Nachhaltig abnehmen: In drei Jahren kennen wir die Schlankheitsformel – oder auch nicht…

“Von der Idealfigur träumen Millionen, die klassischen Mode-Diäten sorgen aber meist nur vorübergehend für purzelnde Pfunde. Jetzt wollen Erlanger Forscher mit einer bundesweiten Umfrage dem Geheimnis dauerhaften Schlankseins auf die Spur kommen.”

Das Bundesforschungsministerium investiert 450.000 Euro für die Studie, bei der die Bedingungen, die den Jo-Jo-Effekt außer Kraft setzen, herausgefunden werden sollen.

Bis die Ergebnisse vorliegen, dürfte aber noch einige Zeit verstreichen.

Die Expertin (Martina de Zwaan, die Leiterin der Psychosomatischen und Psychotherapeutischen Abteilung am Universitätsklinikum Erlangen) rät allen Übergewichtigen, ihre Ziele beim Abnehmen nicht zu hoch zu stecken. So strebten Frauen im Durchschnitt eine Gewichtsreduzierung von 32 Prozent an. Realistisch sei aber allenfalls ein Gewichtsverlust von fünf bis zehn Prozent, auch wenn dies viele Patienten als enttäuschend niedrig bewerteten. «Wenn man das neue Gewicht dann für ein Jahr hält, gilt das als Erfolg», betonte die Erlanger Wissenschaftlerin.

[Quelle]

Das ist eine ziemlich weltfremde Sichtweise, wie sie nur jemand entwickeln kann, der das Problem nicht aus eigener Anschauung kennt:
Soll eine 200-Kilo-Frau sich mit 180 oder 190 Kilo wohl fühlen?
Ist der Frust über das Wieder-Zunehmen kleiner, wenn man eine längere Zwischendurch-Schlankzeit verbracht hat?

 

Das interessanteste an der Studie ist meiner subjektiven Einschätzung nach die Vielfalt an ähnlichen, aber nicht gleichen Überschriften, die zu der geplanten Studie gefunden werden konnten:

  • Forscher auf der Suche nach der Schlankheitsformel
  • Studie untersucht die besten Rezepte zum Abnehmen
  • Forscher auf der Jagd nach der "Schlankheitsformel"
  • Uniklinik Erlangen Auf der Suche nach der Schlankheitsformel
  • Erlangen: Jagd nach der Schlankheitsformel
    - Pillen, Diäten, Fitness-Quälerei: Viele Dicke sind frustriert bis verzweifelt, weil sie nicht herunterkommen von ihrem Fettballast. …
  • Forscher suchen nach der ultimativen Schlankheitsformel
  • Auf der Jagd nach der Schlankheitsformel
  • Wider den Teufelskreis des Jojo-Effekts bei Diäten
  • Auf der Suche nach der Schlankheitsformel
  • Studie „Gewicht halten“ Kampf dem Jojo-Effekt

Absehbar ist schon jetzt, dass die Studie keine nennenswerten Erkenntnisgewinne bringen kann. Zum Einen ist “nachhaltig abnehmen” viel zu lax definiert, zum Anderen können aus der Betrachtung und Auswertung des Bestehenden keine kreativen neuen Lösungen – und nur die könnten ja erfolgreich sein – entwickelt werden.

Mit der  Förderung von Nachwuchswissenschaftlern und der Anregung alternativer Denk- und Forschungsansätze wären die Mittel sinnvoller angelegt.

Vgl.:

Neue Studie: Übergewicht – Therapie
Faktoren des Erfolgs und Misserfolgs

Related posts:

  1. Weltweite Verdoppelung der Adipositas seit dreissig Jahren
  2. Burnout: 80 Prozent Steigerung in 13 Jahren
  3. Die Krise nach der Geburt – postnatale Depression
  4. Abnehmen mit der Telefonberatung – Sonderangebot
  5. Abnehmen ab Vierzig Jahren – eine schonungslose Bilanz

2 Kommentare zu “Nachhaltig abnehmen: In drei Jahren kennen wir die Schlankheitsformel – oder auch nicht…”

  1. glaub auch, dass da nix großartiges bei rumkommen wird, als das bereits bekannte bewegung+ gesunde ernährung+wenig alkohol.
    das geld wär besser in entsprechende programme investiert

  2. Och, mal sehn – wahrschenlich hast Du recht. Oder die 500 Teilnehmer fühlen sich derart geehrt, dass sie an der Studie teilnehmen dürfen, dass sie alles tun, um den Erwartungen zu entsprechen.
    Irgendwohin muss das GEld ja, also werden sie untersucht, befragt, gecheckt, geröntgt, gewogen…

    “28. Okt. 2009 … Licht am Ende des Tunnels: Forscher sind auf der Suche nach einer neuen Schlankheitsformel, die für die Idealfigur sorgen soll.
    www.augsburger-allgemeine.de/…”

    Das war ein Google-Eintrag. Beim Artikel selbst war das mit dem Tunel schon wieder weg…

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Madame Graphisme: In der Landwirtschaft wäre ein klimaangepasster Weg die Rückkehr zu den...
  • Primitivo Schokolade: ich würde ein Roten Primitivo Wein nehmen für Schokolade ;-)
  • Ernst: Dieser Brotaufstrich klingt auf den ersten Blick sehr lecker. Doch Leider fehlen für mich...
  • ClaudiaBerlin: Guter Rant! Vor allem die Idee, die Zielgruppe des Textes ganz klar zu...
  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...

Rubriken

Archive

Motivation