Alles wird gut, irgendwann, irgendwie

Man soll ja nicht sagen: “Übergewicht verursacht Beschwerden”, denn, wenn Übergewichtige Beschwerden haben, ist meist über die Zeit das wirkliche Übergewicht erst hinzugekommen, und kann dann zu neuen Gesundheitsproblemen führen. Und Diäten, die man abbricht, oder eine Ernährungsumstellung, die nicht eingehalten wird – Ihr wisst schon…

Aber das Medieninteresse am erfolgreichen Abnehmen ist groß, und irgendwie schaffen Einzelne es immer mal wieder, respektable Massen an Körperfett abzubauen, seien sie prominent, mit eigener Fernsehsendung, oder nicht. So zum Beispiel

Ingrid Kallrath

Als sie das Programm begann, lag ihr Grundumsatz bei 866 Kilokalorien:

“Das entsprach zwei belegten Brötchen mit Käse am Tag. … Damit konnte ich gar nicht mehr abnehmen.”

Auch in puncto Bewegung klappte es schon seit einiger Zeit nicht mehr: “Nach kurzem Gehen in der Stadt schmerzten mein Rücken und meine Gelenke. … In der ersten Zeit bin ich mit meinem Personal Trainer hinterm Haus nur spazieren gegangen, 400 Meter weit, mit fünfmal Hinsetzen auf einer Bank- … Ich war ganz tief am Minuspunkt.” Nach drei Wochen konnte sie ein wenig walken. Irgendwann walkte sie fast jeden Tag zwischen 30 und 60 Minuten.

Erfolgreich auch

Jörg Martin bringt knapp 250 Kilogramm auf die Waage, hat etliche Diäten hinter sich – doch nichts hat funktioniert. Inzwischen ist der 45-Jährige gesundheitlich so gefährdet, dass sein Arzt ihm nicht mehr als fünf Lebensjahre gibt – wenn er nicht sofort abnimmt! Auch Birgit (45) und Gero (51) Schiller aus Gladbeck sind stark übergewichtig und möchten endlich den Schalter auf „schlank“ umlegen. Die 150-Kilo-Frau und ihr 120 Kilogramm schwerer Ehemann holen sich kompetente Unterstützung vom Diätpapst Dr. Detlef Pape. Zusammen mit Jörg Martin sagen sie dem Übergewicht den Kampf an. Unter anderem soll die Massai-Diät helfen, bei der vier Mal am Tag Fleisch oder andere tierische Produkte gegessen werden soll.

Na gut, schon wieder eine Diät, die vom Papst entwickelt wurde, und die wahrscheinlich keinem Massai wirklich schmecken dürfte – aber die sind ja auch nicht so mit Zucker, Fett und Salz versaut verwöhnt, dass sie keinem Schnellimbiss mehr wiederstehen können.

Zu der Massai-Diät (ist nicht alleine schon die Wortwahl allzu verächtlich, rassistisch und irreführend?) wird es hier wohl mal einen Artikel geben, wenn das auch nichts bringt und nur ein Kampf gegen eine Hydra ist.

Related posts:

  1. Der Kerner zum Abnehmen
  2. Alles-Lüge – Studie: “Schokolade wirkt als Diät-Turbo”
  3. Naschkatzen auf dem G8-Gipfel tun Alles für die Epidemie Übergewicht
  4. Das Kaffeelot – Kaffe im Lot, Alles im Lot?
  5. Warme Mahlzeiten – Alles für ‘nen EURO – Die Flut der Wutbürger – Auf Schienen zum Ballermann -

3 Kommentare zu “Alles wird gut, irgendwann, irgendwie”

  1. Als sie das Programm begann, lag ihr Grundumsatz bei 866 Kilokalorien:

    “Das entsprach zwei belegten Brötchen mit Käse am Tag. … Damit konnte ich gar nicht mehr abnehmen.”

    *lach

    Also Brötchen liegen bei ca. 240-180 Kalorien. Ein Industriebrötchen liegt bei ca. 50 gramm. Damit sind wir bei gerade einmal runden 300 kalorien. Dazu zwei Scheiben Käse aus dem Industriepack mit ca. 30 gramm sind 60 Gramm Gouda. Das sind um 220 kalorien.

    Zusammen sind 520. Wer noch Butter draufklatscht kommt mit 20 Gramm Butter (ist ne Menge…) auf 640 Kalorien.

    Nur damit nicht irgendwelche Märchenziffern herumgeistern und künftig die Leser dieses Absatzes Panik vor nem Brötchen schieben.

    Pape empfielt übrigens für schwere kräftige Übergewichtige bis zu fünf Brötchen am Morgen, für normal Schlanke eher 3.

    Am Ende sind Kalorien nicht der Maßstab um den es geht.
    Zumal die Kalorienhypothese sehr in der Kritik steht und für jeden logisch nachvollziehbar fragwürdig ist. Was hat ein “Verbrennungsofen” mit dem Körper eines Menschen zu tun?

    Diplom-Ökotrophologe und freier Fachjournalist Tamás Nagy hat eigentlich den Stand WISSENSCHAFTLICHER Informationen in diesem http://www.tipps-vom-experten.de/index.php?id=tipp_neu&t_id=17 Artikel zusammengefasst.

    Märchen Mythen und Legenden Rund ums Essen und Diäten kosten Menschen Lebensqualität. Schluß damit!

    Lassen Sie es sich schmecken, ganz entspannt und mit Lust.

    MFG

  2. Nun, die Frau Kallrath wollte wohl etwas ausdrücken, ohne die Worte auf die Goldwaage zu legen, oder die Erbsen auf ihrem Teller zu zählen.
    Kalorien zählen kann ich auch nicht, finde es überflüssig:
    http://fressnet.de/blog/?p=2397

    In dem Zitat war der Punkt Bewegung/Fitness auch das wichtigere Element, der Satz mit den Brötchen eher eine Einleitung, Einstimmung; und dabei bemerkenswertm, dass der Grundumsatz nicht nur von der Muskelmasse abhängt, sondern auch von den reduziert laufenden inneren Organen – wenn ich das richtig verstanden habe.

    Die Fitness langsam (wieder) aufzubauen wär’ jedenfalls oft vordringlich – ob die Betreffenden jetzt “rund” beliben wollen ioder nicht – wenn zwei Stockwerke nicht mehr ohne Fahrstuhl zu schaffen sind zum Beispiel,. ist dioe Lebensqualität doch beeinträchtigt.

    Gut, dass wir die “Massai-Diät” nicht diskutieren ;-)
    (Es wär’ wirklich schade um die vergeudete Zeit).

    Aber sagen Sie nichts gegen Märchen und deren Erklärungswert, Gewichtsprobleme betreffend.

    http://fressnet.de/m111.htm
    http://fressnet.de/blog/?p=91
    http://fressnet.de/blog/?p=93

    Danke, und weiterhin auch Ihnen vergnüglich-entspannte Freude am Essen!

  3. Tja das Kalorienzählen, in düsteren Tagen völliger Ahnungslosigkeit hab ichs gelernt, wollt ich doch ein braver Dicker sein, der sein Fett weg kriegt ;-)

    Einige Jährchen später und ein paar Aha-Erlebnisse reicher, sehe ich das auch als sinnlos an.

    Danke für die Links.

    In den Jahren hat sich bei Ihrem Blog soviel angesammelt, das man gar nicht mit dem Lesen durch kommt. Sie sind offensichtlich ein fleissiger Mensch :-)

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Lula: Habe mich gefreut, diese Seite zu finden – Danke für Deine Arbeit, Deine Gedanken....
  • Kara: Mich würde interessieren, wie hoch das Guthaben innerhalb der “Bio-Grundv...
  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...

Rubriken

Archive

Motivation