Die Krisengeldforderung, Die zwei Epidemien einer Medaille

 ”Ich habe noch nie so viel gekocht und zu Hause gut gegessen, wie in den letzten Wochen – das Essen ist ja vielleicht auch das Highlight des Tages…”

Das sagt Thorsten Hermelink, ein Wein-Großversender, der mit Pakete-Packen kaum noch nachkommt, und dass sehr viele Winzer übervolle Weinkeller haben, weil die Direktkunden wegbleiben.

Weiterlesen »

Asiatische Fermentationsweisen, Veg. Aufstriche, Kunstfleisch und Bauern-Wut, Cookit or Leave It

“Mit Kartoffeln  ist es schwierig oder unmöglich, doch ansonsten kann man eigentlich alles fermentieren”, solche Sätze sind gelegentlich zu hören; fermentierten Kürbis  hatte ich vor sieben Jahren mal gemacht, damals war so etwas noch ungewöhnlich. Das koreanische Kimchi wird uns hierzulande schon fast vertraut, und wer sich für verwandte japanische Variationen fermentierter Lebensmittel interessiert, kann sich auch darüber bequem informieren.

Weiterlesen »

Gefüllte Spitzpaprika mit Nudeldeckchen und soziologisches Herumdoktern an der Politkrise

Wohin geht die Reise?” Also, wie geht es weiter, mit Staat, Wirtschaftsentwicklung, Gesellschaft, Politik, Gesundheits-Politik, sozialen Beziehungen und so weiter? “Was jetzt?”

Das werden Andere beantworten wollen, mir fallen diese “komischen Fragen” ein, weil mit der gestrigen Hambach-Demo vielleicht der Drehpunkt für den Kohle-Ausstieg bei der Stromerzeugung gesetzt ist, sich damit gleichzeitig ein anderes Wirtschaften, das Ende der Produktion fürs Wegwerfen, Verschleißen und Verschrotten auf die Bühne schleichen und zum Akteur werden sollte…

Weiterlesen »

Aus globalen Gründen: Ihr könnt Eure Fernreisen stornieren

“Es gibt diesen schönen Moment in dem Film “Apollo 13″, wo Tom Hanks sagt, „natürlich können wir uns jetzt die Köpfe einschlagen. Aber wir müssen danach immer noch zusammen weiterfliegen“. Und so geht es uns ja hier in diesem Staat auch.”

Weiterlesen »

Salud, Herr Spahn! Salut dem Gesundheitsminister! Plus Rezept für einen teilfermentierten Salat “mit allem”

Vorläufig noch unvorstellbar ist hierzulande, was die “Zeit” über Chile berichtet: Dort werden Lebensmittel verbannt!

“Steht auf einem Produkt “Viel Zucker!”, ist es in Schulen verboten. Genau wie Grinse-Tiger auf Frühstücksflocken. Kein Land reguliert härter, was seine Bürger essen.”

Weiterlesen »

Die Moral beim Essen – Vergnügungen – Ein Parteitag, der kein Gesundheitstag war

Weil hier kürzlich das Zitat “Erst kommt die Moral, dann das Fressen” des Spitzenkochs und Autors Franz Keller aufgetaucht ist, könnten wir das noch einmal überdenken. Der Zusammenhang von Essen und Moral ist zwar unbestreitbar – nur gehört auch zum Tier-ethisch korrekten Essen zwingend die Rechnung,  und zur Rechnung die zahlende Kundschaft.

Weiterlesen »

Von milchsaurer Salzzitrone und politischer Führungskraft

Bei einem “politischen” Artikel auf einem Food-Blog ist die richtige Einstimmung, sozusagen die Vorspeise, unverzichtbar. Dass eine  Führungskraft des öffentlichen Lebens,  hier der “alte Fritz”, auch mal von der weniger respekterheischnden Seite gesehen werden sollte – hört Ihr Euch am Besten selbst an, gegen Ende des verlinkten Videos.

Weiterlesen »

Hat Jens Spahn schon genug vom “Hartz vier ist genug!”?

“Wo gehobelt wird, fallen Spähne, Späne mit H” – das hatte ich mir als Eselsbrücke gebastelt, um nicht von “diesem neuen, jugendlichen angehenden Gesundheitsminister/Haudegen” anfangen zu müssen; also merken wir uns “Jens Spahn, Freund der Bescheidenheit”, denn 

Weiterlesen »

“Splaining of all kinds” – Wir und die Erklärbären

Der Ausdruck “Splaining” ist eine Verballhornung von “explaining”, einem “von oben herab”-Erklären, das auftritt, wenn Männer Frauen erklären wollen, wie Frauen ticken  (das heißt dann “mensplaining”), oder Dünne Dicken erklären, wie ein schlankes Leben funktioniert (thinsplaining) und wenn  Dicke Dünnen erklären, was ihnen fehlt (thicksplaining ). Fähige verständigen sich mit weniger Fähigen, wie Fähigkeit “geht”, oder Weiße halten Schwazen einen White-splaining Vortrag, über beispielsweise Rassismus, denn, warum dunkelhäutige Menschen selbst schuld sind, sollten sie diskrimiert werden:

Weiterlesen »

Lebensmitteltechnologie: Frischkäsezubereitung beliebter als echter Frischkäse und andere Merkwürdigkeiten

Kürzlich hatte das ZDF eine Sendung über “Die Tricks der Lebensmittelindustrie” ausgestrahlt:

Sebastian Lege zeigt, wie die Industrie mit Hightech-Verfahren Geld spart – und wo uns Verbrauchern Zusatzstoffe untergejubelt werden, die wir in unseren Lebensmitteln nicht erwarten.

Weiterlesen »

Frische Kommentare

  • Tamara: Vorab viele Dank für den unterhaltsamen Beitrag. Märchen im Biomarkt und Männer in der...
  • Wolfgang Pelz: Bei der Lebensmittelgrundver sorgung, wie du sie vorschlägst, liegen die...
  • Evelin: Lieber Klaus-Peter, Dein Bild vom Blumenkohl mit Kartoffeln aus dem Dampfgarer trieb mir...
  • Sebastian Arthofer: Spannend immer wieder zu sehen, ist der Vergleich zwischen Österreich und...
  • Evelin Foerster: Hallo Klaus-Peter, wunderbar nachdenklich machender, tiefsinniger Beitrag in...

Rubriken

Archive

Motivation