Essstörungen verstehen lernen…

“Wenn Du vom Essen besessen bist, kannst Du Chefkoch werden, oder Dir eine Esstörung holen”.
Der Satz liest sich im Original so:

Some people who are obsessed with food become gourmet chefs. Others get eating disorders.

und ist hier nur sehr frei übersetzt. Manya Hornbacher hat in “Wasted”

ihren Weg in die Anorexie geschildert, und die befremdliche

Atmosphäre, in der sie aufgewachsen ist, wird bei der Lektüre nachvollziehbar:
“In meiner Erinnerung war das ganze Leben zunehmend von Spiegeln beherrscht.
Die Welt meiner Kindheit wurde von Spiegeln, Schaufensterscheiben und spiegelnden Motorhauben bestimmt. Ständig schielte mein Gesicht ängstlich hinter mir her, ob ein Haar nicht an seinem Platz, die kurze Hose hochgerutscht oder die Bluse herausgerutscht, der Hintern zu rund oder die Strumpfhosen zu locker sei – mit angestrengt eingezogenem Bauch.”

Ob das Urteil der anderen (oder das Urteil des Spiegels) nun zu sehr, also überbewertet, oder zu wenig, also unterbewertet wird, kann über Gesundheit oder Krankheit, und gesunden oder krankhaften Narzissmus entscheiden.

Lieber dünn als gesund” denken vielleicht mehr “Kids”, als wir wissen, und auch nach “Pro Ana Rezepten” wird gesucht – die könnten ja besonders effektiv sein?

In jedem Fall kann die Essstörung heimtückisch sein, und dünn-Sein ist nicht das einzig mögliche Anzeichen.
In einem Münchener Modellprojekt (?) leben Magersüchtige und Fettsüchtige in therapeutischen Wohngruppen zusammen – wie viele unbehandelt bleiben. ist jedoch unbekannt.
Dabei ließe sich z.B. die Störung des Körper-Selbstbildes recht leicht diagnostizieren – wobei die Diagnose einer Krankheit wohl auch die Therapie bedingen würde; allzu oft, so scheint es, wird jedoch gewartet, bis “das Kind in den Brunnen gefallen” ist.

Related posts:

  1. Essstörungen wegen Barbies gestörtem Körperschema?
  2. Psychogene Hyperphagie und die merkwürdige Behandlung der Essstörungen
  3. Essstörungen: Guter Rat ist teuer, und Nachsorge unverzichtbar
  4. Bin ich essgestört? Essstörung per Test feststellen
  5. Die Essstörung als Orientierungsstörung?

2 Kommentare zu “Essstörungen verstehen lernen…”

  1. [...] Lesen: Essstörung als Orientierungsstörung Kann es Patentrezepte geben? Hunger Das [...]

  2. [...] können Ängste entwickeln, wenn sie sich auf Abwege begeben, vernascht zu werden (weshalb manche derart mager werden, dass jeder bessere Wolf sich etwas saftigeres [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Primitivo Schokolade: ich würde ein Roten Primitivo Wein nehmen für Schokolade ;-)
  • Ernst: Dieser Brotaufstrich klingt auf den ersten Blick sehr lecker. Doch Leider fehlen für mich...
  • ClaudiaBerlin: Guter Rant! Vor allem die Idee, die Zielgruppe des Textes ganz klar zu...
  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...

Rubriken

Archive

Motivation