Individuelle Essigmischungen zum Abnehmen und zur Sättigung

Zum Abnehmen mit der  Apfelessig-Diät steht hier ja schon viel geschrieben, aber es geht noch weiter: Selbst gemachte Essigmischungen zum Abnehmen und Essigmischungen zur Sättigung. Was hier in Bezug auf den Apfelessig gesagt wird, könnte auch für Rotweinessig oder Weissweinessig gelten.


Selbst gemachte Essigmischungen

Auch, wer nicht die Zeit oder die Möglichkeit hat, Apfelessig selber anzusetzen, kann mit gekauftem Essig eigene Mischungen  herstellen. 

Versucht, (in einem Reformhaus oder Naturkostladen) einen qualitativ hochwertigen Apfelessig zu erhalten; für Selbstabholer hätte ich unter Umständen auch einen halben Liter Rotweinessig übrig, von privat. 

Pro Flasche von 0,75 bis 1 Liter Essig mit fünf oder sechs Prozent Säure braucht Ihr etwa 60 Gramm der (getrockneten) Kräuter oder Gewürze.
Bei Frischkräutern, Wurzeln etc. werden etwa etwa 150 Gramm pro Flasche Essig, möglichst fein zerkleinert, gebraucht. 

Die Zutaten sollten einerseits von guter Qualität sein, andererseits spricht aber auch nichts dagegen, zum Beispiel von der Petersilie, die Stengel zu nehmen, die bei der Salatzubereitung eigentlich als Abfall übrig bleiben.
Obst wird auch  entsaftet verwendet; wenn es zu viel Zucker in den lebenden Essig einbringt, kann es weitergären und unkontrollierte Effekte auslösen.
Wir brauchen beim Obst etwa 250 Gramm von dem feuchten Trester pro Flasche Essig.

Kräuter, Gewürze, Obst- oder Gemüsebrei gibt man in eine ausreichend große Flasche. Sie sollte möglichst weithalsig sein. Man kann auch ein großes Einmachglas nehmen. Das Gefäß muss gut verschlossen werden und kann bei Raumtemperatur gelagert werden. 
Der Essig ist nach etwa drei Wochen fertig und kann, durch ein Sieb gegossen, umgefüllt werden.

Der “Abnehmessig”, vor den Hauptmahlzeiten einzunehmen

 
Der sogenannte Abnehmessig reguliert die Fettaufnahme durch den Darm und bremst durch den enormen Gehalt an Vitalstoffen die Fettspeicherung.

Mischungen:
  • Anis, Chili,  Knoblauch (jeweils 60g)
  • Ananas, Grapefruit, Wassermelone (jeweils 250g feuchter Trester)
  • Labkraut, Sonnenhut, Erdrauch (jeweils 60g)
  • Blasentang, Rosmarin, Löwenzahn (jeweils 60g)
  • Rosmarin, Salbei, Schafgarbe (jeweils 60g)
  • Schafgarbe, Schlehdorn, Wermut (jeweils 60g)
  • Erdrauch, Bibernelle, Brunnenkresse (jeweils 60g)
  • Brunnenkresse, Spitzwegerich, Wegwarte (jeweils 60g)

Der “Sättigungsessig” für zwischendurch und vor eventuellen Zwischenmahlzeiten

So hell ist verdünnter Rotweinessig Mischungen
  • Birke, Frauenmantel, Gänseblümchen (jeweils 60g)
  • Labkraut, Löwenzahn, Weißdorn (jeweils 60g)
  • Kürbisfruchtfleisch, Petersilienwurzel, Sellerie (jeweils 250g feuchter Trester)
  • Spargel 80g, Senf (gemahlen) 30g, Zwiebel 40g

Lavendelessig, gegen Hungerattacken

Mit Lavendel kann man einen altbekannten und bewährten Sättigungsessig herstellen, der besonders bei Zwischenmahlzeiten oder bei Hungerattacken eine Hilfe ist. 

1 Milliliter oder hundert Tropfen natürliches, rein biologisches Lavendelöl ( Lavandula Angustifolia in einer Qualitätsstufe, die zur inneren Einnahme geeignet ist! ) mit 25 Milliliter oder zwei Esslöffeln frisch gepresstem Zitronensaft vermischen.

Diese Mischung wird einem bereits fertig angesetzten, individuell zubereiteten Apfelessig beigesetzt.

Sättigungsessige mit Lavendelzusatz sollten pro Tag nicht häufiger als zweimal und nur bei starkem Hungergefühl angewendet werden!

Dosierung und Anwendung

Einen bis zwei Esslöffel Essig in ein Glas warmes Wasser geben und gut verrühren.
Nimm davon einen Schluck und bewege ihn eine Weile im Mund, dann erst herunterschlucken. Wiederholen, bis das Glas nach etwa 5 bis 10 Minuten geleert ist.  
Du wirst bemerken, dass die Geschmacksnerven der Zunge danach empfindlicher auf Salz und Gewürze reagieren und dass Du weniger  Hunger verspürst.
Sollte Dir der Geschmack des Lavendels oder anderer Zutaten im Mund unangenehm sein, so schluckst Du die Mischung sofort herunter. Warte auch  dann noch etwa 10 Minuten mit dem Essen.

Der Essig sollte kein brennendes Gefühl im Magen verursachen. Beginne mit einem Teelöffel Essig pro Glas Wasser, steigern die Dosis nur, wenn Du keine Beschwerden dabei empfindest.

Du kannst die angegebenen Wirkungen auch erzielen, wenn Du für Deine Anwendungen reinen Apfelessig ohne irgendwelche Zusätze trinkst.  Es kann allerdings sein, dass die Wirkungen etwas länger auf sich warten lassen.

Einnahmedauer

Den Abnehm- und den Sättigungsessig kannst Du so lange einnehmen, wie Du willst. Mit der Ergänzung durch das Lavendeöl solltest Du  jedoch spätestens nach drei Wochen aufhören.

Die Wirkungen der Essigzusätze

  • Ananas
    Entwässernd, bremst die Fettaufnahme im Darm
  • Anis
    Aufbau einer gesunden Darmschleimhaut
  • Bibernelle
    Entwässernd, entzündungshemmend
  • Blasentang
    Regt den Fettstoffwechsel an
  • Brunnenkresse
    Entwässernd, regt den Gallefluß an
  • Chili
    Begünstigt den Abbau des Fettes im Blut und die Ausscheidung des Cholesterins
  • Erdrauch
    Entwässernd, regt den Gallefluß an, mild abführend
  • Grapefruit
    Stabilisierung der Darmflora, regt den Fettabbau an
  • Knoblauch
    Beschleunigung des Fettabbaus, entzündungshemmend
  • Labkraut
    Mild entwässernd, vermindert die Fettaufnahme im Darm
  • Lavendel
    Appetithemmend, entwässernd, regt den Fettstoffwechsel an
  • Löwenzahn
    Anregung des Galleflusses und der Darmfunktion, entwässernd
  • Rosmarin
    Heilende Wirkung auf den Verdauungstrakt, in Verbindung mit anderen Kräutern appetithemmend
  • Salbei
    Entzündungshemmend, verlangsamt die Umwandlung von Kohlehydraten in Fette
  • Schafgarbe
    Heilende Wirkung auf den Verdauungstrakt, in Verbindung mit anderen Kräutern appetithemmend
  • Wassermelone
    Anregung des Fettstoffwechsels
  • Wegwarte
    Durch positive Wirkung auf Verdauungsdrüsen gewichtsnormalisierend
  • Wermut
    Durch positive Wirkung auf Verdauungsdrüsen gewichtsnormalisierend

Related posts:

  1. Abnehmen mit Stoffwechseltee?
  2. Abnehmen mit Apfelessig-Diät: Erfolge und Enttäuschungen
  3. Abnehmen mit der individuelle Diät – Die schönsten Suchbegriffe
  4. Essig als natürlicher Geschmacksverstärker – Noch ein paar Fakten zu Essig:
  5. gesegnete Mahlzeiten

Ein Kommentar zu “Individuelle Essigmischungen zum Abnehmen und zur Sättigung”

  1. [...] aber… Wenn schon, dann “Viele Menschen”, aber doch nicht “die Menschen…”. Gerade die gesundheitliche Wirkung der Nahrung sollte man sich bewusst [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Lula: Habe mich gefreut, diese Seite zu finden – Danke für Deine Arbeit, Deine Gedanken....
  • Kara: Mich würde interessieren, wie hoch das Guthaben innerhalb der “Bio-Grundv...
  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...

Rubriken

Archive

Motivation