten” hierher gekommen ist, weiß ich jetzt auch nicht mehr; wird aber schon seinen Sinn [...]

  8. [...] den Wunsch nach “radikaler Diät” habe ich hier bereits geschrieben – so etwas, im schlimmen Sinne, wird auch [...]

  9. [...] Sauce als untereste Schicht, dann Nudel, darauf eine Sorte Gemüse (in Scheiben von ca. 3 mm Dicke geschnitten) als Schicht [...]

  10. [...] beim Keimen hatte ich die Trockenerbsen zwei Tage lang keimen lassen, der Keim kam gerade ca. 2 mm weit [...]

  11. [...] gilt für die Crash-Diät das Gleiche wie für die Blitzdiät; bloß lässt “Crash-Diät” sich schöner illustrieren. Und, um in diesem Bilde zu bleiben: [...]

  12. [...] gewartet haben. Selbst Kurkliniken arbeiten letztlich nach diesem Prinzip: “Schnell und viel abnehmen” gilt als erfolgreich und effizient, egal, ob die “Kunden” diesen Stil zu Hause fortführen [...]

  13. Ein junger Mann im US-Staat Ohio hat sich offenbar zu Tode gehungert: Er war zu schwer für die Armee.

    “Der 20-Jährige verlor in knapp vier Monaten 28 Kilo und starb laut Gerichtsmedizin an Herzrhythmusstörungen wegen eines gestörten Elektrolythaushalts. Seine Mutter sagte, Armee-Anwerber hätten ihm Tipps gegeben, wie er abnehmen könne. Dazu habe unter anderem gehört, sich zu übergeben. Der 20-Jährige hatte ursprünglich 127 Kilo gewogen, bei seinem Tod noch 89 Kilo.”

    (Quelle

  14. [...] sanfte Diät hat Vorrang, die  “Schwächen” der Übergewichtigen sind kein Grund, den Pfunden den Krieg zu [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...
  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...
  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)

Rubriken

Archive

Motivation