Eine einfache Hühnerbrühe für alle Fälle

Das “richtige Essen” soll ja immer den jeweiligen Bedürfnissen, der Region und dem Wetter angepasst sein.

In der traditionellen chinesischen Medizin gilt eine Hühnerbrühe als Medizin, und auch hierzulande wird sie bei Erkältungen empfohlen – warum also nicht: Hühnerbrühe – vorbeugend bei Erkältungen?

  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Pfeffer
  • Salz
  • Honig
  • Ingwer
  • Curry
  • Chili

in etwas Öl anbraten, ein Suppenhuhn zufügen, mit Wasser auffüllen, 2 bis 5 Stunden köcheln.

Sinnvoll ist es in jedem Fall, die Brühe nach dem Kochen erst einmal abkühlen zu lassen – dann kann man bequem das Fett entfernen.

Also, dann: Knochen und Haut entfernen, das Hühnerfleisch wieder in die Suppe geben, zusammen mit Möhren, Sellerie und Porree nochmals eine halbe Stunde köcheln.

Pilze sind auch eine feine Zutat.

Ansonsten: Die Suppe ist tatsächlich recht sättigend, auch ohne Nudeln oder andere “Sattmacher” darin. Auch nicht übel: Eine Tasse von der Brühe mal zwischendurch zu trinken. Zum Beispiel vor oder nach einem Spaziergang – bei diesem “Sauwetter”.

Und mit etwas Glück und Geld findet sich ein glückliches Opfer für den heimischen Suppentopf…

Related posts:

  1. Rezept mit Bild: Fränkische Kartoffelsuppe
  2. Vollkorn-Dinkel-Fussili auf die einfache Art
  3. Hühnerfüße als Delikatesse
  4. Buchstabensuppe – Rezept mit Foto
  5. Nahrung als Medizin: Intuitiv, oder als Erfahrungswissen?

6 Kommentare zu “Eine einfache Hühnerbrühe für alle Fälle”

  1. [...] bei der Zubereitung kann eine konzentrierte Hühnerbrühe sein; vielleicht wird die Intuition mehr ohne komplettes Rezept geschult, deshalb lassen wir es [...]

  2. [...] Eine einfache Hühnerbrühe für alle Fälle [...]

  3. [...] Hühnerbrühe sollte ja kein Problem mehr sein, und bei der “Einlage” sollten auch keine weiteren Fragen [...]

  4. [...] Hühnerbrühe sollte ja kein Problem mehr sein, und bei der “Einlage” dürften auch keine weiteren Fragen [...]

  5. [...] ein Tipp zu Hühnersuppe: Nach einem chinesischen Rezept gehören auch Pilze hinein;  und wenn das Fleisch von den [...]

  6. [...] Porree [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Tamara: Vorab viele Dank für den unterhaltsamen Beitrag. Märchen im Biomarkt und Männer in der...
  • Wolfgang Pelz: Bei der Lebensmittelgrundver sorgung, wie du sie vorschlägst, liegen die...
  • Evelin: Lieber Klaus-Peter, Dein Bild vom Blumenkohl mit Kartoffeln aus dem Dampfgarer trieb mir...
  • Sebastian Arthofer: Spannend immer wieder zu sehen, ist der Vergleich zwischen Österreich und...
  • Evelin Foerster: Hallo Klaus-Peter, wunderbar nachdenklich machender, tiefsinniger Beitrag in...

Rubriken

Archive

Motivation