Bilder, Simsalaseo, Simsalabim, Hokuspokus

Wie wir die Welt wahrnehmen, wird zunehmend von Medien bestimmt: Die Bilder haben das Laufen gelernt, ohne Bilder gäbe es keine gelbe Presse, ohne Schreckensbilder keine Nachrichten. Bilder werden zu (inneren) Vorbildern: Die Models, die Mode, Bademode und Kosmetik präsentieren, haben rund 25% weniger Körpergewicht als die durchschnittliche Frau und werden zu Vorbildern.

Bilder werden gezielt verbreitet, im Internet per Bilder-Suche aufgefunden, wobei bekanntlich eine Suchmaschine das Quasi-Monopol besitzt. Das Kunstwort “Simsalaseo” steht für ein aktuelles Experiment mit vielen Beteiligten: Wie lässt sich die Suchmaschine manipulieren, beeinflussen, um ein bestimmtes Bild als relevant zu bewerten, oder gibt es stets Ergebnisse, die nach objektiven, nachvollziehbaren Maßstäben ausgewählt werden?

    

Simsalaseo mit Fressnet” als Suchbegriffe jedenfalls fördert eine erstaunliche Vielfalt an Ergebnissen Simsalaseo mit Buddha zutage, an erster Stelle dieses Bild, das erstmals im Artikel über “die kleine Zauberei mit Bildern” aufgetaucht war.

Simsalaseo als Feinkost

war ein weiterer Beitrag über verschiedene Möglichkeiten, ein Kaninchen aus dem Hut zu zaubern, und der Artikel

Null Bock auf Diäten

hat sich ebenfalls mit der Illusionskunst und Scharlatanerie befasst.

Hokuspokus – wäre nicht “Hokuspokuseo” eine schöne Alternative zu “Simsalaseo”? – ist allerdings weit verbreitet, und hat weniger mit Magie zu tun, als die meisten glauben. Hokuspokus:

“Der Priester spricht … während der Wandlung die Konsekrationsformel: Hoc est enim corpus meum, deutsch: „Denn dies ist mein Leib.“” [Quelle]

Die Zauberformel: “Hokuspokus Fidibus, dreimal schwarzer Kater” hat wiederum wenig mit christlicher Mystik, sondern mehr mit Magie, Wunschdenken, und weniger mit Maggi, künstlicher Suppenwürze, zu tun – wenn auch das “Nachwürzen” die Illusion des besseren Geschmacks vermitteln kann. Maggi wiederum gehört zu jedem Sommerfest, und dabei finden wir auch das Simsalaseo, womit sich der Kreis wieder schließt.

 Die neue Diät: Portionsdiät  

Simsalaseo-Kompetenz

… und Relevanz: Worum es geht

… Für Sim-Sim und Sala ist der Begriff „Bilder-SEO“ zwar ein Buch mit sieben Siegeln, doch für so manchen Web-Freak ist der Contest eine spannende Sache, bei dem man grundsätzlich nur gewinnen kann, weil man viel dazulernt.

Je einzigartiger und origineller das Bild und seine Erläuterungen sind, um so besser kann die Platzierung der einzelnen Bilder …ausfallen. … Google ist noch immer (fast) blind wie ein Maulwurf und kann sich nur Buchstaben und Zahlen merken, doch … sind hier nicht nur sinnhafte Texte und ein gewisses Maß an Webkompetenz gefragt, … [Quelle]

Ein Simsalaseo-Bild erläutern

Simsalaseo mit Buddha

Erinnern wir uns zunächst, um welches Bild es bei der Erläuterung geht, nämlich um dieses.

Zunächst wurde Buddha hier unter dem Stichwort “Askese” eingeführt, um eben dieses zu erläutern und klarzustellen, dass Diät und asketische Lebensweise nicht zusammengehören, dass Askese kein Weg für Jedermann ist.

Wo es um Entspannung geht, ist das richtige, bewusste Atmen – einer der ursprünglichsten Lebensprozesse überhaupt – von zentraler Bedeutung. und Buddha hat einmal eine private Meditation zum chinesischen Schriftzeichen “Atem” durchgeführt.

Atmung Des Weiteren verknüpft sich die Figur des Buddha hier mit der schönen Frage

Kann ich mit Qi-Gong abnehmen?

 

All das betrifft den zentralen Simsalaseo-Kontext scheinbar überhaupt nicht. Aber der gleiche Buddha hat sich offensichtlich auch schon einmal mit Schach auseinandergesetzt und sollte wissen, welcher Zug wann angesagt ist.

Buddha auf dem Schachbrett, und kein Gedanke an Simsalaseo.

Wie würde Buddha sich in der Simsalaseo-Situation fühlen, wie die Energien der Mitstreiter empfinden, wie sich in einer Patt-Situation verhalten, was tun, wenn es nicht mehr vorwärts, allenfalls noch rückwärts geht?

Er wäre wohl voller Mitgefühl für die Seonauten und überzeugt von der Nichtigkeit des “Contest”. Würde sich auf dem Schlachtfeld (Schachbrett) nicht wirklich wohlfühlen, die Rolle des Propheten nicht annehmen, und schon gar nicht für die Simsalaseo-Bildautoren beten.

Einzigartige Bilder

Das Simsalaseo-(Buddha)-Bild ist nicht im Fotostudio entstanden. Die verwendete Kamera ist war kein Profi-Modell, das Stativ alt, die Beleuchtung, zwei Teelichte, dürftig. Einzigartig – selten verwendet jedenfalls, die verwendete HDR-Technik.

 

   schnell abnehmen

Mit Widersprüchen leben

Am schönsten ist die “Bilderoptimierung”, wenn sie ganz ohne Absicht geschieht. Du schreibt einen Artikel über Sparschäler, illustrierst ihn, das Bild taucht in den Suchergebnisse auf, ohne Mühe, Nachhaken, Hokuspokus oder Simsalaseo.
Ohne Absicht, einfach so. Das ist wie bei der Frage “Wie nehme ich am Besten ab?” – die Absicht kann den Erfolg zunichte machen, “der Pfeil soll findet von selbst sein Ziel finden”, was aber nur gelingt, wenn keine Hindernisse in der Flugbahn sind.

Simsalaseo mit BuddhaBeim Wettbewerb um die vordersten Plätze werden diverse Mittel, legitime und wohl auch unsaubere Tricks angewandt, die aber letztlich geheim bleiben, der Kreis der Eingeweihten soll möglichst klein bleiben.
Da kommt wieder das Stichwort “Zauberei” ins Spiel, was aber nur bedeutet, eine Illusion hervorzurufen, die Zuschauer zu verblüffen und, beim Suchmaschinen-Platzierungswettbewerb, ein Programm dazu zu bewegen, das eigene Produkt als das populärste zu bewerten: Zum Teil eine Fleißaufgabe. Das Bilder-Sortieren ist kein demokratischer Prozess, wenn auch alle Staatsgewalt vom Volk ausgeht: Die Macht, über Bilder und Texte zu entscheiden, hat es nicht.

 

Wer bewertet die Ästhetik der Simsalaseo-Bilder?

Es geht nicht um inhaltliche Qualität und Aussage, sondern um Eindrücke, Klicks, um Quantität.
Mitfühlen mit den Mitbewerbern, gar das Infrage-stellen des eigenen Produkts, wäre zwar menschlich und sozial, unter den Wettbewerbsbedingungen entsteht aber nur wenig Interesse an dem, was die Anderen produzieren, und wenn es entsteht, dann nur, weil man von denen auf den vorderen Plätzen vielleicht noch etwas lernen könnte.

 Nudel-Diät 

Simsalaseo mit BuddhaAusgestattet mit rudimentärem SEO-Wissen und in Kenntnis des Stichworts “Key-Word-Density” wird das Schlüsselwort über den Text verteilt, und es entstehen unfreiwillig Texte, in denen das Wort, um das gerungen wird, aufblüht wie Disteln in einer Sommerwiese.
Wer will unter den Bedingungen der Aufmerksamkeitsökonomie schon im “long tail” landen, mit Artikeln, die nur alle Schaltjahre mal aufgerufen werden? Dass bei der Masse des Angebots dieses Schicksal häufiger eintritt, ist andererseits unvermeidbar und logisch, eine Tatsache, der wir ins Auge schauen und schauen müssen.

Was jetzt zählt, ist die Suche nach sowie das Erhalten und Schenken von Aufmerksamkeit. (Quelle)

Die Grenzen des materiellen Konsums sind erreicht, es stellt sich die Frage nach dem Wert der Information, aber viele der Postings im Netz erhalten

… niemals die geringste Aufmerksamkeit. Sie werden also in der alten Begrifflichkeit niemals konsumiert. Es gibt keine Nachfrage nach ihnen. Egal wie neugierig oder wissensdurstig wir sind oder wie groß unser Bedürfnis nach Unterhaltung ist, so gibt es immer zu viele Informationen, die zu uns kommen, …

Wegen des Mangels an Aufmerksamkeit dürfte dieser Artikel genau zur beschriebenen Kategorie gehören.

Simsalaseo, Fressnet, Buddha: lag mal auf Platz 13...

Ohnehin beschränkt sich die Aufmerksamkeit für dieses Thema auf einen kleinen Kreis Eingeweihter, wird in diesem Kreis teilweise davon ausgegangen, dass die Konkurrenz nicht viel Lesenswertes textet und auch das des Lesens nicht wert sei.

Simsalaseo mit BuddhaIch glaube auch, dass es den wenigsten Teilnehmern am Simsalaseo darum geht, sich als Star zu profilieren und ein größeres Publikum zu begeistern.
Nicht zufällig: Alle Beteiligten (von ein paar Preisträgern abgesehen) beteiligen sich kostenlos. Irgendein Gewinn- in den meisten Fällen Fehlanzeige. Das geistige Eigentum, etwas das Bild, ist im Netz meist kostenlos, und so bleibt:

Die beste Strategie ist heute daher eine kombinierte: kostenlos im Web und kostenpflichtig off-line.

Wir sehen: Grau ist alle Theorie. Wenn es darum geht, ein Simsalaseo-Bild offline zu vermarkten, dürften schlicht die Käufer ausbleiben.
Vielleicht wäre ja ein Buch als zu verkaufendes Objekt die Alternative?

Es wäre gut Bücher kaufen, wenn man die Zeit, sie zu lesen, mitkaufen könnte, aber man verwechselt meistens den Ankauf der Bücher mit dem Aneignen ihres Inhalts.
Arthur Schopenhauer

Na schön – da ist schon das geeignete Vorwort…

Bergpark Kassel - Panorama am See - HDR-Bild 

Simsalaseo oder Spazierengehen?

Simsalaseo mit BuddhaUnd ein Schlusswort gibt es auch – wenn sich jemand bis hierher durchgelesen hat (der Text ist doch nicht etwa sinnfrei?) – und Ergänzungen per Kommentar sind jederzeit möglich.

Simsalaseo ist kein Spaziergang, letzterer für das Wohlbefinden sicherlich günstiger. Also…

Related posts:

  1. Simsalaseo und Simsalabim – eine kleine Zauberei um Bilder, Rangfolge und Bedeutungen
  2. Bilder von Abnehm-Zaubereien, Hokuspokus und Simsalabim
  3. Simsalaseo als Feinkost
  4. Das schwebende Logo – nur eine schöne Illusion
  5. Spielereien oder Konzentration aufs Wesentliche?

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, …..ich hatte Zeit, Deinen wunderbaren Artikel zu lesen. Er macht...
  • C. Schulze: Auch, wenn diese Kommentare schon recht lange her sind, möchte ich doch etwas dazu...

Rubriken

Archive

Motivation