Die beste Diät – die beste Diätkur – Der schönste Wunschtraum ist nicht der Beste

Eindeutig wäre die beste Diät eine, bei der es schlaraffelandähnlich einfach ist, abzunehmen. Unsere Medien lieben ihre Leser und Zuschauer. Deshalb wollen Buch- und Zeitschriftenautoren uns auch gar nicht mehr loslassen, und erzählen uns heute dies, morgen das. Immer mit der Aussicht auf eine Fortsetzung.


Kommt heute ein Buch mit dem Titel “Die beste Diät: Keine Diät” heraus, so wird es morgen das Buch “Die allerbeste Diät: Gar keine Diät” geben.
Der Eine erklärt uns, wie wir die “natürlichen Hungersignale” zu beachten haben, und einen Mausklick weiter lesen wir, wie ein Anderer mit täglichem Müsli (Ja, Markennamen werden genannt, auch beim Yoghurt), Schwarzbrot pur und einem halben Hahn in Jahresfrist 40 kg abgenommen hat.
Für Musterschüler finden wir noch die Unterscheidung von glykämischem Index, glykämischer Last und Lieblingslaster. Artikel über die beste Diät sind auch in Jugendzeitschriften zu finden, wie auch der Rat:

Wie bei einem langen Marsch ist Dein Wille, durchzuhalten, entscheidend. Wenn Du nach einer Diät wieder wie vorher weiter-”futterst”, dann wirst Du nur den berüchtigten Jojo-Effekt erleben. Die meisten Diät-Programme verkaufen sich nur deshalb so gut, weil sie das gute Gefühl, etwas zu tun, vermitteln.

Schön ist auch ein Zitat wie:

Viele, die überflüssige Pfunde loswerden möchten, wollen zu viel zu schnell. … Wir möchten Ihnen helfen, den für Sie richtigen Weg zu finden – damit es diesmal wirklich klappt.

Hier wird das Abnehmen sogar als “langwieriger Prozess” dargestellt, bei dem Gewohnheiten zu verändern sind. Dennoch werden die LeserInnen auf dem verwirrenden Weg zur “besten Diät” zunächst einmal durch ein ganzes Labyrinth von Diätvergleichen und Typbestimmungen geführt.

Nahrungsmittel oder Abnehmpille?

Das Basiswissen über Ernährung ist so groß auch nicht: Was haben wir denn hier? Antworten bitte in den Kommentaren!

Die zeitweise Befolgung mehr oder weniger absurder Ernährungsvorschriften macht nicht dauerhaft schlank – oft sogar dicker. Schlank-sein ist gesund, ein schnelles Abnehmen aber ist Stress. Es gibt keine Patentrezepte fürs Abnehmen. Diät findet auf mehreren Ebenen statt.

  • Die Zeit spielt beim Essen ihre Rolle: Wer langsam isst, nimmt weniger leicht zu.
  • Eine richtige Mahlzeit mit Vorspeise (Suppe oder Salat) füllt den Magen nachhaltiger und führt in der Summe zur Aufnahme von weniger Kalorien als beispielsweise eine Hauptmahlzeit mit Rührei und Schinken alleine.
  • Ohne Bewegung ist das Körpergewicht auf Dauer nicht zu halten.

Wer mit “Fünf am Tag” über die Runden kommen will, kann auch neun Portionen Obst und Gemüse zu sich nehmen. Dabei ist es nicht unbedingt klug, ein Glas Saft als eine Portion Obst anzunehmen.

Täglich 60 bis 90 Minuten Holz hacken, Arbeit im Bergwerk, als Dachdecker, Maurer sind offenbar das Mindestmaß. Sport ist eine weitere Möglichkeit, sich Bewegung zu verschaffen.

Nachtrag:

Unter der Überschrift

“Die beste Diät”
hatte die Zeitschrift xy behauptet, die Diät müsse typgerecht sein. Dann folgten Fallbeispiele, die diesen Satz belegen sollen. Herr Z hatte mit Methode a, b, und c kein Glück, aber e hat funktioniert.

Das “erfolgreiche Programm” des vermutlich frei erfundenen Beispielgebers ist das mit dem größten Werbeetat – und man zählt Punkte.

°

Related posts:

  1. Das beste Mittel zum Abnehmen – Psychogramm der Suchbegriffe
  2. Studie zu Diäten: Keine ist die Beste
  3. Ziemlich beste Freundschaft – und die Gesundheit
  4. Männer sind die beste Medizin – was meint Ihr?
  5. Zehn schöne, goldene Ratschläge zum Abnehmen

13 Kommentare zu “Die beste Diät – die beste Diätkur – Der schönste Wunschtraum ist nicht der Beste”

  1. Es kommt doch logischerweise immer auf den Einzelfall an – “Die beste Diät” ist doch total pauschalisiert. Was bei Einem wirkt, muss beim Anderen noch längst nicht die beste Diät sein.
    Selbst, wen man darüber eine wissenschaftliche Untersuchung machen würde, hätte man ganz viele Faktoren, die sich nicht erfassen lassen. Der Mensch ist keine Labormaus.
    Menschen entwickeln ganz komplizierte Vorlieben und Abneigungen und haben so viele Wahlmöglichkeiten…

    Auf dem Bild – das müssten Sojabohnen sein.

  2. Hallo, Daniela,
    Ja, das sind Sojabohnen. Womit ich aber nicht gesagt haben will, dass Soja in jedem Fall die beste Ernährung ist.
    Sowieso ist die Formel Schlank=gesund nicht immer richtig; es gibt auch Schlanke, die früh sterben.
    Die Rolle des zwischenmenschlichen Klimas erscheint mir zunehmend wichtiger, das ist nämlich so ein Faktor, der sich bei Laborbedingungen kaum erfassen lässt.
    Auch scheint es so zu sein, dass erfolgreich abnehmen (also “über die beste Diät verfügen”) meist mit einer irgendwie gearteten, optimalen Unterstützung zusammenhängt – sei es durch ein funktionierdes soziales Netz, sei es durch eine “emotionale Aufladung”.

  3. Und ich hätte auf Kichererbsen getippt. Eine sehr leckere Alternative zu Salzstangen usw. Die haben ganz viel Eiweiß und sind sehr gesund. Gibts beim Türken. ACHTUNG nicht die zum Kochen nehmen ;-)

    Grüße vom “Diätikum” Lutz

  4. Die Knabberkichererbsen kenne ich noch nicht, nur die zum kochen – da gibt es hier auch ein Rezept:
    Vielleicht gibt es auch irgenwann Vollkornsalzstangen?

  5. Du hast die fünf Esstypen ja schon beschrieben:
    Impulsesser, hedonistische Esser, Stressesser, Ablenkungsesser, Stimmungsesser.
    Gibt es denn dann auch fünf abnehmtypen, oder Diät-Typen?

  6. Also, vor fünf Jahren war die “Strunz-Diät” die beste Diät der Welt – laut Bild-Zeitung.
    “Fitness-Papst Dr. Strunz kennt die neuesten Erkenntnisse der Ernährungsforschung. … Schkuss mit Kalorienzählen, Schluss mit dem ängstlichen Blick aufs Fett. … Das wahre Schlankgeheimnis sind die Hormone. … verrät Dr. Strunz, wie Sie spielend abnehmen, nebenbei jünger, schöner, gesünder werden.”
    http://www.dr-miller.com/Beste%20Di%E4t.html

  7. [...] “Die Beste Diät” handelt natürlich auch von Superlativen, will falsche Versprechungen relativieren und ist nur ein Glied in einer Kette von Artikeln, die sich mit dem alten Problem “Welche Diät ist die richtige?” beschäftigen. Immerhin: Die Frage wird millionenfach aufgeworfen, und meist werden die falschen Schein-Alternativen angeboten!  [...]

  8. [...] und was auch für“die beste Diät der Welt” gilt: Egal wofür Du Dich entscheidest, am Ende ist ausschlaggebend, dass ein paar Kalorien mehr [...]

  9. [...] Die beste Diät [...]

  10. Interessanter Artikel. ich muss morgen auch mal wieder anfangen meine 60min Holz zu hacken :-)

  11. Jedoch glaube ich nicht fest dran das es eine oder die “beste Diät” gibt, denn meiner Meinung nach fängt Diät als aller erster Linie im Kopf an:

    http://beautyloops.de/welche-ist-die-beste-diaet

  12. Die “zwischen-den Ohren-Diät” – probieren!
    Die Idealdiät hätt ich auch noch im Angebot,
    noch nicht ganz fertig ausgearbeitet:
    http://www.fressnet.de/diaeten-vergleich.htm#idealdiaet

  13. [...] (Zwecks Vorbild?) eine “michael jackson diet” gesucht wird; und die Antwort auf die Frage “die beste diät zum abnehmen” wird künftig immer weniger pauschal gegeben werden, sondern individuell, [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)
  • Anke A.: Ingwer hilft auch ganz hervorragend bei Bronchialasthma, trinke jeden Morgen aus ca.20gr...
  • Sergej: Hallo, ja leider hast du recht damit, heutzutage werden wir nur noch angelogen von den...
  • Reinhold: Guter Beitrag, und Punkt 7 in der Zusammenfassung bringt es auf den Punkt: eine...
  • Katharina: Ich wünsche mir schon lang eine schlanke Figur

Rubriken

Archive

Motivation