Der Fluch der Völlerei

Extreme und Rekorde lassen uns aufhorchen, Sensationen werden von den Medien gerne herausgestellt.

Gerne empört sich das Publikum und freut sich, sich vom Gezeigten abgrenzen zu können. So auch beim extremen

Weiterlesen »

Nutella im Kopf

Sara Rosso und Michelle Fabio, beide Bloggerinnen, hatten eine Vision, und die haben sie verwirklicht: Der Nutella-Tag!

Ganz unsatirisch fordern sie auf, am 5. Februar etwas mit Nutella zu machen – am besten zu bloggen: Torten, Smoothies, Gedichte…

Sie durften zwar nicht das offizielle Nutella-Logo verwenden, haben sich aber ihr eigenes zugelegt.

http://www.nutelladay.com/participate/

Food-Fotographie als Anzeichen von Essstörungen?

Auf den Gedanken kann man eigentlich auch selbst kommen: Wenn jemand täglich fotographiert, was er isst, und seine Umwelt darauf per facebook aufmerksam machen will, ist das vielleicht auch ein Anzeichen einer Essstörung.

Weiterlesen »

Das toxische Dreieck

Lieber eine Diät mehr als eine zu wenig ausprobieren, die ganze Woche Kalorien zählen und schließlich am Wochenende zum zweiten, dritten Glas Wein die Chipstüte leeren. Am nächsten Tag plagt frau das schlechte Gewissen und deshalb wird wieder gehungert, zumindest bis zur nächsten Fressattacke…
Ein Teufelskreis, der meist von zu viel Grübeln und überhöhtem Alkoholkonsum begleitet wird. Dabei kann eine Komponente stärker ausgeprägt sein als die anderen bei den Frauen, die in der "Frustfalle" gefangen sind.

Weiterlesen »

Schokolade, Dopamin und die Deutsche Bank-BKK

Zur Betriebskrankenkasse der Deutschen Bank hat es mich natürlich nur zufällig verschlagen, weil in irgendeinem Artikel sich die unbelegte Behauptung fand, Übergewichtige würden sich vor dem Schoko-Konsum mehr freuen als Normalgewichtige, beim Schokoladenessen aber weniger Glück empfinden, sprich: Dopamin freisetzen.

Weiterlesen »

Diät-Gesülze, und Wahnsinn mit Methode

     

Bloß nichts Falsches Sagen, aber dafür viel reden: Diät-Ratgeber können schon ulkig sein:

Schwimmen, Joggen und Yoga können manchmal echte Anreger für den Stoffwechsel sein. Ebenso hilft die leichte Körperbetätigung auf einem Trampolin. Fahrradfahren soll auch helfen. Der Körper steht etwa 24 Stunden nach dem Sport unter Spannung und baut somit Energie ab.

Weiterlesen »

Das positive Körperbild macht es leichter, abzunehmen

Barbie hat gar kein Körperschema - aber sie als Vorbild bringt jedes Körperschema durcheinander von einer einjährigen Diätstudie an 239 übergewichtigen Frauen in Portugal berichtet “scinexx.de”. “Probandinnen, die eine gezielte Beratung und Therapie zur Verbesserung ihres Körpergefühls erhielten, fiel es leichter, diszipliniert zu essen. Sie nahmen im Durchschnitt drei Mal mehr ab als Teilnehmerinnen, die nur eine Beratung zur gesunden, kalorienarmen Ernährung erhalten hatten.”

Weiterlesen »

Kritik an 10in2

In der veröffentlichten Meinung gibt es viel Lob für 10in2, aber wenig Kritik. Beim Lob gibt es mehr Eigenlob als Lob von außen – bei der Kritik zeigt sich ein Mangel an Selbstkritik. Das ist bei fast allen Diäten der Fall: Die Macher müssen von ihrem Konzept überzeugt sein oder wenigstens so tun.

Weiterlesen »

Die tiefe Bedeutung des flachen Bauchnabels – Körperkult und Narzissmus in Reinform, im Roman…

»›Ego‹ ist die Nahaufnahme eines modernen Narziss, wie er der Zeitschrift ›Men’s Health‹ entsprungen sein könnte. Das Leben ist für diesen Philipp ein Dauerlauf, seine Beziehung eine Serie von Sit-Ups, die Arbeit eine Dehnübung … John von Düffel hat ein amüsantes, um nicht zu sagen: straffes Buch über männliche Selbstbespiegelung geschrieben, das die Körpersprache des Trainingskults perfekt wiedergibt.«
Verena Mayer, Wiener Zeitung

Weiterlesen »

Späte Einsicht zur Namensgebung.

“Fressnet.de” ist offenbar nur für Menschen mit der Begabung zur Selbstironie geeignet:

Wir Menschen fressen nicht. Wir essen. Egal wie unser Essverhalten ist, wir haben Essanfaelle, und keine Fressanfaelle.

Dieses Zitat aus dem “dicken Forum” musste jetzt einfach sein – wenn ich es schon gefunden habe, passt es doch irgendwie zu “Fressnet.de”.

Weiterlesen »

Frische Kommentare

  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, …..ich hatte Zeit, Deinen wunderbaren Artikel zu lesen. Er macht...
  • C. Schulze: Auch, wenn diese Kommentare schon recht lange her sind, möchte ich doch etwas dazu...

Rubriken

Archive

Motivation