Chili con Carne, Frauen- und männerspezifisch zubereitet: Frühlingsdiät-Rezepte nebst Bildern

Tag 5 der Fressnet.Frühlingsdiät
Da von den Azuki-Bohnen noch eine erhebliche Menge übriggeblieben war, lag es nahe, sie für ein Chili con Carne zu verwenden – und einmal in der Woche ist Fleisch ja auch erlaubt, wenn man nicht gerade ein “Heilfasten” veranstaltet. Bei dem nahrhaften, eher rustikalen Gericht liegt es nahe, einige kaloriensparende Veränderungen und eine Mengenbegrenzung vorzunehmen.

So wurde das Hackfleisch nicht in der Pfanne gebraten, sondern fettfrei unter dem Grill “geröstet”, wobei auch einiges an Fett verloren ging.

Alles das zusammen mit Ais aus der Dose und ganzen, grünen Pfefferkörnern ergibt ein sehr sättigendes Gericht, bei dem eigentlich gar keine riesigen Portionen nötig sind.

Dazu passt ein Salat, und hier wird es wiederum zur Geschmacksfrage, wer welchen Salat bekommt.

Sellerie vielleicht für die “Männer-Diät“; dann angemacht mit Liebstöckel-Essig und Öl, und für Frauen, die den Sellerie vielleicht nicht so lieben, gibt es eventuell etwas einfaches, Grünes Blattwerk.

Sinnvoll ist es, den Salat als Erstes zu essen: Wegen dem berühmten Sättigungsgefühl, das auch vom Volumen des Mageninhalts abhängt.

Als Diättipp zur Lebensweise heute:

Welche “Abendrituale habe ich, welche sind in Ordnung, welche sollte ich (wie?) ändern?

Related posts:

  1. Chili con Carne im Teigbecher – Rezept mit Video
  2. Diätplan zur Reisdiät, Rezepte mit Bildern
  3. Vollkornreis-Reissalat Rezept nebst Bild
  4. Nudel-Diät-Rezept mit Bild: Linguine mit Chili, Knoblauch und Ölsardinen
  5. Weihnachtliche Plätzchenbäckerei noch vor dem Nikolaustag, Rezepte mit Bildern

4 Kommentare zu “Chili con Carne, Frauen- und männerspezifisch zubereitet: Frühlingsdiät-Rezepte nebst Bildern”

  1. Also ich hab noch keinen Stress vor dem Frühling. Werd einfach wieder locker anfangen mich draußen zu bewegen, das sollte reichen. Das Chili sieht sehr verführerisch aus.

  2. [...] Chili con Carne, Frauen- und Männerspezifisch [...]

  3. [...] Chili con Carne, Erbsensuppe, Linsensuppe oder Chana Dal können aber durchaus ein gut verträglicher Genuss sein. [...]

  4. [...] Chili con Carne [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...
  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...
  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)

Rubriken

Archive

Motivation