Buchbesprechung: Die Mayo-Klinik-Diät: Die ganz große Chance, dauerhaft abzunehmen

“Weil die Mayo-Klinik-Diät klinisch geprüfte Techniken verwendet, können Sie mit der Mayo-Klinik-Diät einfache, erfreuliche Veränderungen meistern, die im Ergebnis zu einem Gewicht führen, das sie für den Rest Ihres Lebens halten können”. -Donald Hensrud, M.D. [Quelle]

Dass zur erfolgreichen Diät auch eine Portion Optimismus gehört, ist hier ja schon angedeutet worden; Nur ein schlechter Arzt würde diese Prognose stellen:  “Ihnen ist nicht zu helfen, da kann man nichts machen, 95% aller Diäten funktionieren nicht, warum sollte diese funktionieren?”
So eine Aussage wäre aber auch ein Behandlungsfehler: Die schlechte Prognose, ohne Hoffnung zu machen, könnte wirken wie ein Nocebo.

Wenn die Mayo-Klinik-Diät nach Plan durchgeführt wird, führt sie zu Veränderungen im Lebensstil, bei Gewohnheiten und “Attitudes” – (innere) Einstellung,  Gesinnung,  Haltung, Stellung, Verhalten.

Da  sie noch ziemlich neu ist, wäre noch zu überprüfen, ob die Diät die Absicht, diese Ziele zu erreichen, auch erfüllt. Wenn der gesunde Lebensstil etabliert ist, wäre das Abnehmen “bloß” eine sekundäre Folge.
Da der gesunde Lebensstil sich aber nicht von selbst etabliert, braucht es eine Anleitung, dahin zu kommen.

Viele der einzelnen Punkte, die bei der Mayo-Clinic-Diet angeführt werden, sind unbestreitbar richtig:

Gut Essen, Freude am Leben haben und abnehmen” sollte machbar sein, sollte vermittelt werden können und wird nur in einem Gesamtkontext funktionieren.

Bei gesunden und psychisch stabilen Testpersonen kann der Erfolg schon vorausgesetzt werden, wie es bei Essstörungen ausschaut, wäre eine weitere Frage.
Die wissenschaftliche Überprüfung steht in der Praxis also noch aus; Jeder Teilnehmer ist unterschiedlich, und nur, wenn  jeder Teilnehmer seine eigene Langzeitstudie (ein Protokoll mit den wichtigsten Daten reicht da bereits) erstellt, ließe sich eine wirklich exakte Aussage treffen: Wie gut die Mayo-Klinik-Diät letztlich greift, wird man im Einzelfall beobachten müssen.
Werden allerdings die Erfolge zur Regel und beschränken sich nicht mehr auf Einzelfälle, kommt ein positiver Ansteckungseffekt zum Tragen.
Der mögliche Erfolg hängt also auch von den Massenmedien und der (Massen-) Kommunikation und –Information ab.

Was Hilfen zum abnehmen betrifft, sind die USA wohl ein riesiger Markt; einen Senkrechtstart in die Bestsellerlisten hat das Buch mit der Mayo-Clinic-Diät jedoch nicht hingelegt.
Ist das ein Indiz dafür, dass das Konzept für durchschnittliche Abnehmwillige noch zu kompliziert ist?

Die häufigsten Fragen von (vorgeblich) Abnehmwilligen sind:

  • Was soll ich heute essen?
  • Wie soll ich denn überhaupt abnehmen?
  • Was passiert, wenn ich jeden Tag eine Praline esse?
  • - und viele mehr.

Auch gewisse Suchbegriffe deuten darauf hin, dass noch sehr, sehr viel Aufklärungsarbeit zu leisten ist, und Viele nicht in der Lage sein werden, mit diesem Diätbuch eigenständig zu arbeiten.
Noch immer ist das Vorurteil Abnehmen = Diät und Diät = Monodiät zu sehr in den Köpfen verwurzelt.

Ein weiterer Kritikpunkt an der Mayo-Klinik-Diät

Die Abnahmeziele sind in manchen Fällen wohl zu hoch angesetzt; “Ein alter Mann ist kein D-Zug”.
Große Erfolgsversprechen werden zwar oft vom Publikum erwartet und sind bei den meisten Büchern über “Fad-Diets” der eigentliche Kaufgrund – Große Erwartungen, die dann aber nicht erfüllt werden, sind jedoch auch Grund zu unnötiger Frustration.

Die Ernährungspyramide als Basis

Die Basis der Mayo-Clinic-Diet ist die Ernährungspyramide.

Der ernährungspraktische Teil ist genial einfach gehalten und gegenüber konservativen Empfehlungen wie “Fünf Portionen Obst und Gemüse” auch ein wenig radikal.

Es werden, wie gesagt, keine Kalorien und keine Punkte gezählt, sondern lediglich Portionen “abgehakt”. Dieses Konzept ist schhon länger bekannt, vergleiche: Lisa Young: Portion nach Maß: Abnehmen auf einen Blick ohne Kalorienzählen.

Dieses Prinzip – es braucht kein ganzes Buch, um es zu erläutern – erfüllt die Bedingung der Einfachheit auch in der Praxis; ich habe es ausprobiert ;-)

Und: Es funktioniert sicher und sogar mit einer gewissen Fehlertoleranz.

Im Idealfall sind die wichtigsten Prinzipien innerhalb 10 bis 15 Minuten erklärt und verstanden und können sofort angewendet werden – was das betrifft, bietet sich doch (später) eine Fortsetzung, eine Umsetzung dieses Artikels an…



Weitere Beiträge aus dieser Artikelserie:

Die Lügen um die “Mayo-Diät”

Eine Monodiät – von einer Klinik empfohlen? Die angebliche “Mayo-Diät” wurde Anfang 2008 noch auf sämtlichen Diät-Seiten mit großem Ernst besprochen, obwohl es sich um eine Fälschung handelte und die Mayo-Klinik eine Urheberschaft bestritt.

10 Schritte zu einem gesünderen Leben

(Buchbesprechung) Ein Gesundheitsratgeber der Mayo-Klinik, in dem auch “Diät” eine Rolle spielt.

Die Metamorphosen der Mayo-Diät

enthält Ernährungsempfehlungen für drei Beispiels-Tage aus obigem Buch – noch reichlich kompliziert und kleinkariert.

Die Ernährungspyramide der Mayo-Klinik

… und wie sich daraus die Empfehlungen zu Anzahl und Art der Portionen (Süßigkeiten, Kohlenhydradte, Eiweiß, Obst, Gemüse)  ableiten

Portionen abhaken statt Kalorien zählen

Empfehlung für tägliche Portionen bei unterschiedlichem Kalorienniveau – Beispiele Portionsgrößen – Kilokalorien pro Portion

Die Portionsgrößen

illustriert…

Buchbesprechung: Die Mayo-Klinik-Diät

Und eine neue, vereinfachte Diät:

Related posts:

  1. Mayo Clinic Diet oder Mayo-Klinik-Diät ist keine Mayo-Diät
  2. Die lange zweite Phase der Mayo-Klinik-Diät und die Extra-Informationen zu Diät und Abnehmen
  3. Wie funktioniert die Diät der Mayo-Klinik? (“Mayo Clinic Diet”)
  4. Streicht die Mayo-Diät aus dem Index – her mit der echten Mayo-Diät!
  5. Die Metamorphosen der Mayo-Diät

2 Kommentare zu “Buchbesprechung: Die Mayo-Klinik-Diät: Die ganz große Chance, dauerhaft abzunehmen”

  1. [...] Resümee: Mayo-Klinik-Diät: Die ganz große Chance, dauerhaft abzunehmen [...]

  2. [...] Gemüse, Obst und Süßigkeiten sind im Wesentlichen mit den Ernährungsempfehlungen der Mayo-Klinik und den Ernährungsempfehlungen der DGE bzw. des AID identisch. Auf der Ebene der [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Kara: Mich würde interessieren, wie hoch das Guthaben innerhalb der “Bio-Grundv...
  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, …..ich hatte Zeit, Deinen wunderbaren Artikel zu lesen. Er macht...

Rubriken

Archive

Motivation