Die vielseitigen Radieschen, die Kalorien, und ein Foto

Viel-seitig sind Radieschen im doppelten Wortsinne, und viele Seiten zum Radieschen finden sich im Internet natürlich auch.
Sogar ein Kabarett mit “Radieschen” im Namen gibt es, was auf die Schärfe der kleinen Rettich-Verwandtschaft Bezug nimmt, und auch auf das Phänomen, dass vieles, was außen rot ist, innerlich schlicht von weißer Farbe ist.

Wir finden das Radieschen auch in einer Nährwertdatenbank und erfahren so, dass 100 Gramm Radieschen 58 KJ, oder ca. 14 Kcal enthalten, was bedeutet, dass man mit 10 Kilo Radieschen zuverlässig vor dem Verhungern geschützt wäre – bei 1,6 Gramm Nahrungsfasern, Ballaststoffen pro 100 Gramm…

Auf dem Teller befanden sich übrigens 150 Gramm Radieschen, schon leicht angeschrumpelt, aber noch genießbar.

Die feste Struktur des Radieschens sorgt dafür, dass das Gefühl des vollen Magens, also ein gewisses Sättigungssignal, eintritt, zuverlässiger wahrscheinlich, als das bei Salzstangen der Fall wäre, bei denen  eine Packung mit 250 Gramm mehr als  900 kcal hätte; Salzstangen gibt es inzwischen seit 75 Jahren zu kaufen; die Kombination “Radieschen mit Salzstange” erst wäre der perfekte Knabber – Spaß, zumal das Radieschen beim Verzehr ohnehin nach etwas Salz “verlangt”.

Wichtige Radieschen-Infos:

  • Radieschen werden gern zur Dekoration von Salaten oder Aufschnitt- und Käseplatten verwendet.
  • In der Regel werden Radieschen roh gegessen, es gibt aber auch Radieschensuppen.
  • Die bis zu drei Zentimeter dicke Speicherknolle ist außen weinrot bis rot und schmeckt scharf. Der typische Geschmack des Radieschens wird durch ein Senföl verursacht, das bei Verletzung (durch Bearbeitung oder Anbeißen) aus den in der Pflanze enthaltenen Senfölglykosiden entsteht.
  • Eingelegte Radieschen:
    Radieschen, Rote Bete und Knoblauch in Scheiben schneiden und in Gläser schichten.
    Wasser, Essig und Salz vermischen, aufkochen, erkalten lassen und die Gläser damit auffüllen.
    Gläser verschließen und etwa 1 Monat ziehen lassen.
  • Entsprechende Fotos
  • Ihre fröhliche Farbe regt den Appetit an und lässt den Speichel fließen: Radieschen sehen bezaubernd aus mit ihrer leuchtend roten Hülle und ihrem saftigen, weißen Fleisch.
  • Der scharf-bittere Radieschen-Geschmack fördert zusammen mit den Radieschen-Ballaststoffen die Sättigung. Daher sind die scharfen Früchtchen ideal für eine effektive Bikini-Diät.

Related posts:

  1. Brombeeren: Sammeln, Rezepte, Kalorien, Nährwert, Foto
  2. Wie viele Kalorien hat eine Banane? Risiken und Nebenwirkungen des Kalorien-Zählens
  3. Wie viele Kalorien hat eine Birne? (“Kalorien Birne”)
  4. Spinatschnecke mit Foto, kalorienarm und vollwertig
  5. Wie viele Kalorien hat ein Apfel?

Ein Kommentar zu “Die vielseitigen Radieschen, die Kalorien, und ein Foto”

  1. [...] Radieschen – zum pur-Essen oder als Dekoration zum Salat  [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Lula: Habe mich gefreut, diese Seite zu finden – Danke für Deine Arbeit, Deine Gedanken....
  • Kara: Mich würde interessieren, wie hoch das Guthaben innerhalb der “Bio-Grundv...
  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...

Rubriken

Archive

Motivation