Statistiktools und FAQs in der Diätberatung

Bis Heiligabend ist es nun nicht mehr lange, und dann gibt es bei Disobeats die Bescherung der besonderen Art:

Die Auswertung der “Blogparade Statistiktools”.

Irgendwo und irgendwann hatte ich mal einen Hinweis auf das Projekt “103bees” gefunden, und mich interessehalber angemeldet. Nach kurzer Registrierung ein Stück code in die Sidebar – und fertig.

103 bees zählt die Besucher, unterteilt in solche, die von Suchmaschinen kommen, über bezahlte Werbung, und “natürlichen Verkehr”, also Leute, die einmal ein Bookmark gesetzt haben, und dieses wieder aufrufen, oder über einen Link einer anderen Seite kommen. Bei blog-scout war das ähnlich, aber detaillierter, da hier noch die IP der Leser mit angezeigt wurde. Die Zahl der Aufrufe wird ja auch bei Topblogs ausgegeben:

Interessant sind auch die häufig und die selten gesuchten Worte, und einmal pro Woche kommt eine e-mail mit der “To-do-Liste” und einigen interessanten Fragen, die Besucher auf die Seite geleitet haben:

> kohlsuppe fertig
> “coming out” + schwimmbad
> ökotest weight watchers
> bibelstellen selbstbefriedigung
> kann süßes zu schnelles herzklopfen führen
> selbsthilfegruppen für eifersucht
> rezepte plätzchen lebkuchen weniger zucker
> pendeluhr bilder
> 80 % der werbegelder sind verschwendung
> heilfasten abnehmen

Klar, dass diese Fragen nicht immer eine Antwort finden. Es gibt zwar einen Artikel über Kohlsuppe, darin steht aber nicht, wann sie fertig ist. Zum coming out im Schwimmbad ist scheinbar noch viel zu wenig geschrieben worden, erstaunlich, dass jemand dazu eine Suchmaschine befragt, statt es einfach zu machen. Es ist ja schade, dass man zu diesen Fragen nicht gegenfragen kann: Wie ist das gemeint?

Der Provider bietet schließlich noch den Download der Log-files an, wozu man aber ein geeignetes Tool brauchte; eine kurze Übersicht gibt es auch online:

Deutlich sichtbar: Im Januar sind die Besucherzahlen gestiegen, das ist bei dem Thema Abnehmen und Diät normal. Dass es aber keine weiteren Einbrüche gegeben hat, ist dann schon sehr erfreulich.

Auswertung

Auf einer anderen Auswertung sind die einzelnen Seiten ausgeworfen (allerdings nicht für den Blog, hier geben aber die “Top-keywords” von 103 bees Auskunft, an erster Stelle stehen natürlich Abnehmen und Diät); in absteigender Reihenfolge tauchen hier die “Diättipps“, “Narziss und Echo“, die Rezepte und der “Diäten-Vergleich” auf. Weitere interessierende Themen sind Hunger, die Nulldiät, die Frage nach den Zielen einer Diät.

Das sind insgesamt Seiten, die es in den Suchmaschinenergebnissen recht weit nach oben gebracht haben; in dem Fall reine Fleißarbeit. Große Foren haben es da einfacher, die Beiträge generieren sich wie von selbst, und andere Seiten werden auch von mehreren Mitarbeitern und professionell erstellt, zudem häufiger verlinkt…

Das “lange Ende” zeigt: Ein Artikel kann uninteressant oder so gut sein, wie er will, wenn die Begriffe nicht gesucht werden, oder aber nicht in den Suchergebnissen auf der ersten Seite auftauchen, wird er selten oder gar nicht aufgerufen. Beim Artikel über die “Brigitte-Diät” fehlt nicht mehr viel, Brigittes Erfahrungsbericht bekannter zu machen.

In einem hart umkämpften Segment (Abnehmen und Diät ist eben kein Nischenthema…) würde nur noch helfen, mit anderen Seiten zu kooperieren, da man doch ein gemeinsames Interesse hat…

No related posts.

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Kara: Mich würde interessieren, wie hoch das Guthaben innerhalb der “Bio-Grundv...
  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, …..ich hatte Zeit, Deinen wunderbaren Artikel zu lesen. Er macht...

Rubriken

Archive

Motivation