Der Proviant für die Fahrt in den Urlaub

Bald sind Sommerferien. Wer mit dem Zug oder Auto zum Urlaubsort reist, darf auch die richtige Verpflegung nicht vergessen.

Tipps für leckeren Proviant

Bei der Zusammenstellung des Proviants für unterwegs ist das Butterbrot mit die erste Wahl.

Vollkornbackwaren sind dabei nicht nur gesünder, sondern sättigen auch schneller und länger als Produkte aus weißem Mehl, aber auch frische Brötchen sind im Urlaub nicht verboten.

Belegen Sie die Stulle je nach Geschmack mit Schnitt- oder Hartkäse, fettarmer Salami oder geräuchertem Schinken. Salatblätter, Tomaten- und Gurkenscheiben peppen das “Sandwich” auf;
Käsewürfel und bunte Gemüsespieße sind nicht nur bei Kindern beliebt. Dazu stecken Sie zum Beispiel abwechselnd ein Radieschen, ein Stück Gurke und Paprika sowie eine Kirschtomate auf einen Holzspieß.

Herzhafte Muffins oder Brötchen mit kaltem Braten lassen sich einfach aus der Hand essen. Ein leichter Kartoffel- oder Nudelsalat mit einem Essig-Öl-Dressing, gebratene Hackfleischbällchen und hart gekochte Eier ersetzen eine warme Hauptmahlzeit.
Frikadellen, oder vielleicht besser Buchweizen-Bratlinge passen auch ganz gut. Zum Nachtisch und zwischendurch schmeckt frisches Obst der Saison wie Erdbeeren, Kirschen und Himbeeren. Auch die Banane hat ihren Platz im Deutschen Urlaub.

Auch Getränke dürfen im Reiseproviant nicht fehlen. Geeignete Durstlöscher sind Mineralwasser, Fruchtsaftschorlen und gekühlte Früchtetees, oder auch Kaffee aus der Thermosflasche.

Und natürlich ganz wichtig: genug Bewegungspausen machen. Dazu kann man auch gerne einmal von der Autobahn abfahren, und zwischendurch einmal ein Stückchen Landstrasse fahren.
So wird das Abnehmen im Urlaub zum Urlaub von Anfang an.

Der Artikel entstand unter freundlicher “Mithilfe” von Heike Kreutz, aid.

Empfohlener Link:

Brotaufstrich und Brotbelag

Related posts:

  1. Abnehmen im Urlaub, Diät in den Ferien – abspecken in der Freizeit?
  2. Rezept + Bild: Kalorienarmer Brotaufstrich mit Quark, Kartoffel, Knoblauch – auch als Dip oder Beilage
  3. Deutsche Erdbeeren
  4. Die Wiederauferstehung eines Diätgetränks: Kombucha
  5. Kirschen-Zwischenmahlzeit

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...
  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...
  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)

Rubriken

Archive

Motivation