(Un-) Endlich Wunschgewicht; A. Carr, Diät und Gehirnwäsche

Herbstblumen, um Ein Wunschgewichts-Blog hat mit dem Rauchen nur indirekt zu tun: Suchtähnliche Phänomene gibt es in verschiedenen Ausprägungen, aber, was beim Rauchen funktioniert: Ganz, wenig, oder Garnicht (letzteres macht den Nichtraucher aus) hat beim Abnehmen nichts zu suchen: Fasten macht nicht schlank, weil es den Jo-Jo Effekt mitbringt, und andauernder Hungerstreik führt zum Tod.

Das Buch “Endlich Wunschgewicht” will eine Anleitung zum Erreichen des Wunschgewichts sein, die am “Rezept” der Anleitung, mit dem Rauchen aufzuhören, orientiert ist. Hier gilt, dass das Buch nur bei denen helfen kann (wenn es hilft), für die es lesbar ist. Mir war es unmöglich, weil, wenn ich das immer Gleiche lese, wird mir schwindlig. Gehirnwäsche ist wahrscheinlich, den Anderen dahin zu bringen, dass er die eingesagten Gedanken für seine eigenen hält.

“Endlich Wunschgewicht” werde ich selbst also nicht lesen. Einer , der es gelesen hat, meinte:

“Immer wieder steht da: “Essen sie soviel sie wollen von Ihrer Lieblingsspeise wann sie wollen.”

Gemeint ist: “Wenn Du unbehandeltes Gemüse und Obst zu Deinen Lieblingsspeisen erklärst.”

Genau darauf läuft dieses Buch nämlich hinaus. Durch Obst und Gemüse wird man nicht dick, Fleisch, Gewürze etc. sind böse.”

Für ein solches “Rezept” brauche ich kein Buch.
Anweisungen von Einem, der nie selbst die Erfahrung, das ungeliebte, lästige Übergewicht abzubauen, gemacht hat, können m.E. nicht authentisch sein.

Ernährungsumstellung ist mit Arbeit verbunden. Ich habe einen Weg gefunden, auch daran meinen Spass zu finden: Eigene Rezepte zu erfinden, mit Anderen Rezepte auszutauschen, abzuwandeln, Neues auszuprobieren, aus Erfahrungen zu lernen. Ich koche auch mehr vegetarisch – weil ich es interessant und vernünftig finde.

Nachtrag:

Eine schöne Kritik des Buches findet sich auch bei “Lässiglesen”:

endlich-wunschgewicht

°



Narzissmus und Diät

Alles im Lot?

Related posts:

  1. 4321 Wunschgewicht – tropfenweise zum Wunschgewicht und Wohlfühlgewicht ohne Diät
  2. Diät-Profi (61) hat endlich sein Wunschgewicht
  3. Abnehmprogramm oder Diät? Treffpunkt Wunschgewicht
  4. Endlich: Vom Diätwahn befereit
  5. Mit Schnittlauch-Rezepten zum Wunschgewicht; Die-Wunsch-Diät mit dem grünen Halm

14 Kommentare zu “(Un-) Endlich Wunschgewicht; A. Carr, Diät und Gehirnwäsche”

  1. Oh ja, das Buch ist richtig schlecht. Ich habe es vor etlichen Jahren auch mal gelesen.

    Endlich Nichtraucher war richtig gut. Das habe ich nur versehentlich gelesen aber danach trotzdem mit dem Rauchen aufgehört. 8-)

  2. Dann hättest Du Dir das Motto “Rauchen bringt nichts, als das Quantum Nikotin, das nötig ist, um die Sucht aufrecht zu erhalten” zu eigen gemacht.
    Rauchen ist ja auch nicht umweltschonend. Und Tabakpflanzungen machen auch niemanden satt. Und so weiter.
    Wie auch immer: Glückwunsch!

  3. Hab ich da schon wieder das Wort “Sucht” gelesen?

    Zuerst war es Fress-Sucht, dann Abnehm-Sucht, dann Sport-Sucht, dann fast Mager-Sucht und nun NUR noch Sport-Sucht.

    Aber sind wir nicht alle ein bisschen bluna :-)

    Eine Sucht brauchen wir doch alle – oder?

    Grüße vom Lutz

  4. Von Sucht hat hier ursprünglich wenig gestanden, aber jetzt kommt das Wort schon öfters vor.
    Ich schau gleich mal auf Deiner Seite, was es Neues gibt, und ob du auch das übliche Pensum gelaufen bist.

  5. Ich lach mich kaputt – dieses Buch hat meine Frau vor kurzem gelesen um eine Rezension für unseren Blog www.purzelpfund.de zu verfassen. Gelesen hat sie es jeweils auf dem Weg zur und von der Arbeit und immer wenn Sie heim kam, hat sie auf das Buch geschimpft und über die Gehirnwäsche-Methoden gewettert – mit ähnlichen Worten wie hier im Artikel zitiert. Es geht also nicht nur ihr so mit dieser Meinung – sie wird sich freuen, wenn ich Ihr das berichte.

    Beste Grüße
    Tom

  6. Ehrlich gesagt habe ich von diesem Buch noch gar nichts gehört – von “Endlich Nichtraucher” jedoch ständig. Es gibt doch mittlerweile wesentlich mehr Menschen die an Übergewicht leiden, ständig von Diät zu Diät wechseln und mit dem Jo-Jo-Effekt kämpfen, als Raucher die aufhören wollen. Wenn das Buch so toll wäre, dann hätte sich das doch schon längst rumgesprochen.

  7. Warum sollte Fleisch “böse” sein? Eine gesunde und eiweisshaltige Ernährung sowie viel Sport sind der Schlüssel zum Wunschgewicht. Leider sind viele einfach zu faul zum Sport, dies bietet Nährboden für schwachsinnige Diäten, Mittel, Medikamente, etc.

  8. @ “Rauchen aufhören”: “Faulheit” ist ein ziemlich diskriminierender Begriff, der auf Übergewichtige auch nicht passt. “Faul” ist ein Apfel, z.B., wenn er durch Bakterien geschädigt ist.

  9. @KPB

    Dann sind die Bakterien allerdings ganz was Anderes als faul :-)

    Sie sind dann sehr tüchtig und werden fett ;-)

  10. Fette Fäulnisbakterien, die fleißig sind – vielleicht sind das eigentlich Fleißnisbakterien, und die verursachen das Übergewicht; bestimmt wird das noch mal erforscht! Gut beobachtet!!! ;-)

  11. Nicht alle übergewichtigen sind faul. Bei vielen ist es genetisch bedingt, einige haben auch Krankheiten. Hier sollte man vorsichtig sein. Aber ich denke schon, dass die Mehrzahl der Menschen die abnehmen wollen nicht in der Lage sind sich richtig ins Zeug zu legen.

  12. Vielleicht fehlt es an Motivation – von innen und außen, an Verständnis, an guten Worten?
    Anders gesagt: Wie sollen sie denn in die Lage kommen, sich richtig ins Zeug zu legen?

  13. Sport Sport Sport und nicht zuviel fettige Nahrung. Dann gehts schon ;)

  14. [...] was Roberts geschrieben hat, dürfte vergleichbar sein mit der Besprechung von Carrs “Endlich Wunschgewicht“: Hier geht es nicht um einen wissenschaftlichen Diskurs, sondern um die Suggestion, wie man [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Lula: Habe mich gefreut, diese Seite zu finden – Danke für Deine Arbeit, Deine Gedanken....
  • Kara: Mich würde interessieren, wie hoch das Guthaben innerhalb der “Bio-Grundv...
  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...

Rubriken

Archive

Motivation