Attilla Hildman´s Nightmare

Allzu leicht wäre es, angesichts Demonstrationen gegen Nasen-Mund-Masken in ein allgemeines Lamento über die Unbelehrbarkeit der Leute zu verfallen, die sich in Flaggen vergangener “Reiche” hüllen und vor dem Brandenburger Tor das “Freiheitslied” eines gewissen Marius M.-W. absingen. Ich kann nur für mich sprechen: Ich verstehe nicht, was da passiert.

Weiterlesen »

Stäbchen Essen, Dämpfen statt Backen, Menschenrechte – Roden / Versiegeln

“Essen mit Stäbchen oder die Stächen mitessen?” - das klingt nach einer typischen Deutsch – Zweifelsfrage, und in diesem Sonderfall (Mairübchen-Stäbchen, Karotten-”Sticks”) bin ich unbedingt dafür, das gedämpfte Gemüse aufzuessen:

Weiterlesen »

Original-Familienrezept, Rezept Schlicht Und Einfach, Lebensgefärliche Fertig-Lebensmittel, Lob Des Gemeinsinns

Familienrezept - das verbindet sich doch automatisch mit Familientradition, Herkunft, Kontinuität, heiler Welt und Beständigkeit. Wenn doch schon die Oma für dieses Rezept mit dem Holzlöffel im Topf gerührt hat und mit Schmalz gebraten…

Ich denke, in Wirklichkeit ist alles wesentlich mehr in Bewegung, ist Veränderung häufiger, schneller und brutaler, als wir glauben oder gerne hätten. Trotzdem kann man bei der Frage “Wie gehen Spaghetti Bolognese eigentlich ursprünglich?” schon mal schauen, was sich hinter “spaghetti-bolognese-mein-original-familienrezept.html” verbirgt.

Weiterlesen »

Anti-intuitive Diät, Kompetenz, Verschwörer, Supermond-Kenntnisse

Am “Tag der Diät” (oder war es der Anti-Diät-Tag?) musste die ZEIT noch einmal den ausführlichen Artikel einer jungen Freischaffenden aufwärmen, deren Fazit und abschließende Empfehlung “intuitive Diät” lautet. Was das ist, und wie das geht: Vom Bauchgefühl gesteuert Kalorien einsparen – das zu erklären ergibt natürlich ein eigentlich unendliches Geschwurbel, mit einem Sinnanteil nahe Null.

Weiterlesen »

Lebensmittelampeln und Lebensstil, Lebensmittelwende, Käsekuchen, Radikalität

Verbraucher und Schafe haben eines gemeinsam: Hirten und Hüter, die im Fall der Verbraucher “Verbraucherschützer” heißen. Die fordern dann, dass ihre Schützlinge beim Einkauf Signale, bei der Wahl der Produkte jeweils eine Ampel vorfinden, “…eine einfache Kennzeichnung von gesunden, mittelgesunden und ungesunden Lebensmitteln mit den Farben grün, gelb und rot auf der Verpackung.”

Weiterlesen »

Umweltbewusst und selbstoptimiert – “Alles ist machbar!?”

Wenn es wochenlang nicht regnet, dann aber heftig, so dass das Wasser auf dem Acker “überläuft”, der Boden das Wasser gar nicht mehr aufnehmen kann, ist das dadurch mitbedingt, dass der Boden ausgelaugt, nicht “saugfähig-schwammig” ist, weil es zum Beispiel nicht genug Regenwürmer gibt, die ihn auflockern.

Weiterlesen »

Die Flaschen auf dem Parteitag, und Spass mit Sass

SPD: Es ist besser falsch zu regieren, als gar nicht zu regieren. #spdbpt18

Wer twittert denn sowas? Ganz einfach: Berufssatiriker, die nicht schweigen können, drei Extra-Spassvögel, die doch nicht an die Qualität des Originalzitas heranreichen. Die krankhafte Beredsamkeit teilen sie mit manchen Politikern – einen richtig großen Auftritt hatte aber keine(r) auf dem gestrigen Parteitag.

Weiterlesen »

Reste-Rezepte, Überproduktion, Überdruss – und der Kampf an drei Fronten

Mit “Jamaica” könnte unsere Landwirtschaft sich ein wenig verändern – oder auch im Zusammenhang mit globalen Bedingungen, oder, weil die Verbraucher anspruchsvoller werden:

Weiterlesen »

Kaffee-Zubereitung und Ausschank: Einarmige Banditen und unschuldige Techniker #echtfairekaffeeliebe

Wir leben in einem technologischen Zeitalter: Die Logik hat sich der (“gegebenen”) Technik angepasst. Insofern geht es uns bald nicht mehr um unsere Fähigkeiten, sondern darum, menschliche (Kunst-) Fertigkeit auf eine Maschinerie zu übertragen – in 30 Jahren hat jeder seinen persönlichen Roboter, der einigermaßen energieeffizient die unangenehmen Arbeiten erledigt.

Weiterlesen »

Containern ist kein Kavaliersdelikt!

Heutzutage – also die letzten Tage und Wochen sind regelrecht verböhmermannt. Da glauben manche, indem sie einem Text voranstellen: Hier kommt: Satire!
- ja, da glauben sie, reden zu können, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist.

Weiterlesen »

Frische Kommentare

  • Bert: Es ist doch immer wieder interessant, auf welche Diät-Angebote manche Leute kommen!
  • Tamara: Vorab viele Dank für den unterhaltsamen Beitrag. Märchen im Biomarkt und Männer in der...
  • Wolfgang Pelz: Bei der Lebensmittelgrundver sorgung, wie du sie vorschlägst, liegen die...
  • Evelin: Lieber Klaus-Peter, Dein Bild vom Blumenkohl mit Kartoffeln aus dem Dampfgarer trieb mir...
  • Sebastian Arthofer: Spannend immer wieder zu sehen, ist der Vergleich zwischen Österreich und...

Rubriken

Archive

Motivation