Zwei Jahre Abnehmen-Diät-Blog und immer noch vollschlank sowie Fragen der Motivation

Am zweiten Blog-Geburtstag mal nicht einfach “weiter im Text”, sondern innehalten – auch so ein altmodisches Wort, das aber vielleicht gerade so noch verstanden wird.

Freischwebende Aufmerksamkeit

… das ist hier zunächst einmal eine Assoziation zu einem Foto. Aufmerksamkeit steht im Zusammenhang mit Menschenwürde, kann sich  kontraproduktiv auf Krankheit und Pathologie konzentrieren, oder mit Achtsamkeit assoziiert sein. Wir leben in einer “Welt, die sich in zahllose Erschütterungen auflöst, die alle zu einer ununterbrochenen Kontinuität verbunden sind und wie Wellenringe nach allen Richtungen verlaufen.”

Neben diesem “Interesse für Alles und Nichts”, das doch – man glaubt es kaum ;-) – Energie braucht, kristallisiert sich mit der Zeit so manches heraus:  Dazu erst mal ein Zitat:

Beweglich wie ein Kind

Wir mühen uns ab, weil wir auf das Ergebnis fixiert sind, zwingen uns zur Gymnastik, schränken uns beim Essen ein, wiegen und messen uns. Ihr lasst die Ziffern auf der Waage bestimmen, wie Ihr Euch fühlt. Ich bitte meine Klienten, sich zu erinnern, wie sie sich als spielendes Kind gefühlt haben. Da bist Du herumgerannt, vielleicht auf Bäume geklettert – aber nie hattest Du das Ziel, Gewicht zu verlieren, es ist nur darum gegangen, Spass zu haben. Aktiv zu sein hat Dir ein Gefühl von Freiheit gegeben, von Aufregung und Vergnügen. Du musst an dieses Gefühl wieder anknüpfen.

Vielleicht kommt man mit

Assoziationen – was können wir machen

weiter. Der Hintergrund dieser Collage stammt vom “Blog Action Day” – was wir daraus gelernt haben, ist wohl, dass “Bloggers United” in der Masse nicht so funktioniert, wie gewünscht.

Aber das Motto “Denk mal, was wir machen können” ist nicht falsch.

Denken

Klischees, Vorurteile (kurzer Blick nach links, bitte) und festgefressene Ideale hindern am Denken.

Ein Neues Weltbild

… brauchen wir, wenn wir denken, die Welt sei eine Scheibe und der BMI ihrer Bewohner entscheide über Glück und Gesundheit.  Stephen Blair sagt, die Fitness sei entscheidend – hier ist ein Interview, bitte anhören, aber nicht im Sitzen oder Liegen!
Die Bewegungsarmut ist auch durch die Veränderung der häuslichen und öffentlichen Umwelt verursacht. In der Folge müssten einerseits die Individuen ein Bewusstsein für mehr Bewegung entwickeln, andererseits wäre der “öffentliche Raum” so umzugestalten, dass er für körperliche Aktivitäten förderlicher ist, eine politische Aufgabe, der “die Politik” sich allerdings nicht stellt.

Neue Erkenntnisse

… sind, streng genommen, nicht zu erwarten. Eigentlich ist doch alles schon einmal da gewesen. Subjektiv sind – aus der letzten Zeit, als “neu” hier vielleicht  NutrigenomikBeckenbodentraining  und das Training mit geschrumpften Wasserflaschen zu nennen.

Dass ein (Gesundheits-) blog alleine nichts bewirkten kann, ist wohl auch altbekannt.  Da fällt mir doch spontan so’n alter Hippie-Slogan ein:

Let’s work together

oder von 2007

Related posts:

  1. Bald zwei Jahre Blog bei Fressnet.de
  2. Stress hält schlank – gestresst abnehmen? Sowie Tipps zur Minderung von Stress
  3. Amerikanische Motivation für 2010: Das Abnehmen als Reise, oder Diät als Weg
  4. Blog Action Day: Die Umwelt fragen
  5. Fünfzig fette Jahre – Wie funktioniert schwarz-gelbe Gesundheitspolitik?

11 Kommentare zu “Zwei Jahre Abnehmen-Diät-Blog und immer noch vollschlank sowie Fragen der Motivation”

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Blog-Geburtstag :-)
    Macht Spaß bei Dir zu lesen, sich mit Dir zu unterhalten und hoffentlich bald wieder einen Kaffee zusammen zu trinken. Ich hoffe Du kannst wegen der Terminverschieberei derzeit etwas nachsichtig sein ;-)
    Auf in die nächsten zwei Jahre!

  2. @Christoph: Jetzt kannst du statt der Termine ja was anderes schieben :-)

    @KP: Wen oder was hast du denn da zitiert?

  3. @ Christoph: Danke für die Glückwünsche!
    Das mit dem Kaffee kriegen wir, nimmst Dir mal kurz frei, oder die Kleine freut sich, einen “netten Onkel” kennen zu lernen ;-)

    @ Nicole: Das ist jetzt nicht persönlich; aber das kleine Blog würde sich mehr über einen Glückwunsch von Dir freuen, statt über so eine Frage…
    Das Zitat ist aus einer alten Datensammlung, bei der zum Teil die Quellenangaben fehlen, eigene Übersetzung aus einem amerikanischen Forum…

  4. … sorry – ich wollte doch so eine Glückwunschkarte mit einer fetten “2″ drauf besorgen und ganz altmodisch per Post schicken ;-)

    Aber gut: Liebes kleines Blog,herzlichen Glückwunsch und alles Gute auf deinem Weg zum großen Blog!

    Eine Karte kommt jetzt aber nicht mehr …;-)

  5. Blöggchen ganz artig Danke sagt;-)

    (Dass es so ein wenig mimosenhaft ist, keine Ahnung, woher das kommt)

  6. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag 8)

  7. Happy Blogiversary!

    Fröhliches Blogiläum!

    Es ist immer eine Fundgrube an Information und Leserechos hier! Auf die nächsten 2 Jahren,

    Weiter so!

    Andrea

  8. @ Lutz: Schönen Dank!

    @ Andrea: “Fundgrube” ist gut, das hast Du nett gesagt!

    @ Überhaupt: Wie feiert man mit einem Blögchen? Ich hab ihm zwar einen Kuchen gebacken (Symbolfoto:)

     

    - aber nun will das Kleine eine Null-Diät machen – sehr unvernünftig!

     

  9. Herzlichen Glückwunsch liebes Blog. Du bist aber schon groß geworden.

    Echt erst zwei Jahre alt? Fühlt sich für mich viel länger an.

  10. Hey, Danke!
    “Ziemlich groß” – das heißt 745 Beiträge bis jetzt; **da hat mich aber einer ganz arg gefüttert**;
    und mir kommt es gerade so vor, als sei die Zeit total schnell vergangen…

  11. [...] von Gesundheit als eine allumfassende Form der Fitness, also die Betonung der Bedeutung der Fitness, kennen [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, …..ich hatte Zeit, Deinen wunderbaren Artikel zu lesen. Er macht...
  • C. Schulze: Auch, wenn diese Kommentare schon recht lange her sind, möchte ich doch etwas dazu...

Rubriken

Archive

Motivation