Wie funktioniert die Diät der Mayo-Klinik? (“Mayo Clinic Diet”)

Warum die Mayo-Klinik Wert darauf legt, dass es sich bei dem  neuen Diät-Buch (erschienen Januar 2010) um die wahre, die “real-mayo-clinic-diet” handelt, ist  hier schon beschrieben.

Jetzt geht es um die Inhalte des Buchs, einen “Blick in das Buch” und einen Vorgeschmack auf die vermutlich kommende Deutsche Ausgabe der Anleitung zum “Gut Essen, Freude am Leben haben und abnehmen”.

  • Wer sich das Buch kauft, soll es zunächst einmal durchlesen, sich einstimmen, auf die Diät (oder Änderung des Lebensstils) vorbereiten:
  • Das heißt, sich die positiven Veränderungen, die die “Diät-Vorschriften” bewirken, einprägen. Empfohlen wird auch, einen Termin, ein “Startdatum” festzulegen, und sich bis dahin geistig/mental  auf den Plan vorzubereiten.
  • Die ersten zwei Wochen stehen unter dem Motto: “Verlier’ es”.
    In dieser “Lose it”-Phase konzentriert man sich darauf,
    - fünf gesunde Gewohnheiten zu erwerben
    - fünf schlechte Angewohnheiten abzulegen
    - sich mit fünf weiteren gesunden “Bonus-Gewohnheiten” anzufreunden.Danach wird das Prinzip weiter verinnerlicht: Die Annäherung ans Wunschgewicht, einzuhaltende Abnehm-Vorgaben durch bewussten Verzehr der Essens-Portionen, und dadurch, dass gesunder Sport zur Gewohnheit wird.

Sich  fünf gute Gewohnheiten aneignen

Das ist der erste Schritt, genau genommen sind es  die ersten fünf Schritte:

    1. Frühstücke gesund, aber nicht zu viel

    2. Iss vier oder mehr Portionen Gemüse und drei oder mehr Portionen Obst.

    3. Iss Vollkornprodukte (also Vollkornbrot, ungeschälten braunen  Reis, Haferflocken) und keine “weißen”, raffinierten/veredelten, hochverarbeitete Erzeugnisse.

    4. Iss gesunde Fette (Olivenöl, Nüsse, Avocado) – aber sparsam

    5. Bewegung: Laufen oder Ausgleichssport mindestens 30 Minuten täglich


Fortsetzung:

 

Die Lügen um die “Mayo-Diät”

Eine Monodiät – von einer Klinik empfohlen? Die angebliche “Mayo-Diät” wurde Anfang 2008 noch auf sämtlichen Diät-Seiten mit großem Ernst besprochen, obwohl es sich um eine Fälschung handelte und die Mayo-Klinik eine Urheberschaft bestritt.

10 Schritte zu einem gesünderen Leben

(Buchbesprechung) Ein Gesundheitsratgeber der Mayo-Klinik, in dem auch “Diät” eine Rolle spielt.

Die Metamorphosen der Mayo-Diät

enthält Ernährungsempfehlungen für drei Beispiels-Tage aus obigem Buch – noch reichlich kompliziert und kleinkariert.

Die Ernährungspyramide der Mayo-Klinik

… und wie sich daraus die Empfehlungen zu Anzahl und Art der Portionen (Süßigkeiten, Kohlenhydradte, Eiweiß, Obst, Gemüse)  ableiten

Portionen abhaken statt Kalorien zählen

Empfehlung für tägliche Portionen bei unterschiedlichem Kalorienniveau – Beispiele Portionsgrößen – Kilokalorien pro Portion

Die Portionsgrößen

illustriert…

Buchbesprechung: Die Mayo-Klinik-Diät

Und eine neue, vereinfachte Diät:

Related posts:

  1. Mayo Clinic Diet oder Mayo-Klinik-Diät ist keine Mayo-Diät
  2. Die lange zweite Phase der Mayo-Klinik-Diät und die Extra-Informationen zu Diät und Abnehmen
  3. Streicht die Mayo-Diät aus dem Index – her mit der echten Mayo-Diät!
  4. Buchbesprechung: Die Mayo-Klinik-Diät: Die ganz große Chance, dauerhaft abzunehmen
  5. Schlechte Gewohnheiten ablegen und Fünf “Bonus-Gewohnheiten”

9 Kommentare zu “Wie funktioniert die Diät der Mayo-Klinik? (“Mayo Clinic Diet”)”

  1. [...] Wie funktioniert die Diät der Mayo-Klinik? (“Mayo Clinic Diet”) [...]

  2. Es ist schön… aber…
    Man kann so gesund essen wie nur möglich, wenn die Kalorienmenge über den persönlichen Kalorienverbrauch liegt… wird man dicker!
    Und genau das beschreiben wir in dem Buch: GESUND ESSEN und DICK STERBEN! Gebrauch und Missbrauch jeder gesunden Ernährung!
    Leoluca Criscione, Basel Schweiz

  3. [...] den ersten Schritten, den wichtigsten positiven Prinzipien, die die Mayo-Klink-Diät vorgibt, kommen wir zu dem, was man [...]

  4. Sicher;

    “Zum Beispiel: «Die Gleichung Olivenöl gleich gesund hat sich dermassen in den Köpfen der Leute
    festgesetzt, dass sie das Öl viel zu grosszügig verwenden», sagt Criscione. «Doch was die Kalorien
    betrifft, ist Öl gleich Öl, und wer abnehmen will, muss auch hier genau kalkulieren.»
    Weniger essen und sich mehr bewegen ist zurzeit der sicherste Weg zur guten Figur – behalten Skeptiker
    wie Criscione Recht, bleibt es auch in Zukunft der einzige.”

    Solche Beobachtungen sind durchaus wichtig, um das Puzzle zusammensetzen zu können.
    Was ich hier im Artikel beschreibe (die Serie ist hier ja erst am Anfang, es gibt noch ein paar Fortsetzungen) ist aber durchaus ein Durchbruch in der bisherigen Diätforschung: Die Mannschaft der Mayo-Klinik hat es irgendwie fertiggebracht, ihr Sachwissen kompetent zusammenzutragen.

    Nebenbei bemerkt: Das ist noch nicht der Schlusspunkt der Entwicklung.

    Und hierzulande: Einzelpersonen und konkurrierende Geselschaften forschen vor sich hin; die Gesellschaften am wenigsten kreativ, übrigens.

    Ich denke nur an Herrn Pudels “Set-Point-Theorie”: Nur ein Mythos, nichts bewiesenes, aber es ist publiziert und zitiert worden.

    Vernetzung und Sachorientierung sind hier die Zauberworte ;-)

  5. [...] weitere “Positiv-Regeln” [...]

  6. [...] Wie funktioniert die Diät der Mayo-Klinik? (“Mayo Clinic Diet”) [...]

  7. [...] Wie funktioniert die Diät der Mayo-Klinik? (“Mayo Clinic Diet”) [...]

  8. [...] Wie funktioniert die Diät der Mayo-Klinik? (“Mayo Clinic Diet”) [...]

  9. [...] Wie funktioniert die Diät der Mayo-Klinik? (“Mayo Clinic Diet”) [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Kara: Mich würde interessieren, wie hoch das Guthaben innerhalb der “Bio-Grundv...
  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, …..ich hatte Zeit, Deinen wunderbaren Artikel zu lesen. Er macht...

Rubriken

Archive

Motivation