Kräutersalz, selbst gemacht

… ist kein Problem; meist wird empfohlen, mit getrockneten Kräutern zu arbeiten, aber frische Kräuter sind nun einmal frisch…

Zusammen mit Salz im Mörser zerrieben, entsteht zunächst eine Paste, die schon gut für Suppen und Saucen verwendet werden kann.

Aus Kräutersalz-Paste wird Kräutersalz

Aber auch diese Paste wird einmal trocken, und dann, erneut zerrieben, hat man ein sehr feines Kräutersalz. Das war also die Kräutersalzlage nach einem Tag, und nachdem das zusammengebackene Salz erneut zerrieben war. Beteiligt:

  • Salz
  • Thymian
  • Salbei
  • Schnittlauch

Natürlich sind auch andere Kombinationen denkbar – das kommt immer auf den ‘Bedarf und die Möglichkeiten an.

Gekauftes und selbst gemachtes Kräutersalz im Vergleich

Fertig-Krräutersalzmischung für die Salzmühle Kürzlich hatte ich mal ein “fertiges Kräutersalz” gekauft.

Dabei handelte es sich um eine Mischung für die Salzmühle – vielleicht eine gute Idee, aber in der Praxis rieselt die Kräutermischungen wahrscheinlich bei den großen Salzkristallen nach unten durch, und die Mischung ist ungleichmäßig.

Interessant ist auf jeden Fall die

Zutatenliste für Kräutersalz

  • Kräutersalz-Mischung, grob Meersalz 82,5%;
  • Würzgemüse und Kräuter 15%
  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Petersilie
  • Karottengranulat
  • Basilikum
  • Oregano
  • Dill
  • Pfeffer
  • - und 2,5% Sonnenblumenöl, wahrscheinlich, damit es nicht staubt.

Streng genommen, gehören Zwiebel, Knoblauch, Pfeffer und Karotte gar nicht in ein Kräuter-Salz – aber sie bringen Volumen und Geschmack. (Was mich an die alte Möglichkeit, Suppengemüse in Salz zu konservieren, erinnert – aber davon später).

Die Fertig-Kräutersalz-Mischung, fein gemahlen

Die Fertig-Kräutersalzmischung ist ja eigentlich ganz praktisch. Allerdings spart man hier nicht so viel Salz ein, wie der Tipp, mehr mit Kräutern, als mit Salz zu würzen, erhoffen lässt.

Aber es steht ja jedem frei, sich das eigene Kräutersalz zusammenzustellen, oder auch mit dem Kräutersalz sparsam umzugehen.

Selbst gemachtes Kräutersalz: Variationen

  1. “Pizza-Kräutersalz”
    Wiederum im Mörse verrieben: Fertige Pizza-Gewürzmischung und Meersalz. Dabei kann das Verhältnis Salz zu Kräutern ruhig 1:1 sein
  2. Kräutersalz-Paste mit Sesam
    Sesam in der Körnermühle zerkleinert und im Mörser mit einem guten selbstgemachten Kräutersalz verrieben. Eine wirkliche Paste würde sich bei Zugabe von Öl ergeben; das (vom Sesam) etwas fettige Pulver gibt den Speisen einen leicht nussigen Hauch
  3. Kräutersalz mit Kürbiskernen
    gleiches Verfahren wie oben, aber mit Kürbiskernen. Kann auch mit der Sesam-Kräutersalz-Variante kombiniert werden.

Buchempfehlung zu “Kräutersalz”

Kräuter- und Gewürzsalze: 95 leckere Salzmischungen, höllisch scharf und himmlisch würzig [Broschiert] von Elisabeth Engler.

Es enthäölt fast hundert Rezepte für selbstgemachtes Kräuter- und Gewürzsalz, unter Anderem für Ayurveda-Salz, Balsamicosalz, Bayerisches Käsesalz, Blütenpollensalz, Celtic Spirit, Douglasiensalz, Dill-Orangensalz, Grünteesalz, Himbeersalz, Kamillenblütensalz, Kräutergewürzsalz, Lavendelsalz, Rosensalz, Salbeisalz, saures Salz, Sonntaggsbratensalz, Vanillesalz, Zitrussalz, Zwiebelsalz.
Damit bleiben wohl keine Wünsche offen…
Auf dem Titelbild übrigens ein Mörser mit frischen Kräutern. Recht charakteristisch ist wohl diese Kundenmeinung: “Wer gern persönliche dinge verschenkt, nichts mit Fertigmischungen anfangen kann und experimentierfreudig ist, wird an diesem Buch seine Freude haben. wer viele Illustrationen braucht, wird hier nicht fündig werden.”

Die neue Diät: Portionsdiät

schnell abnehmen

Nudel-Diät


Related posts:

  1. Den gibt es nur selbst gemacht: Walnuss-Sesam-Honig-Brotaufstrich, Rezept mit Bild
  2. Hibiskus-Salz
  3. Vegetarische Brotaufstriche – selbst gemacht, 18 Rezepte, Fotos, Beispiele
  4. Rezept mit Bild: Pizza-Schnecken
  5. Rezept: Senf selbst gemacht – Grundrezept und Variationen; gesunde Diät-Senfspezialitäten

2 Kommentare zu “Kräutersalz, selbst gemacht”

  1. Worin liegt der Unterschied, wenn ich die Kräuter erst trockne und dann zermahle, oder erst alles zermahle und dann trockne?

  2. Vielleicht in der Farbe? Außerdem kannst’ auch die frisch gemörserten Kräuter schon verwenden.

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Ernst: Dieser Brotaufstrich klingt auf den ersten Blick sehr lecker. Doch Leider fehlen für mich...
  • ClaudiaBerlin: Guter Rant! Vor allem die Idee, die Zielgruppe des Textes ganz klar zu...
  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...
  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...

Rubriken

Archive

Motivation