Kate Middleton: Diät nach den Flitterwochen vorprogrammiert

Auch Kate hantiert mit dem Massband Prinz William hat offenbar nicht interveniert, als Kate vor der Hochzeit sich um zwei Kleidergrößen geschrumpft hat – mit Rudern, Hanteln und der Dukan-Diät. Diäten als Einstiegsbillet zur Aristokratie? Warum nicht, warum soll es dem (englischen) Adel besser gehen als dem Rest der Welt…

Ach, es sei ja verständlich, wenn

Kate Middleton

sich für ihren Hochzeits-Auftritt schlank hungert, doch

… dafür darf sie auf keinen Fall ihre Gesundheit aufs Spiel setzen. Wenn jemand Kate Middleton zur Vernunft bringen kann, dann Prinz William. Denn was wirklich zählt, ist doch, dass er seine … Frau liebt. Ob sie nun ein Pfund mehr oder weniger wiegt. Vielleicht muss der Prinz ihr das einfach nur noch mal sagen. Dann wird Kate Middleton sicher wieder ganz normal essen und das Leben genießen. Quelle: WUNDERWEIB)

So macht Hofberichterstattung Freude:

Wenn Kate vor einer Milliarde Menschen ihr Jawort gibt, dann will die Prinzessin absolut makellos sein. Für ihren Traum trainiert Kate Middleton (28) seit Wochen wie eine Besessene. Ihr Figurplan ist beinhart: (…) (Quelle)

Nein, es macht keine echte Freude, und für Schadenfreude bin ich jetzt nicht boshaft genug. Das Blödsinns-Thema “Diät im Königshaus” könnte uns erhalten bleiben,

Kate im Jo-Jo-Effekt,

Rutscht Kate in die Magersucht?

Kate: Heimliche Fressanfälle – und was William in der Zwischenzeit so alles trinkt…

- so meine persönliche Prognose für kommende Schlagzeilen. Vielleicht gibt es bei all dem Diätwahn ja noch epigenetische Fehlprägungen, wenn sich dann der Nachwuchs einstellt – und wie war das mit Lady Di und Anorexie?

Wenn sogar die Apotheken-Umschau fragt:

War die Hochzeits-Diät gesund?

und über den Speiseplan spekuliert:

Da wären zunächst ein englischer Klassiker: Cottage-Pie. Ein Hackauflauf, der mit Kartoffelbrei überbacken wird. … Desweiteren … Sausage Rolls, Würstchen im Blätterteigmantel.

- dann scheinen kommende Maßnahmen zwecks Abnehmen vorprogrammiert. Wie schön. Denn nur, wer zunächst an Gewicht zulegt, hat auch etwas zum "ablegen”.

Vermutlich liegt bei Kate ein übersteigertes Geltungsbedürfnis vor, und sie hat sich auf den Diäten-Quatsch nur eingelassen, um auch in dieser Rubrik in die Schlagzeilen zu kommen, und noch vom allerletzten Diät-Abnehmen-Gesundheitsblog im Land der Sauerkrautfresser erwähnt zu werden ;-)

Related posts:

  1. Ein Herz für Kate, die Bikinifigur der frischen Prinzessin, Schatten, Projektionen und Pusteblumen
  2. Middleton-Dukan-Diät: Nervtötend, Eiweißlastig und sehr französisch…

2 Kommentare zu “Kate Middleton: Diät nach den Flitterwochen vorprogrammiert”

  1. [...] ist ja auf Prinzessinnen- oder Middleton-Diät und weg, weil sie ein paar Wochen flittert, dafür medial so richtig präsent in Deutschen [...]

  2. [...] die Middleton-Diät eine modifizierte Dukan-Diät ist, sollte im Prinzip zunächst die Dukan-Methode erklärt [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Tamara: Vorab viele Dank für den unterhaltsamen Beitrag. Märchen im Biomarkt und Männer in der...
  • Wolfgang Pelz: Bei der Lebensmittelgrundver sorgung, wie du sie vorschlägst, liegen die...
  • Evelin: Lieber Klaus-Peter, Dein Bild vom Blumenkohl mit Kartoffeln aus dem Dampfgarer trieb mir...
  • Sebastian Arthofer: Spannend immer wieder zu sehen, ist der Vergleich zwischen Österreich und...
  • Evelin Foerster: Hallo Klaus-Peter, wunderbar nachdenklich machender, tiefsinniger Beitrag in...

Rubriken

Archive

Motivation