Fragen und Antworten zu Diät, Abnehmen und Gesundheit

Manchmal werden Fragen als Kommentar zu Artikeln gestellt, wo sie eigentlich gar nicht hineingehören. Deshalb hier ein spezieller Artikel für allgemeine Fragen zum Abnehmen. Vielleicht sammeln sich ja ein paar Fragen an…

Jürgen schrieb am 19. August 2010 um 08:52:

Ist es ungesund, wenn ich einen oder mehrere Tage hintereinander gar nichts esse? Oder nur ein bis zwei Bananen? Und dafür sehr viel Sport mache?
Habe dies vor, da ich sehr starkes Übergewicht habe.
(1,84m groß und 103kg)
Ist diese Abnehmmaßnahme übertrieben?

Sicherlich macht es nicht direkt krank, könnte aber den Stoffwechsel durcheinanderbringen und ist bestimmt nicht angenehm; mit dem entstehenden Hunger fühlst Du Dich wahrscheinlich krank. Ein oder zwei Bananen können vielleicht gerade als Frühstück ausreichen. Übrigens würde man in Deinem Fall auch nicht von starkem Übergewicht sprechen. Die hier favorisierte Abnehmmethode ist übrigens die Portionsdiät. Lies Dich da doch einmal ein….

Related posts:

  1. Zehn Fragen und Antworten zu Abnehmen und Diät
  2. Internet-Orakelmaschinen: Antworten auf konkrete und allgemeine Fragen
  3. dreiunddreißig Experten-Antworten zu langfristig und gesund abnehmen
  4. Häufige Fragen bei der Portionsdiät
  5. Fragen loswerden und Diskussionen führen zu Abnehmen und Diät

16 Kommentare zu “Fragen und Antworten zu Diät, Abnehmen und Gesundheit”

  1. [...] “Fragen und Antworten zu Diät, Abnehmen und Gesundheit” habe ich die Seite mit der einst schlichten Überschrift “Häufige Fragen zum Abnehmen” [...]

  2. Ich möchte einmal das Thema “Hunger und Diät” ansprechen: Da werden doch viele Fehler gemacht, wenn eine Diät so knapp bemessen wird, dass ein Satt-werden gar nicht mehr möglich ist. Und Hinweise, dass eine “Hunger-Diät” mit anti-aging zusammengeht, sind doch auch wenig hilfreich.

    Andererseits frag’ ich mich, ob die Methoden, die “Schlank ohne Hunger” versprechen, mehr sind, als ein Versprechen.

  3. Hunger und Diät sind hier eigentlich schon mehrfach angesprochen, so dass es wenig Neues dazu zu sagen gibt.

    Die Einstellung zum Hunger

      
    der Abendhunger

    Abnehmen ohne Hunger

    Phantomhunger 

    Wie Du schon sagst: Es wird wirklich zu viel versprochen, und die Versprechen, ganz ohne Hunger eine Diät durchführen zu sollen, sind letztlich an den Haaren herbeigezogen:

    Wie soll denn ein natürliches Gefühl für Sättigung entstehen, wenn ein natürliches Gefühl für Hunger ganz und gar ausgeschlossen wird?

    Ist es nicht sinnvoll, so viel (oder wenig) zu essen, dass man sich mit einem gewissen (leichten) Hungergefühl zu den Mahlzeiten begibt? Woher sonst kommt der alte Spruch “Hunger ist der beste Koch”?

  4. Hallo,
    abnehmen ohne Hunger ist heute kein leeres Versprechen mehr.
    Wir arbeiten seit 6 Jahren erfolgreich nach dem Prinzip: Satt essen, ohne Hunger, ohne Jojo und dabei abnehmen – durch richtige Kombination der Makronährstoffe.

    Die folgenden Aussagen gelten sowohl für eine “Abspeckdiät” als auch zur Jojo-Vermeidung.

    http://www.diogenes-eu.org/Diogenes%20press%20release%20English%5Bmvb%5D.pdf

    Frei übersetzt:
    „Internationale Forscher weisen darauf hin dass die momentanen Diätempfehlungen nicht optimal sind wenn es um die Prävention der Gewichtszunahme geht.

    Ein Konsortium aus Forschern acht europäischer Staaten lüftet jetzt den Vorhang über die Ergebnisse der weltweit größten Diät Studie:
    Wenn Sie Ihr Gewicht halten wollen, dann sollten Sie eine Diät mit einem höheren Proteinanteil – mageres Fleisch, fettarme Milchprodukte, Bohnen – sowie weniger Kalorien aus stärkehaltigen Produkten – Weißbrot, weißer Reis – konsumieren. Bei dieser Diät können Sie sich sogar satt essen ohne Kalorien zu zählen und nehmen nicht zu. Schlussendlich zeigt die extensive Studie, dass die offiziellen Diätempfehlungen zur Prävention der Fettleibigkeit unzureichend sind.”

  5. Hallo,

    damit ich die Hoffnung auf ein unkompliziertes Abnehmen nicht verliere, suche ich ein richtiges Wundermittel – Diäten helfen bei mir überhaupt nicht, dafür hab’ ich ehrlich gesagt nicht genug Disziplin und zu viel Hunger. Wer weiß etwas?

    LG

    Bertram

  6. Versuch’ es doch mal mit der Bittergurke. Hier
    http://fressnet.de/blog/?p=3067
    ein Artikel darüber. Gibt es im Asia-Shop oder im Versand.

    “Abnehmen mit Essig”, “Kombucha”, “Wundertropfen”, Kurkuma sind auch im Gespräch, nicht zu vergessen “Abnehmen mit Ingwer” – und natürlich viele entspannte Diäten.
    Brauchst Du noch mehr Links? U. vielleicht sagt Dir ja die Portionsdiät zu ;-)

  7. Ich hab’ mal gehört, dass Zimt beim Abnehmen günstig wäre. Ist da etwas dran?

    Vielen Dank,

    N.

  8. Es gibt hier zwar einen Artikel  übers Fett abbauen mit Zimt, der bezieht sich allerdings nur auf eine alte Meldung, oder Zeitungsente.

  9. Artischocken-Tee soll wegen dem Bitterstoff Cynarin den Körper bei der Verdauung von Fetten vunterstützen, ” so dass sie erst gar nicht in den Depots eingelagert werden können.”

    Tee aus Artischockenblättern oder -frischpflanzenextrakt hätte die beste Wirkung, wenn er direkt vor den Mahlzeiten getrunken wird.

  10. Du musst dem Tee nur mit der nötigen Autorität sagen, was er machen soll, dann klappt das auch ;-)
    Artikel: Artischocken: http://fressnet.de/blog/?p=3597

  11. Was ist mit Abnehmen mit Akupressur?

    “Abnehmen durch Akupressur

    Der Druckpunkt zwischen Nase und Oberlippe ist ein klassischer Akupressurpunkt und soll den Hunger bremsen. Der Druck wird direkt ans Appetitzentrum im Gehirn weitergeleitet. Diesen “Heilpunkt” 30-mal sanft im Sekundenrhythmus drücken. Um den Stoffwechsel anzuregen und den Kalorienverbrauch anzukurbeln, gibt es am ersten Fingergelenk des kleinen Fingers leicht außen ebenfalls einen Akupressurpunkt. 20 Sekunden lang mit dem Daumennagel kräftig drücken. An der anderen Hand wiederholen.”

    So hab’ ich das kürzlich gelesen – aber was ist dran?

    Antwort zu abnehmen mit Akupressur

    Von dem “Punkt” unterhalb der Nase habe ich vor Jahren schon mal gelesen. Damals hatte ich es ausprobiert – ohne eine Wirkung zu verspüren.
    Die Beschreibung der Akupressur am Fingergelenk des kleinen Fingers ist äußerst ungenau – Der Schreiber weiß wohl selbst nicht, was er schildern soll.

    Allerdings gibt es innerhalb der chinesischen Medizin durchaus Konzepte zum Abnehmen – weniger allerdings als Einzelmaßnahmen, sondern als Bündel von Maßnahmen. Eine Ausnahme ist evtl. die Akupunktur – damit kann ein guter Therapeut das Rauchen schon mit einer eimaligen Behandlung verleiden.

    Im Artikel “Abnehmen mit Qi-Gong” ist eine “Froschübung” erwähnt, die ich gerne demnächst eingehender erörtern kann.

  12. Ich bin 1,66 groß und wiege jetzt 63 kg. Also ist mein BMI ok, trotzdem werden langsam meine Hosen zu eng und mein Bauch sieht so ähnlich aus, als wäre ich im 4. Monat schwanger. Deshalb möchte ich gezielt und vor allem am Bauch abnehmen, weiß aber nicht wie.

    Ich hab’ auch schon mal meinen Hausarzt wegen meiner etwas trägen Verdauung gefragt, aber der ist so einer von der alten Sorte, und hat mich nur gefragt, ob ich generell nicht ganz mit mir zufrieden bin.

  13. Zu “Abnehmen am Bauch” bzw. “Wie kann ich am Besten am Bauch abnehmen?” siehe
    http://fressnet.de/blog/?p=3950

    Ganz nett wäre es, wenn bei solchen Fragen auch das Alter der FragstellerInnen angegeben wird, denn das kann schon große Unterschiede bei der Abnehmmethode erfordern.

  14. Hallo. Ich babe vor Nächste Woche Reisen.
    Muss dringend abnehmen.
    Mein Artzt sagt das ich 9 3 Pfund zu viel wiege.
    Habe schon 1 Pfund abgenommen.
    Mit 35.Jahren ist abnehmen schwer.
    Meine Taille ist das einzige wo ich zufrieden bin 60 cm durchmesser.
    Meine Reise dauert zwar 2 Tage, aber es ist wichtig für mich.
    ( alte Schulfreunde die ich zu letzt mit 16 gesehen habe)
    Daher würde ich mich für ein Tip sehr freuen.

  15. ??????

    9 3 Pfund zuviel und 60 cm Taille?

  16. Hallo,

    ich möchte gerne Informationen haben für Menschen, die durch Medikamente dick geworden sind. Ich selbst habe durch Psychopharmaka in 3 Monaten 30 Kilo zugenommen.
    Aber niemand kümmert sich um uns, es hagelt nur Vorwürfe von seiten der Ärzte – noch schlimmer, wenn man dann auch Jahre auf die Medikamente angewiesen ist.

    liebe grüße

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...
  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)
  • Anke A.: Ingwer hilft auch ganz hervorragend bei Bronchialasthma, trinke jeden Morgen aus ca.20gr...
  • Sergej: Hallo, ja leider hast du recht damit, heutzutage werden wir nur noch angelogen von den...

Rubriken

Archive

Motivation