Grüne Sauce, Kartoffeln, Ei: Rezept mit Bild

Bekanntlich sind die einfachen Dinge ja oft die besten – die Grüne Sauce ist dafür ein gutes Beispiel.

Frische Kräuter, saure Sahne, Yoghurt und etwas Salz ergeben, ohne Kochen, eine Sauce, und mit Kartoffeln und (optional) hart gekochtem Ei eine komplette Mahlzeit.
Südlich der Mainlinie mag man auch von Krumbeeren oder Erdäpfeln sprechen …

Es ist wohl sinnvoll, diese sprachlichen Unterschiede eher unverkrampft zu sehen und sich lieber an einem guten Essen zu erfreuen, dem es egal ist, wie es jetzt genau genannt wird.

Erfreulich ist ja auch die “Kartoffeldiät“, konsequent in Anführungszeichen geschrieben,  weil die Verfechter der puren Kartoffeldiät damit tatsächlich “Kartoffel pur” meinen, liberalere Diät-Apostel erlauben noch Quark dazu – womit sie streng genommen ja schon wieder bei der Quark-Diät gelandet sind: Wo alles “Diät” sein kann, muss Horst, ohne Diät,  fasten und von Luft und Link-Liebe, aber bitte in Demeter-Qualität,  leben ;-) Die Erkenntnis, dass Kurkuma gesund ist, verlangt natürlich nach praktischer Anwendung, demnächst also in einer gelben Sauce.

Das eigentliche Rezept “grüne Sauce” liegt hier schon sieben Jahre vor, wobei: Sinnvoll ist es wohl, auf das Hinzufügen von Zwiebeln zu verzichten. 

Verwandte Links:

Frühlings-Diät

Diäten im Vergleich

Related posts:

  1. Rezept mit Bild: Pfannkuchen mit Quark-Käse Aufstrich, vollwertig und kalorienarm
  2. Gefüllte Paprika in der Frühlingsdiät – bulgarisches Rezept mit Bild
  3. Fasten und Heilfasten – Die Fastenspeise – Rezept mit Bild
  4. Blumenkohl mit Mozarella und Kartoffeln, und die Praxis der Mayo-Diät
  5. Kartoffelpfannkuchen und Apfelbrei, selbst gemacht: Rezept mit Bild – nachhaltig

2 Kommentare zu “Grüne Sauce, Kartoffeln, Ei: Rezept mit Bild”

  1. [...] Grüne Sauce, Kartoffeln, Ei: Rezept mit Bild [...]

  2. [...] Brotaufstrich ist zunächst einmal etwas fürs Auge. Dieser hier ist ein Zwischending aus “Griener Soß” und “Obazdan”. Camembert, Quark, Kürbiskernöl und Petersilie wurden hier mit der Gabel zu [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...
  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...
  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)

Rubriken

Archive

Motivation