Rezept mit Bild: Löffelerbsen (gelbe Erbsen) mit Schinkenspeck und Sauerkraut

Diese Zusammenstellung hab’ ich so nicht im Kochbuch und auch nicht im Internet gefunden; sie entspricht ziemlich genau einer Kindheitserinnerung. Erbsensuppe aus getrockneten Erbsen gab es in meiner Kindheit nicht sehr oft, und ich weiß noch, wie ich mich darüber gewundert habe, dass man Sauerkraut in eine Suppe gibt.

Nicht wirklich lecker fand ich es, wenn es zu dieser Suppe Schweineschwänzchen oder gar –Füsschen gab, aber auch das musste manchmal sein: Wenn man schon Hausschlachtung macht, wird auch nichts weggeworfen.

Aber mit geräuchertem Schinken – das fand ich meist ziemlich lecker. Ein klein wenig habe ich das Originalrezept wohl abgewandelt – sowieso ist das eine Mahlzeit, für die man eigentlich kein Kochbuch braucht.

Erbsensuppe aus getrockneten Erbsen, mit Sauerkraut

Rezept: Erbsensuppe aus getrockneten Erbsen

Eigentlich weicht man die Erbsen über Nacht im Wasser ein, und kocht sie im Einweichwasser. Wegen der  Zunahme des Vitamingehalts beim Keimen hatte ich die Trockenerbsen zwei Tage lang keimen lassen, der Keim kam gerade ca. 2 mm weit heraus.

  • gekeimte (eingeweichte) Trockenerbsen
  • geschälte, gewürfelte Kartoffeln (ca 25 % Prozent der Menge der Erbsen)
  • Gemüse- oder Fleischbrühe, ungesalzen
  • Sauerkraut
  • Apfel
  • Schinken, geräuchert, mit Schwarte
  • Salz, Pfeffer

Die gekeimten Erbsen brauchen nicht viel länger als eine halbe Stunde Kochzeit, bis sie gar sind. Dementsprechend nach einer Viertelstunde die Kartoffeln hinzugeben. (Kochen in der Brühe)

Das Sauerkraut mit einem geriebenen Apfel deutlich vorher aufsetzen, den in ca 5 mm dicke Scheiben geschnittenen Schinken von Anfang an hinzugeben. Bei geringer Hitze und geschlossenem Deckel köcheln lassen.

Dann die Erbsen und Kartoffeln pürieren und mit Sauerkraut und Schinken auf den Teller geben.

Related posts:

  1. Sauerkraut-Rezept mit Bild 2.0
  2. Sauerkraut-Kartoffelbrei-Bratlinge – oder doch lieber Sauerkraut und Kartoffelbrei oder Auflauf?
  3. Das schmeckt den Deutschen am besten
  4. Rezept mit Bild: Fränkische Kartoffelsuppe
  5. Rezept mit Bild: Leichtes Süppchen mit Hirseklößchen – glutenfrei, cholesterinfrei

3 Kommentare zu “Rezept mit Bild: Löffelerbsen (gelbe Erbsen) mit Schinkenspeck und Sauerkraut”

  1. 4 DAY SAUERKRAUT DIET

    You can lose up to 6 pounds in 4 days following this sauerkraut diet .

    1st day
    Breakfast: 175 g of non-fat cottage cheese and 1 slice of whole graine bread.
    Lunch: stew together 200 g of sauerkraut, 100 g of pork and 1 pear.
    Dinner: salad made of 150 g of sauerkraut, 4 raddishes, 1/2 white raddish and 1/2 cucumber. Sauce: 75 ml of yogurt mixed with 1 tea spoon of ground nuts.

    2nd day
    Breakfast: salad made of 1 banana and 150 ml of non fat yogurt, sprinkled with 1 table spoon of ground oatmeal.
    Lunch: soup made of 200 g of sauerkraut, 100 ml of broth and 50 ml of apple juice. Add 2 sweet red peppers (cut them into small pieces) 5 minutes before the soup is done.
    Dinner: salad made of 200 g of sauerkraut and 150 g of fried salmon filet, sprinkled with lemon juice.

    3rd day
    Breakfast: salad made of 1 orange and 150 g of cottage cheese, sprinkled with sunflower seeds.
    Lunch: 150 g of fried fish and 150 g of sauerkraut.
    Dinner: potato pancakes made of 3 potatoes and salad mmade of 100 g of sauerkraut and 4 grapes.

    4th day
    Breakfast: 1 whole grane bagel, 1 oz of cheese ‘Gouda’ and a few apple slices.
    Lunch: 200 g of fried beef filet and 150 g of sauerkraut stewed with 1 pineapple.
    Dinner: salad made of 3 tomatoes, 100 g of sauerkraut and 125 g of bacon.

  2. O-ha – das ist mal eine konsequente Diät. Das Abendessen vom zweiten Tag: “Köstlich” ;-)

  3. [...] con Carne, Erbsensuppe, Linsensuppe oder Chana Dal können aber durchaus ein gut verträglicher Genuss [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, …..ich hatte Zeit, Deinen wunderbaren Artikel zu lesen. Er macht...
  • C. Schulze: Auch, wenn diese Kommentare schon recht lange her sind, möchte ich doch etwas dazu...
  • Robert: Was für ein einzigartiger Blog! Diese fast schon skurrile Kombination aus...
  • DerJens: Ich verstehe. Vielen Dank für deine adäquate Antwort :)

Rubriken

Archive

Motivation