Selbstreflektion in der Diät und Wiederholung der Regeln – und wann es sinnlos ist

Mayo-Klinik-Diät Artikelserie

Eine dritte, nach der zweiten Phase der Mayo-Clinc-Diät, ist nicht vorgesehen, aber es gibt innerhalb der zweiten, letzten und “bleibenden” Phase noch zwei wichtige Punkte, die für den nachhaltigen Erfolg wichtig sind:

  • Zeit zum Nachdenken
    und
  • der Rückbezug auf die eigenen Ziele und Absichten

Zeit für die Reflektion schaffen

Man soll ja seine Ziele nicht aus den Augen verlieren. Manchen ist das schon passiert: Die Euphorie über Anfangserfolge kann so überwältigend sein, dass man meint, sich jetzt wieder dies und das “gönnen” zu müssen – es gibt etliche Mechanismen, di dazu führen kann, dass man vom Ziel abweicht.
Indem die Ziele aufgeschrieben werden, wie auch die tägliche Nahrungszufuhr und die körperliche Bewegung, schafft man Zeit und Gelegenheit zur Reflektion.

Fünf Minuten, um sich noch einmal über Ziele, Fortschritte und Herausforderungen zu kümmern, sollen die Konzentration auf den Abnehmplan fördern und den Fortschritt sichern bzw. unterstützen.

Der Rückbezug, die Wiederholung der Diätregeln

Dass es im Leben nicht immer linear geradeaus geht, sondern auch einmal Rückschläge geben kann, gehört zu den Voraussetzungen.
Insofern wird bei “Trouble”, bei Störungen im Diätverlauf, geraten, noch einmal zurückzublättern und die “Selbstverpflichtung”, die Basis-Regeln einzuhalten, wieder zu vertiefen.
Ratschläge und Ermutigungen sollte das Buch ja bieten…

Es ist insofern als Referenz (im weitesten Sinne “Bezugswert”) gedacht…

Und manchmal hat Diät wenig Sinn…

Noch ein wesentlicher Nachtrag: Wer alte Gewohnheiten ablegen will, dem könnte ein ziemlicher Kampf bevorstehen: Weniger gegen äußere Umstände (das auch), mehr gegen innere “Dämonen”, Plagegeister, hartnäckige Vorstellungen.

Vor dem Beginn sollten deshalb diese acht Fragen beantwortet werden:

  1. Wie motiviert bist Du zum abnehmen?
  2. Bei all dem Stress, den Du vielleicht im Leben hast: Wie sehr kannst Du Dich auf den Gewichtsverlust und die Änderung Deines Lebensstils konzentrieren?
  3. Wie realistisch sind Deine Erwartungen?
  4. Kommt es vor, dass Du eine Menge Essen in Dich hineinstopfst und dabei das Gefühl hast, Du hättest die Selbstkontrolle verloren?
    ,
  5. Falls “Ja”, wie oft kommt das vor?
  6. Isst Du aus Gefühlsgründen?
  7. Wie zuversichtlich bist Du, dass Du Veränderungen Deiner Essgewohnheiten bewirken und einhalten kannst?
  8. Wie zuversichtlich bist Du, dass Du Dich mehrmals pro Woche sportlich bewegst? [Quelle]

Es geht hier wohl weniger darum, die Diät sein zu lassen, als darum, die Chancen realistisch einzuschätzen – im Vorfeld. Logisch, dass man die Chancen auch erhöhen kann. Und: Der Appetit kommt beim Essen, um es einmal optimistisch zu formulieren; soll heißen, Anfangserfolge können dann ja auch zur Motivation beitragen, und  vielleicht gibt es ja außer dem Diätbuch und dem “Diätjournal”, das hier jetzt gar nicht besprochen worden ist, noch andere Hilfestellungen.

Doch dazu mehr im

Resümee: Mayo-Klinik-Diät: Die ganz große Chance, dauerhaft abzunehmen

Weitere Beiträge aus dieser Artikelserie:

Die Lügen um die “Mayo-Diät”

Eine Monodiät – von einer Klinik empfohlen? Die angebliche “Mayo-Diät” wurde Anfang 2008 noch auf sämtlichen Diät-Seiten mit großem Ernst besprochen, obwohl es sich um eine Fälschung handelte und die Mayo-Klinik eine Urheberschaft bestritt.

10 Schritte zu einem gesünderen Leben

(Buchbesprechung) Ein Gesundheitsratgeber der Mayo-Klinik, in dem auch “Diät” eine Rolle spielt.

Die Metamorphosen der Mayo-Diät

enthält Ernährungsempfehlungen für drei Beispiels-Tage aus obigem Buch – noch reichlich kompliziert und kleinkariert.

Die Ernährungspyramide der Mayo-Klinik

… und wie sich daraus die Empfehlungen zu Anzahl und Art der Portionen (Süßigkeiten, Kohlenhydradte, Eiweiß, Obst, Gemüse)  ableiten

Portionen abhaken statt Kalorien zählen

Empfehlung für tägliche Portionen bei unterschiedlichem Kalorienniveau – Beispiele Portionsgrößen – Kilokalorien pro Portion

Die Portionsgrößen

illustriert…

Buchbesprechung: Die Mayo-Klinik-Diät

Und eine neue, vereinfachte Diät:

Related posts:

  1. Die lange zweite Phase der Mayo-Klinik-Diät und die Extra-Informationen zu Diät und Abnehmen
  2. Schlechte Gewohnheiten ablegen und Fünf “Bonus-Gewohnheiten”
  3. Wie funktioniert die Diät der Mayo-Klinik? (“Mayo Clinic Diet”)
  4. Streicht die Mayo-Diät aus dem Index – her mit der echten Mayo-Diät!
  5. Mayo Clinic Diet oder Mayo-Klinik-Diät ist keine Mayo-Diät

2 Kommentare zu “Selbstreflektion in der Diät und Wiederholung der Regeln – und wann es sinnlos ist”

  1. [...] Zeit zum Nachdenken [...]

  2. [...] Selbstreflektion in der Diät und Wiederholung der Regeln – und wann es sinnlos ist [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Lula: Habe mich gefreut, diese Seite zu finden – Danke für Deine Arbeit, Deine Gedanken....
  • Kara: Mich würde interessieren, wie hoch das Guthaben innerhalb der “Bio-Grundv...
  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...

Rubriken

Archive

Motivation