Die Yoghurt-Diät

Jogurt-DiaetZum Frühstück eine halbe Grapefruit, als Zwischenmahlzeit ein Apfel,  zum Mittagessen 100g Obst, als weitere  Zwischenmahlzeit eine Birne,  und zum Abendessen eine Banane: So sah, abgesehen vom Becher Yoghurt zu den jeweiligen “Mahlzeiten”, das Konzept der Yoghurt-Diät bei einer online-Frauenzeitschrift aus.
Der Link zu dem phänomenalen Diät-Beitrag führt mittlerweile nur noch zur Startseite, irgendwem ist also aufgefallen, dass diese Version der Yoghurt-Diät doch allzu dämlich war.

Ursprünglich war gar verkündet worden:

“Mit unserer Last-Minute-Diät bringen Sie die Pfunde zum Schmelzen.”

Bleibt hinzuzufügen, dass als “Notfalls-Snack” 1 Becher Magermilch-Joghurt angegeben war – welcher Notfall?

Alternativ kann natürlich  jeder seine eigene Yoghurt-Diät erfinden – handelüblicher Yoghurt enthält alles, was der Mensch braucht; Es hat schon Experimente gegeben, bei denen Ratten ausschließlich mit Yoghurt und Wasser ernährt wurden, und sich prächtig entwickelt haben, abgesehen davon, dass, weil  der für den Yoghurt verwendeten Milch Butterfett entzogen und Trocken-Magermilch zugesetzt wird, der Yoghurt mehr  Galaktose enthält, als bekömlich, so dass die Ratten bei dieser “Nur-Yoghurt-Diät” blind wurden. Das lässt sich aber vermeiden, wenn neben dem Yoghurt noch andere Lebensmittel verzehrt werden. Insofern lässt sich ein Joghurt-Diätplan aufstellen, der ungefähr so aussieht (bitte an die jeweiligen individuellen Bedürfnisse anpassen):

  • 500 Grann Yoghurt: “Naturyoghurt”, ohne irgendwelche Zusatzstoffe, je intensiver im Geschmack (je weniger “mild”, desto besser
  • 50 Gramm Nüsse (kann gemischt sein)
  • keine Wurst
  • 2 (dünne) Scheiben Schinken sind erlaubt. Kein Kochschinken! Kein “Formschinken”
  • Auch keine Käse-Ersatzprodukte (Analogkäse oder ähnliches)
  • Obst: 250 Gramm mindestens
  • Gemüse: Wie Obst
  • Salat: Kann, muss nicht – wenn, dann natürlich mit Yohurt-Dressing. Dieses wird prinzipiell selbst gemacht!
  • Keine weiteren Milchprodukte
  • kein weißer Zucker, Honig maximal ein Teelöffel
  • Fleisch: Maximal 100 Gramm, nur Geflügel
  • alternativ: Bis zu 200 Gramm Fisch, nur frisch oder tiefgekühlt, möglichst gedünstet
  • Nichts aus der Fritteuse
  • Getreideprodukte nur in Form von Frischkornbrei oder Getreideflocken, d.h. auch “Flakes” sind verboten. Reis nur als Naturreis.
  • Kräuter und Gewürze ohne Einschränkung, natürlich kein Glutamat
  • Alkohol maximal 2 Drinks, außer Mittwochs
  • Acht Stunden Bettruhe mindestens (30 Minuten Mittagsschlaf sind anzustreben)
  • Leichte, ausdauernde Bewegung: mindestens 120 Minuten
  • Im Sitzen/Liegen verbrachte Zeit maximal 15  Stunden
  • Die Yoghurt-Diät darf auch mit selbstgemachtem Joghurt durchgeführt werden
  • Bevorzugtes Getränk sollte Grüner Tee sein
  • Kalorien-Zählen ist verboten
  • Banane: Maxilmal 150 Gramm (ohne Schale)
  • Erbsen: Unbegrenzt erlaubt, pro 10 Erbsen 1x Liegestütz oder Kniebeuge
  • Bohnen, Linsen, Kichererbsen nie aus der Dose und 24 Stunden vor dem Kochen einweichen, dabei öfters das Wasser wechseln
  • Kartoffeln nicht nach 23 Uhr, immer in der Schale gekocht
  • Schokolade: Maximal 30 Gramm, ab 75 % Kakaoanteil, nur zwischen 15 und 21 Uhr
  • “Joghurette” gehört nicht in die Joghurt-Diät!
  • Die Liste kann beliebig fortgesetzt werden

Achtung:  Zu dieser Joghurt-Diät gibt es noch keine praktischen Erfahrungen. Theoretisch könnte sie aber funktionieren, bei Einhaltung aller Regeln, und wenn man evtl. noch hier und da nachbessert.
Eine Kurzfassung der Diät-Regeln für die Yoghurt-Diät zum Ausdrucken erleichtert es, diese mit dem Arzt/der Ärztin des Vertrauens durchzusprechen, auch, was eventuelle Laktose-Unverträglichkeiten betrifft. Der Arzt sollte sich hierfür genügend Zeit nehmen und im Bedarfsfall auf mögliche oder nötige Alternativen hinweisen.

Wir können auch gerne über Erfahrungen mit der Yoghurt-Diät hier diskutieren:

  • Ist die Yoghurt-Diät als Langzeitdiät geeignet?
  • Funktioniert sie zu bestimmten Jahreszeiten besser als in anderen?
  • Welchen Einfluss hat das Futter, das die Kühe bekommen?
  • Muss ich bei der Yoghurt-Diät auf Käse verzichten, oder sind Ausnahmen erlaubt?
  • Sollte ich die äußerliche Anwendung von Yoghurt vermeiden? – Bei der Quark-Diät ist dies doch ausdrücklich asngeraten!
  • Darf ich ab und zu die Yoghurt-Diät abbrechen, und mit der Kartoffel-Diät weitermachen?
  • Welchen Yoghurt essen die Bulgaren, die älter als 100 Jahre werden, am liebsten?

Weitere

Diäten im Vergleich

Related posts:

  1. Fermentation – das volle Programm
  2. Die erste Palette Osterhasen
  3. Klarer Beweis: Frauen sind stärker
  4. Abnehmen und Gewicht halten mit Gesunden Diäten nach dem Baukasten-Prinzip
  5. Praxis der Mayo-Diät – Abendessen

13 Kommentare zu “Die Yoghurt-Diät”

  1. Wo findest Du dieses Zeug? Man, oh man!

  2. Och, das muss man sich nur ausdenken, und wenn Du dann danach googelst, gibt es den Blödsinn meistens schon, zum Beispiel die Roh-Rosenkohl-Diät. Soll ich morgen einen Artikel zur MagerMilch-Diät machen?

  3. Ne, wie wäre es mit Gummi-Bärchen Diät?

  4. [...] Man darf sich, umgeben von wahnwitzigen Experten, die sich zum Beispiel mit dem Rat zu einer Yoghurt-Diät zynische Spässe erlauben dürfen, sein eigenes Konzept entwickeln, soll sich, anders gesagt, an [...]

  5. Kürzlich gefunden:

    - Man nehme morgens 1-2 große Schraubgläser (0,5 l), fülle abgekochte, handwarme Milch ein (körperwarm, 35 bis 38 Grad C).
    - 1-2 Eßlöffel guten (gekauften) Joghurt darunterheben, fest zuschrauben, in Handtuch wickeln und etwa acht Stunden ins Bett stellen.

    - Abends hat man dann fast stichfesten Joghurt. Sauber, platzsparend, günstig. Die Kultur reicht für 5-7 Anwendungen.
    Das Verfahren hat keine Nachteile, außer man vergißt die Gläser im Bett ;-)
    Nachtrag: Wer ganz sicher gehen will, legt noch eine Wärmflasche hinzu.

  6. [...] die Kreativität in der Durchführung gefordert, wie auch die Befolgung von Regeln bei der hier nun neu konzipierten Joghurt-Diät eingeübt werden kann und soll. Fragen wie Hallöchen! Kennt sich jemand von euch mit der [...]

  7. [...] Die Joghurt-Diät [...]

  8. [...] und warum dieser Honig so besonders enzymreich ist, ganz zu schweigen von der Frage, woher der Yoghurt (Ja, auch eine “Joghurt-Diät gibt es!) [...]

  9. [...] so ähnlich hatte ich nicht ganz vorurteilsfrei gedacht und mich gleich erinnert, was die  Yoghurtdiät [...]

  10. [...] der Yoghurt-Diät, so wie sie hier vorgestellt wird, liegt die Sache etwas anders: Auch dies eine kostenlose [...]

  11. Ist das n scherz??

  12. @Laila:

     

    Es ist teils Ernst, teils eine Persiflage. “Abnehmen mit… “ – Diese Konzepte gehen doch selten auf, aber

  13. Apfel-Diät
  14. Büro-Diät
  15. Roh-Rosenkohl-Diät
  16. Nudeldiät
  17. Reisdiät
  18. Kartoffeldiät
  19. Quarkdiät
  20. werden immer wieder empfohlen. Man kann ja Äpfel essen, wenn man das mag, aber muss man dann gleich von “Diät” sprechen?

    Bei der “Joghurt-Diät” hatte ich dieses Prinzip: Ein Nahrungsmittel als “Hauptspeise”, und wenig Anderes dazu, auf die Schippe genommen, besonders die Regel mit den Erbsen war scherzhaft gemeint.

    Ansonsten finde ich, dass Joghurt etwas Feines ist.

  21. […] aufhören, wenn es genug ist, kann ganz trditionell ein Süppchen vorher, und vielleicht einen Joghurt nachher genießen – ganz intuitiv und […]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)
  • Anke A.: Ingwer hilft auch ganz hervorragend bei Bronchialasthma, trinke jeden Morgen aus ca.20gr...
  • Sergej: Hallo, ja leider hast du recht damit, heutzutage werden wir nur noch angelogen von den...
  • Reinhold: Guter Beitrag, und Punkt 7 in der Zusammenfassung bringt es auf den Punkt: eine...
  • Katharina: Ich wünsche mir schon lang eine schlanke Figur

Rubriken

Archive

Motivation