Genussdisziplin und das Dymaxion-Prinzip

Im Bestreben, Luthers Thesen auf das Heute anzupassen, hatte Slow-Food bekanntlich “95 Thesen zur Ernährungssituation” entwickelt; die 95 Thesen der Tageszeitung “TAZ” sind dagegen längst wieder verpufft, was kein Wunder ist, denn Aussagen, wie

Die Klima-Diät

Irgendwie habe ich zu dieser Seite gefunden: “Zeitfenster 2030: Eine erfolgreiche Diät”. Mal wieder so eine “Stecknadel-Seite” im “Heuhaufen Internet”.

Weiterlesen »

Die Wandellüge, Umweltschutz und Alu-Alternativen

Viel fehlt nicht mehr, und Grönland erstickt unter einem wachsenden Eispanzer. Und wenn in Grönland das Eis dicker wird, können wir auch keinen durch Menschen (und deren Umgang mit fossilen Energieträgern) verursachten Klimawandel erleben, und es ist nur konsequent, solche “wissenschaftlichen Begriffe” zu verbieten, allenfalls – wie im Trump-Amerika, den Ausdruck “Wetterextreme” zuzulassen.

Weiterlesen »

Gut verpackt? – Die Masse macht’s

Als ich neulich, um Streusel für einen Kuchen zu machen, einen Rest Butter samt “Butterpapier” kurz in die Mikrowelle legte, um die Butter schnell weicher zu bekommen, hat sich das Papier entflammt und die Aluminiumschicht der Verbundverpackung freigelegt, womit wir wieder beim Thema “Aluminium-Müll” wären.

Weiterlesen »

Pesto, scharfer Senf und gefüllte Bauernschale

Wenn hier neulich von einem “Präsidenten-Pesto” die Rede war,  so stellte sich bald heraus, dass diese Camembert-basierte Kräuter-Nuss-Creme recht gut als Brotaufstrich geeignet ist, und eine Empfehlung verdient hat:

 

Weiterlesen »

Megatrend Veganismus – Minitrend Lebensmittelvernunft?

Essen und Trinken ist kein Lebensinhalt, es sei denn, man isst vegan und hat keine anderen Sorgen mehr als “Wie entgehe ich dem tierischen Protein”. Eine andere Ess-Neurose geht aber auch, Stichwort “Orthorexie”, verwandt mit “Was darf ich essen bei Abnehmwunsch?” – das wäre die anorektische Zwangsneurose…

Weiterlesen »

Das Glück, auf Fleisch zu verzichten

Das “Was wäre, wenn wir nur noch ein Fünftel, 200 Gramm statt 1000 pro Woche Fleisch essen” ist hier zum Nachlesen. Wirklich nett gemacht das Video zur Reduktion des Fleischverbrauchs. Nur ein schöner Traum? Und was ist mit Milchprodukten und Eiern?

Fischstäbchen und Marmelade

kommen unter Umständen aus China auf den deutschen Tisch – ohne entsprechende Herkunftsbezeichnung.

“Deutschen wird Essen aus China untergejubelt” meint also die Welt – aber was jubelt dieser Artikel uns unter?

Weiterlesen »

Erst kommt das Essen -

- dann kommt die Moral.

Mit der Moral kommt “der Rückzug des Riesenschnitzels”, kommt Slow-Food und bewusst eingekaufte Bio-.Nahrung, die mit Tierschutz nur wenig zu tun hat.

Nun sagt die Ernährungssoziologie, dass die Bio-Kunden und Flexitarier den Trend angeben, weil sie so viel über ihre Konsumeinstellung reden. So die Süddeutsche.

Schauen wir aber doch zuerst mal, dass nicht so viel vergeudet wird. Dann braucht man nur wenge Tiere zur Schlachtreife aufzuziehen, und kann denen auch mehr Platz bieten.

https://www.youtube.com/watch?v=cWC_zDdF74s

Strikte Vogelperspektive

Der Film “Home” ist konsequent aus der Vogelperspektive gedreht. So ein richtig langweiliger Umweltfilm? Nicht mehr aktuell? Nichts Neues?

Weiterlesen »

Frische Kommentare

  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...
  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...
  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)

Rubriken

Archive

Motivation