“Neues” Anti-Adipositas-Medikament auf dem Markt…

Wenn die Pharmazeutische Zeitung berichtet, dass auf dem Markt eine neue Abnehmpille gegen Adipositas zugelassen worden sei, wird mir nicht wohler:

Weiterlesen »

“Sicherheit” bei elektronischen Zigaretten vs. Arsen und Teer

Das Thema “Dampfen statt Rauchen – Ablösung von Zigaretten und Tabakrauch” lässt sich nicht so schnell und einfach zu den Akten legen, erst recht nicht, wenn man als langjähriger Raucher betroffen ist und das Schlimmste vermeiden will – die Schädlichkeit des “Tabakgenusses” ist nun mal nicht von der Hand zu weisen, und was “Verdrängung” bedeutet, kann man sich vergegenwärtigen, wenn man damit konfrontiert ist, dass nicht allzu viele Raucher es schaffen, ein nachhaltig nikotinfreies Leben zu führen. Weiterlesen »

MORINGA – Radikalenfänger & an Nährstoffen nicht zu überbieten

Ein in Indien beheimateter, in Afrika übernommener, in Kuba als Hoffnungsträger gefeierter Baum ist hierzulande nur wenig bekannt – würde sich aber in so manchem Garten, wenn im Winter im Wintergarten aufgestellt, wohlfühlen.

Mehr dazu bei einer NDR-Talkshow und Wikipedia., beim SWR, oder beim kopp-verlag:

Alles in allem: Dieser Baum ist ein echtes Wunder! Der Moringa oleifera, Freund und Helfer zu allen Zeiten. Er wächst rasend schnell, um gleich schon helfen zu können. Er wird riesig groß, damit möglichst viele Menschen und Tiere von ihm profitieren können. Der Moringabaum ist ein Gnadengeschenk der Natur.

Sicher ist, dass wir Menschen wieder lernen müssen, uns der Natur zuzuwenden und auf unsere innere Stimme zu hören. Dann wissen wir schnell, dass wir unsere Lebensbalance nur durch eine ganzheitliche Harmonie herstellen können: durch gesunde Ernährung, gute Gedanken, ein festes Wertefundament, die Liebe zur Natur und den Menschen. Mehr ist es eigentlich doch nicht.

Lebenswichtig: Der Gekonnte Umgang mit den Darmbakterien

Die Bedeutung des menschlichen “Bioms”, der  Mikroben, die (hauptsächlich) unseren Verdauungstrakt besiedeln, spricht sich mehr und mehr herum. So gab es in der letzten Wochenendausgabe der New York Times einen ausführlichen Artikel von Michael Pollan, Titel: “Viele meiner besten Freunde sind Bazillen”, wobei es hier nicht auf die wörtliche Übersetzung ankommen wird ;-)

Weiterlesen »

Gefahr durch Kamillentee?

Kaum zu glauben – will man doch sich  – und als Eltern auch dem Kind – mit Kamillentee mal etwas Gutes tun. Aber:

Weiterlesen »

Liebenswerte Städte, essbare Städte

So ähnlich, wie die Schokolade mit Milch von Lila Kühen gemacht wird, ist es wahrscheinlich auch mit Bohnen: Die kommen aus der Dose oder wachsen auf dem Bohnenbaum. Alles kein Grund, sich  Gedanken zu machen.

Weiterlesen »

Im Gesundheitssport geht es nicht krampfhaft um Leistung

“Viel hilft viel” – nach dem Motto lassen Viele den Sport gleich ganz bleiben. dazu passend eine Presserklärung:

Weiterlesen »

Hüpfen für starke Knochen

Eine Studie hat sich dem Effekt von regelmäßigem Hüpfen auf die Knochendichte gewidmet, speziell bei Frauen vor der Menopause.

Wer hätte das gedacht: Es gab messbare, positive Effekte. Haben nicht schon die alten Chinesen beim Qi-Gong gesagt: “Einmal hüpfen ist so gut wie hundert Arztbesuche?”

Grillfleisch bitte in Schwarzbier marinieren!

Warum, erklärt der economist.

Negative Bewertung von Schlankheitsmitteln

Der österreichische Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat die gängigen, frei verkäuflichen Schlankheitsmittel unter die Lupe genommen:

Insgesamt wurden 24 rezeptfreie Produkte unter die Lupe genommen, darunter Quellmittel, Fettblocker, Kohlenhydratblocker, pflanzliche Mittel und Formula-Diäten, bei denen beispielsweise Shakes mit Pulver angerührt werden. Fazit der Tester: Die Schlankheitsmittel können allenfalls unterstützend beim Abnehmen wirken. ( Quelle: Kurier.at)

Was jetzt unter “Unterstützung” genau zu verstehen ist, wäre noch zu klären. Kaufe ich ein Mittel, das mir langfristig hilft? Wie verhält sich das Schlankheitsmittel im Verhältnis zu einer Ernährungsberatung, oder einer Ernährungsumstellung?

Sind die Berater in der Apotheke bei solchen Fragen objektiv? Kommen sie insofern ihrer Aufklärungspflicht nach? Wäre es nicht an der Zeit, die Werbung für solche Produkte zu untersagen?

Frische Kommentare

  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...
  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...
  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)

Rubriken

Archive

Motivation