Das Blog geht zum Brunnen, bis es animiert

Wenn auch eigentlich der Krug zum Brunnen geht, bis er bricht: Etwas geht gut, so lange es (gut) geht, besagt die Redewendung, die illustriert, dass man vorsichtig sein muss und nicht mit viel Stabilität bei zerbrechlichem Geschirr rechnen darf.

Für die Überschrift habe ich den Spruch ein wenig “retouschiert” – “Was motiviert mich” ist gegenwärtig die Überschrift der Blogparade beim Unruhewerk, „Was mich zum Bloggen animiert“ nehme ich dabei als Unter-Überschrift.

Weiterlesen »

Kinderschnitzel, Ökolandbau, Fleischalternativen, Orangenmarmelade, “Bio” für Alle

Ratlos war eine gewisse “Plaudertasche” angesichts einer Speisekarte, auf der ein Gericht namens “Kinderschnitzel” angeboten wurde:

“Ich kenne Schweineschnitzel, Kalbsschnitzel und Putenschnitzel. Eventuell auch noch Hähnchenschnitzel, Sellerieschnitzel, Jägerschnitzel und Paprikaschnitzel. Ich bin etwas ratlos ob dieser Speisekarte.”

Weiterlesen »

Loslösung vom Billigwahn – Alternative Lebensmittelpreise

Am 02.02.2020 war beim ARD-”Presseclub” das Thema:

„Bauernwut und Billigwahn – Welche Landwirtschaft brauchen wir?“
Jörg Schönenborn @ARD_Presseclub diskutierte  mit @JuliaLoehr von der FAZ, Matthias Schulze Steinmann von @topagrar, dem Dokumantarfilmer und Autor @ValentinThurn und der freien Journalistin Tanja Busse.

Nackensteak-Brinkhaus, Kichererbsen-Knabberspaß, Diätziel: Gesundheit

Richtiggestellt heißt es “Nackensteakesser brechen unserer Gesellschaft den Rücken”, die “Bild” hat es in herkömmlicher Weise übermittelt und Renate Künast (“Millionen … [sind] frustriert, sie können nicht das Rückgrat sein.  Arme @cducsubt.”) legt den Finger in die Wunde, die

Weiterlesen »

Schmalzgebäck: Nicht das Hauptproblem – Satire: Applaus – Glashäuser: Smog oder Frischluft – Diagnose: Totalschaden

“Das Schmalzgebäck im Wandel der Zeiten” wäre mal ein Thema für die Diplomarbeit eine(r/s) aufstrebenden Enährungswissenschaftler(in/s) – das kam mir so in den Sinn, als neulich eine Hobbybäckerin ihr Rezept mit prächtigen Bildern in einer Facebook-Gruppe vorgestellt hat, wenn auch tierische Fette kaum noch bei der Kreppelherstellung verwendet werden und die Epoche, als die zuckerbestreuten Fettschwimmer mit hausgemachter Marmelade gefüllt wurden, im Rückblick als ziemlich kurz erscheint.

Weiterlesen »

Talentförderung, Amerikaner-Essen, Abnehmen mit Käse-Fondue, Bullerbü – Signalbau

“Talentförderung” steht nicht im Grundgesetz, doch die Politik will sich als “förderlich” darstellen und behaupten, Nachwuchsbäuerinnen und Jungbauern, die nachhaltig produzieren können, zu helfen. Die haben einen anderen Eindruck:

“Wer viel hat, dem wird viel gegeben.” Aktuell gehen 80 Prozent der Subventionen an 20 Prozent der Betriebe.

Weiterlesen »

Die “Moderierte Diät”, Nussiger Spinat, Knackige Sprossen, Klimalawine, Mars-Mandus

Weil “Essen mit Maß”, “Moderation” und  Mässigung zum Problem werden…

Fooducate.com hat einige Argumente gegen die leichtfertige “Verordnung”  der “Mäßigung”  als Übergewichts-Therapie zusammengestellt, die eine Überlegung wert sind.
Die Schlussfolgerung, “Moderation” sei eine Strategie, die davon absieht, dass Menschen nicht immer korrekt beurteilen, was aktuell  “massvoll” ist, “Maß halten” bei der Mengenbemessung der Nahrungszufuhr dennoch zu empfehlen sei, wirft die entscheidende Frage nach den je eigenen Erfahrungen auf.

Weiterlesen »

Die Klima-Oma im Infokrieg, Nudelpfanne, Kimchi-Pappardalle, Fleischverbot

Bald war der Shitstorm wegen der Oma im Hühnerstall vorbei: Die sei eine Umweltsau, besagte  ein Liedchen, im Kinderchor gesungen, was der WDR für Facebook festhielt, und, dort von einigen “Empörten” entdeckt, weiterverbreitet wurde, was wiederum Andere empörte, über die sich dann wieder Andere empörten, noch nachdem der mutlose Sender das Video gelöscht hatte.

Weiterlesen »

Tierliebe, Klimadebatte, Rückblick und Ausblick – Humane Qualitäten

„Wir haben vor zigtausenden Jahren bestimmte Tiere gezähmt“, schreibt die bekannte Bioköchin Sarah Wiener in einem Facebook-Post. „Dies war ein gegenseitiger Vertrauensakt. Du gibst mir Schutz und Futter, ich gebe dir Milch und Eier, Wolle oder vielleicht auch Zuneigung.“

Vielleicht kommt Euch das nicht ganz geheuer vor – warum sollte Sarah Wiesner sich mit urzeitlicher Tierhaltung auskennen, und vor dieser tierliebvollen Beziehung kam sicher die Tötung, der Jagdtrieb.

Weiterlesen »

Schmerzhafte Klimapolitik – Rituale, Inszenierungen – Fakes, Holzwege – Kreativrezepte-Serie

Vor x Jahren hat es hier den Artikel  “Dirt – Dreck – Mutterboden” gegeben, inzwischen sind wir so weit, dass es Warnungen gibt, diese fruchtbare Schicht werde mehr und mehr abgebaut, so dass die Zahl der noch zu erwartetenden Ernten überschaubar sei.

Frische Kommentare

  • Lula: Habe mich gefreut, diese Seite zu finden – Danke für Deine Arbeit, Deine Gedanken....
  • Kara: Mich würde interessieren, wie hoch das Guthaben innerhalb der “Bio-Grundv...
  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...

Rubriken

Archive

Motivation