Ergänzungen zum Jo-Jo-Effekt

Die Strategien zum nachhaltigen Abnehmen sind so ausgeklügelt und verbreitet noch nicht, und außerdem sind Gewichtsschwankungen wohl auch biologisch vorgegeben.

Man muss also nicht unbedingt eine Panik bekommen, nimmt man nach einem Abnehmerfolg wieder etwas zu – “Hilfe, der Jo-Jo-Effekt hat mich erwischt!” wird auch schon einmal vorschnell gerufen und der Teufel an die Wand gemalt.

Allerdings, wenn das “Etwas” ins “etwas viel” umschlägt, dann hat der Jo-Jo-Effekt wohl doch zugeschlagen.
Ob es hierbei irgendwelche Hintergründe gibt, die verstanden sein wollen – das ist noch mehr oder weniger ungeklärt.
Man kann die  “Arbeit am Körpergewicht” mit einer Sisyphosarbeit vergleichen, das braucht aber mehr Geduld als üblich, und man erfährt, dass Sisyphos einer der übelsten Frevler war.

Einen Gedanken – fast eine Suggestion – zum Thema will ich hier noch einbringen:

Willst du vermeiden, dass der Körper auf Sparflamme schaltet, signalisiere ihm, dass du derart in Bewegung bist, dass du keinen Ballast brauchen kannst.
Geniesse, was Du zu Dir nimmst, signalisiere Dir: “Notzeiten, für die Fett gespart werden muss, stehen nicht bevor”.

Aber vielleicht möchten noch einige Fressnet.de-Leser ihre Erfahrungen einbringen – dafür gibt es hier die Kommentarfunktion.

Narzissmus und Diät
Alles im Lot?

Related posts:

  1. Entspannt den Jo-Jo-Effekt genießen
  2. Sisiphos ist selten allein oder der Jo-Jo-Effekt als Strafe der Götter, mit der uns nicht geholfen ist
  3. Lidl bloggt
  4. Leicht abnehmen, gesund und planmässig schlank ohne Jo-Jo-Effekt
  5. Diättipp, Den Jo-Jo-Effekt Auszutricksen

10 Kommentare zu “Ergänzungen zum Jo-Jo-Effekt”

  1. Das mit dem Jo-Jo haben Anja und ich auch gedacht und bekamen auch einen regelrechten Schock was dann auch in Frust uferte. Anscheinend ist es jedoch normal, dass das Gewicht nach einem “Reduzierungs-Prozess” wieder etwas ansteigt. Sei es dass sich mehr Muskeln bilden durch Sport, oder dass sich der Körper auf die neue Situation eingestellt hat.

    Ist aber auch egal, wenn dabei der Körperfettanteil beachtet wird und das Bild im Spiegel bzw. die Kleidung noch passt :-)

    Viele Grüße
    Lutz Balschuweit

  2. Schock und Frust und Frustessen – das ist wohl so eine Verkettung, die in der oder jener Reihenfolge öfters vorkommt – “Scheinbar normal”, tja…

    Diese “Rückkehr zu r Normalität” “nach der Diät” ist ja auch eine Illusion. Und man darf Wohlfühlgewicht nicht mit behäbigem Gewicht verwechseln.

  3. [...] Die Meisten, die so eine Gewalttour (sehr schnell abnehmen) machen, bekommen beim Nachtanken dann Angst, ihnen könnte der Treibstoff ausgehen, und sie legen sich schnell noch irgendwelche Extra-Energie-Depots an, das nennt man dann Jo-Jo-Effekt. [...]

  4. [...] Wunschgewicht mit Fressnet-Diät: Schnell abnehmen – Klar, was denn sonst? [...]

  5. [...] Wunschgewicht mit Fressnet-Diät: Test: Naturgut- Müllbeutel bei Penny [...]

  6. [...] nicht, dass sie gerade erst am Anfang ihrer Diät-Karriere steht, und dass es eigentlich auch einen Jo-Jo-Effekt gibt. Man kann sich heutzutage bei You-Tube zum Video-Star hocharbeiten und dann in einem System [...]

  7. [...] die bei der Zeitschrift  Brigitte für Auflage und in der Bevölkerung für schöne Jo-Jo Effekte sorgte. [...]

  8. [...] investiert 450.000 Euro für die Studie, bei der die Bedingungen, die den Jo-Jo-Effekt außer Kraft setzen, herausgefunden werden [...]

  9. [...] auch schon mit anderen Diäten  (Anfangs-) Erfolge gehabt, und endliche Misserfolge, also den Jo-Jo-Effekt erlebt und durchlebt, aber nicht verstanden. Der könnte wieder auf sie zu kommen, wenn sie die [...]

  10. [...] Jo-Jo-Effekt ist eben noch keineswegs entschlüsselt – vor allem müssten die Betroffenen ihn derart gut [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Primitivo Schokolade: ich würde ein Roten Primitivo Wein nehmen für Schokolade ;-)
  • Ernst: Dieser Brotaufstrich klingt auf den ersten Blick sehr lecker. Doch Leider fehlen für mich...
  • ClaudiaBerlin: Guter Rant! Vor allem die Idee, die Zielgruppe des Textes ganz klar zu...
  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...

Rubriken

Archive

Motivation