Locker bleiben beim Vollkornbrot – Das Ende der Weißmehlbäckerei

“Konsequenz” kann übersetzen, wer will – konsequent sein ist demgegenüber eine andere Hausnummer, aber da ist oft niemand zu erreichen.  Konsequent die Ernährung “auf gesund” umzustellen ist längst nicht das Gleiche wie dann und wann mal “was mit Vollkorn” auf den Tisch zu bringen.

Weiterlesen »

Der Kvas und die Okroschka – kalte Suppe für heiße Tage

Wenn Elsa Normalverbraucherin oder Otto Mustermann Getränke einkaufen gehen, wollen sie nicht nur ein Getränk, sondern es geht um eine Marke. Einfach nur ein gutes Getränk – dafür müsste man ja nur Leitungswasser mehr oder weniger “bearbeiten”, etwa mit Ingwer (für “Switchel“) oder mit Brotresten, Zucker und Hefe, “Kvas” genannt.

Weiterlesen »

Rezept: Papaya-Kefir-Frühstück und ein Brotaufstrich mit Papaya

Dass eine ausgewachsene, fast riesig zu nennende Papaya zum “nur-geschenkt-ist-billiger-Preis” zu haben ist, kommt selten vor – da konnte ich nicht Nein sagen, auch wenn die Tropenfrucht eine “Stelle” hatte und ihre Haut nicht mehr allzu straff war…

Weiterlesen »

Rezept: Rhabarber-Senf-Passionsfrucht-Chutney

Mal wieder ein reiner Rezept-Artikel, heute mit einem noch nie dagewesenen Chutney, zur Nachahmung oder Abwandlung empfohlen. Das Chutney passt zum Beispiel perfekt zu einem reifen Camembert, weil es sich nicht in den Vordergrund drängelt, aber interessante, vielfältig-fruchtige Hintergrundaromen einbringt.

Viel Spaß damit!

Weiterlesen »

Geflügelfrikassee in Gelb und Schokopudding vom Nikolaus

Geflügelfrikassee in Gelb und Schokopudding vom Nikolaus

Als ich mich neulich durch die Food-Blogs geklickt hatte, hatte ich bei der Darstellung eines Hühnerfrikassees Appetitt bekommen – und mich gleichzeitig geärgert, womit man am Besten ja gar nicht erst anfängt, denn die Anlässe sind schier unendlich.

Weiterlesen »

Snacks, Sticks & Dips

Tja: “Chips”, oder in Deutscher (hessischer) Schreibweise: “Tschüps” kamen in der Überschrift gar nicht vor, wenn es sich auch irgendwie gereimt hätte – das kam so:
Weiterlesen »

Topinambur, Süßkartoffel, “Stampf und Suppe”

“Glückliche Tiere, faire Preise, Gutes aus der Region…” wird auch Tim Mälzer mit 100 Lebensmittel-Checks nicht herbeizaubern können – aber verraten, wie ein Maissüppchen gekocht wird: Das kann er…

Weiterlesen »

Dampf-Spinatsemmelknödel mit Tofu und süßsaurem Gemüse – #Restezauber

Ein hartes Brot oder altbackene Brötchen – das fällt in jeder Küche mal an, und ist längst kein Abfall.
Um aus altbackenen Brötchen Semmelknödel herzustellen, empfiehlt es sich, sie in Würfel zu schneiden, so lange sie sich noch schneiden lassen, bei Körnerbrötchen mit einer Kantenlänge um die 5 Millimeter, die lassen sich gleich weiterverarbeiten oder in einer luftigen Papiertüte noch zu Ende trocknen und eine Weile lagern.

Weiterlesen »

Ernährung – eine Art Tagebuch

Es gab mal Psychologen, die untersucht haben, wie viele Entscheidungen wir täglich fällen – auch aktuell laufen hierzu Forschungen. Das interessiert hier insofern, als letztlich jede Mahlzeit ganz viele Entscheidungen “enthält”, wobei “… der Entscheider …. (sich) tatsächlich durch ein Vertrautheitsgefühl leiten lässt“, während aber gerade das vertraute, gewohnte Essen auch schon mal in die Misere geführt hat…

Weiterlesen »

Rheingauer Mango-Sorbet und Griechische Kirsch-Gruetze

“Genussorientiert” ist ja nichts Schlimmes, wenn auch mit Konflikten verbunden: So eine Mango ist eigentlich eine unschuldige Frucht – als empfindlicher Import, der sich als “Flugmango” auf den Weg zu den europäischen Verbrauchern macht, verursacht sie allerdings auch den Ausstoß von klimaschädlichen Gasen, und wir wollen das auch gar nicht so genau wissen.

Weiterlesen »

Frische Kommentare

  • Primitivo Schokolade: ich würde ein Roten Primitivo Wein nehmen für Schokolade ;-)
  • Ernst: Dieser Brotaufstrich klingt auf den ersten Blick sehr lecker. Doch Leider fehlen für mich...
  • ClaudiaBerlin: Guter Rant! Vor allem die Idee, die Zielgruppe des Textes ganz klar zu...
  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...

Rubriken

Archive

Motivation