Zukunftsgestaltung und Ruccola-Maultaschen

“Gestaltet die Zukunft jetzt!”, “Wartet nicht auf Morgen, denn die Zukunft beginnt immer heute, im Jetzt!” – gut gemeinte Aufrufe, die kommende Zeit mitzugestalten, sollen aufrütteln  und mobilisieren, während die bekannten, bedrohlichen Krisen die alte Weisheit, dass das Einzig Beständige der Wandel ist, mal wieder bestätigen.

Natürlich wollen wir die Krisen “meistern”, und natürlich empfinden wir dabei Ängste, schwanken zwischen der Wut auf die Verhältnisse und dem Wunsch, sich qualifiziert führen zu lassen, zwischen Initiative und Passivität, zwischen Kritik und Irritation – das feste Gottvertrauen als Halt-gebendes Moment fehlt den meisten wohl, und was sonst noch fehlt, zu fordern ist oder nicht eingefordert werden kann – schwierig.

Weiterlesen »

Die besondere Herbstsuppe mit Hummus – Rezept

Die lauten Rufe nach einer Ernährungswende, einer begleitenden Massnahme zur Agrarwende, nach nachhaltigem Umgang mit Kulturlandschaft und wilder Natur sind verklungen, und der Glaube an die “Revolution auf dem Teller” macht einen kleinsektenartigen, ewiggestrigen Eindruck.
In Umweltfragen zeigt der Staat noch einmal, was unter “regieren” verstanden ist – die Kettensägen, um Bäume für Autobahnen zu fällen, werden von der Polizei geschützt, wie einst auch Landebahnen unter Polizeischutz in die “Restnatur” der Ballungsräume gefräst wurden.

Weiterlesen »

Randnotizen zur Esskultur – Nudelsalat, Hummus

Nudelsalat ist keine “haute cuisine”, aber immer noch Esskultur, und darum geht es!

Das ist nichts Neues, Was ist im Bereich “Ernährung” schon neu, selbst dass sie “zeitgemäß” sein sollte, ist eine uralte Weisheit. Neu wäre allenfalls, wenn diese Weisheit auch verstanden wird. Zumindest “in Betracht ziehen” können wir sie jedenfalls – sich mit dem Wandel “unserer” Küchenkultur zu beschäftigen, kann (versprochen!) recht interessant sein.

Weiterlesen »

Die Krisengeldforderung, Die zwei Epidemien einer Medaille

 ”Ich habe noch nie so viel gekocht und zu Hause gut gegessen, wie in den letzten Wochen – das Essen ist ja vielleicht auch das Highlight des Tages…”

Das sagt Thorsten Hermelink, ein Wein-Großversender, der mit Pakete-Packen kaum noch nachkommt, und dass sehr viele Winzer übervolle Weinkeller haben, weil die Direktkunden wegbleiben.

Weiterlesen »

Asiatische Fermentationsweisen, Veg. Aufstriche, Kunstfleisch und Bauern-Wut, Cookit or Leave It

“Mit Kartoffeln  ist es schwierig oder unmöglich, doch ansonsten kann man eigentlich alles fermentieren”, solche Sätze sind gelegentlich zu hören; fermentierten Kürbis  hatte ich vor sieben Jahren mal gemacht, damals war so etwas noch ungewöhnlich. Das koreanische Kimchi wird uns hierzulande schon fast vertraut, und wer sich für verwandte japanische Variationen fermentierter Lebensmittel interessiert, kann sich auch darüber bequem informieren.

Weiterlesen »

Gefüllte Spitzpaprika mit Nudeldeckchen und soziologisches Herumdoktern an der Politkrise

Wohin geht die Reise?” Also, wie geht es weiter, mit Staat, Wirtschaftsentwicklung, Gesellschaft, Politik, Gesundheits-Politik, sozialen Beziehungen und so weiter? “Was jetzt?”

Das werden Andere beantworten wollen, mir fallen diese “komischen Fragen” ein, weil mit der gestrigen Hambach-Demo vielleicht der Drehpunkt für den Kohle-Ausstieg bei der Stromerzeugung gesetzt ist, sich damit gleichzeitig ein anderes Wirtschaften, das Ende der Produktion fürs Wegwerfen, Verschleißen und Verschrotten auf die Bühne schleichen und zum Akteur werden sollte…

Weiterlesen »

Aus globalen Gründen: Ihr könnt Eure Fernreisen stornieren

“Es gibt diesen schönen Moment in dem Film “Apollo 13″, wo Tom Hanks sagt, „natürlich können wir uns jetzt die Köpfe einschlagen. Aber wir müssen danach immer noch zusammen weiterfliegen“. Und so geht es uns ja hier in diesem Staat auch.”

Weiterlesen »

Salud, Herr Spahn! Salut dem Gesundheitsminister! Plus Rezept für einen teilfermentierten Salat “mit allem”

Vorläufig noch unvorstellbar ist hierzulande, was die “Zeit” über Chile berichtet: Dort werden Lebensmittel verbannt!

“Steht auf einem Produkt “Viel Zucker!”, ist es in Schulen verboten. Genau wie Grinse-Tiger auf Frühstücksflocken. Kein Land reguliert härter, was seine Bürger essen.”

Weiterlesen »

Die Moral beim Essen – Vergnügungen – Ein Parteitag, der kein Gesundheitstag war

Weil hier kürzlich das Zitat “Erst kommt die Moral, dann das Fressen” des Spitzenkochs und Autors Franz Keller aufgetaucht ist, könnten wir das noch einmal überdenken. Der Zusammenhang von Essen und Moral ist zwar unbestreitbar – nur gehört auch zum Tier-ethisch korrekten Essen zwingend die Rechnung,  und zur Rechnung die zahlende Kundschaft.

Weiterlesen »

Von milchsaurer Salzzitrone und politischer Führungskraft

Bei einem “politischen” Artikel auf einem Food-Blog ist die richtige Einstimmung, sozusagen die Vorspeise, unverzichtbar. Dass eine  Führungskraft des öffentlichen Lebens,  hier der “alte Fritz”, auch mal von der weniger respekterheischnden Seite gesehen werden sollte – hört Ihr Euch am Besten selbst an, gegen Ende des verlinkten Videos.

Weiterlesen »

Frische Kommentare

  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder ein sehr nachdenklicher, gefühlvoller Artikel mit tollen...
  • Bert: Es ist doch immer wieder interessant, auf welche Diät-Angebote manche Leute kommen!
  • Tamara: Vorab viele Dank für den unterhaltsamen Beitrag. Märchen im Biomarkt und Männer in der...
  • Wolfgang Pelz: Bei der Lebensmittelgrundver sorgung, wie du sie vorschlägst, liegen die...
  • Evelin: Lieber Klaus-Peter, Dein Bild vom Blumenkohl mit Kartoffeln aus dem Dampfgarer trieb mir...

Rubriken

Archive

Motivation