Von der Bekömmlichkeit einer Diät

“Gelobt sei, was hart macht” oder “Was uns nicht umbringt, macht uns stark” – so ähnlich lauten manche Vorstellungen, wie man mit sich selbst umzugehen hätte.

Individuelle
Anforderungen
an die
Diäte(en)

Über den Wunsch nach “radikaler Diät” habe ich hier bereits geschrieben – so etwas, im schlimmen Sinne, wird auch die

“saure gurken kaffee ei diät”

sein (und nur zu Magenschmerzen führen), nach der hier kürzlich gesucht wurde. Der Aufklärungsbedarf dürfte noch ziemlich hoch sein, wenn (Zwecks Vorbild?) eine “michael jackson diet” gesucht wird; und die Antwort auf die Frage die beste diät zum abnehmen wird künftig immer weniger pauschal gegeben werden, sondern individuell, orientiert an den Vorlieben und Bedürfnissen des Fragenden.

Mehr und mehr wird von der Diät auch verlangt werden, dass das Verhalten sich “normalisiert”, das Denken ausglichen ist, Puls, Atmung regelmässig, “ausgeglichen”, in der Balance sind: So Diätanforderungen, wie sie in der traditionellen chinesischen Medizin gelten, aber auch bei moderneren, technikorientierten Verfahren:

Beim Mandometer etwa geht es um die Regulierung der Essgeschwindigkeit, die  bei Anorexie extrem verlangsamt ist, beim Bing-Eating extreme Ausschläge hat.

Im Hintergrund der rein verhaltenstherapeutisch angelegten Behandlung stehen allerdings immer noch  “merkwürdige Fragen” wie: “Bin ich gut genug?”

Auch das ist ein mögliches Konzept: Man setzt voraus, dass Hunger und Entbehrungsgefühle  für weitere Störungen sorgen,  Impulsdurchbrüche sie verschlimmern, und die Heilung tritt nach fünf bis sechs Monaten intensiver, stationärer oder teilstationärer Behandlung ein, wenn die Essgeschwindigkeit sich normalisiert hat.

Related posts:

  1. Abnehmportale: Alles Über Diät und Abnehmen
  2. Testbericht "bing", oder: Was haben Filz, Versandapotheken und Tapas gemeinsam?

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Tamara: Vorab viele Dank für den unterhaltsamen Beitrag. Märchen im Biomarkt und Männer in der...
  • Wolfgang Pelz: Bei der Lebensmittelgrundver sorgung, wie du sie vorschlägst, liegen die...
  • Evelin: Lieber Klaus-Peter, Dein Bild vom Blumenkohl mit Kartoffeln aus dem Dampfgarer trieb mir...
  • Sebastian Arthofer: Spannend immer wieder zu sehen, ist der Vergleich zwischen Österreich und...
  • Evelin Foerster: Hallo Klaus-Peter, wunderbar nachdenklich machender, tiefsinniger Beitrag in...

Rubriken

Archive

Motivation