Mehr Leser gewinnen, Diätberatung optimieren bei “Abnehmen und Diät”

Die Frage, was ich für die Bekanntheit dieser Seiten tun kann, beschäftigt mich ja schon länger, und als ich auf die Frage des “Misanthropen” stieß, was die Bloggosphäre für mehr Traffic tut, fielen mir noch ein paar Punkte dazu ein.
Zunächst informiert man sich über Suchmaschinenoptimierung, findet 77 zu beachtende Punkte und arbeitet sie der Reihe nach ab;-).

Punkt eins ist der Domainname, und hier habe ich ja gleich ins Fettnäpfchen getreten: Der “sprechende Domainname” muss den Suchbegriff beinhalten, und schon ist es fast ein Kinderspiel, auf Platz eins in den Suchergebnissen zu kommen.

Michael Sattler ist mit “Suchmaschinenoptimierung” so ein Beispiel, das aber auch zeigt, dass der bereits besetzte Donainname kein Problem sein muss, wenn man ihn beliebig erweitert.
Eine Seite zum Thema “Abnehmen und Diät” müsste also idealerweise beide Begriffe im Domainnamen enthalten, oder auch nur einen.

Nach “Fressnet” sucht kein Mensch; dieser Domainname hat als einzigen Vorteil, dass er sich sehr schnell einprägt. Vielleicht klingt er auch wie ein äußerst unfreundlicher Befehl; das “Fressnet” ist jedoch nicht als Angriff gegen Übergewichtige gemeint, sondern als Korrektur der Einstellung, die sich in der “FDH-Diät” ausdrückt.

Mit dem Blog, das seit Herbst 2006 neben der Seite besteht, ist die Namensvergabe glücklicher verlaufen: Es titelt “Wunschgewicht … Diät” und liegt bei “Wunschgewicht” immerhin auf Platz acht, was auch nur eine beschränkte Anzahl an Besuchern bringt – aber immerhin.

Tools, um häufig gesuchte Begriffe zu ermitteln, können ein zweischneidiges Schwert sein; man wird dadurch in gewisser Weise bei der Auswahl der Inhalte fremdbestimmt.

Andererseits kann es Spass machen, Artikel zu schreiben, die das übliche Geschreibsel gegen den Strich bürsten, etwa beim Abnehmpflaster, Abnehmen mit Tee oder bei der “Brigitte-Diät” – Artikel, die in die Sammlung Diätmythen, besser Diätmärchen gehören.

Ob aus Reisenden mit der Suchmaschine wiederkehrende Gäste oder gar Clubmitglieder werden, ist eher unwahrscheinlich, die Chance liegt unterhalb des Promillebereichs.
Um die Platzierung für einen Suchbegriff zu ermitteln, bietet sich ranking-spy an.

Stammleser zu “pflegen”, ist ein schwieriges Geschäft. Sie müssten sich schon mit dem Gebotenen identifizieren können und einen überdurchschnittlichen ‘Unterhaltungswert’ in den Seiten sehen – nicht jedem ist es gegeben, den entsprechenden Stil zu entwickeln, und die häufig gefragten Themen, wie

Nacktfotos: Paris Hilton nimmt Abnehmpille

interessieren mich nicht. Das war jetzt also ausnahmsweise mal ein Versuch, schlechte Leser auf die Seite zu bringen … und auch wieder weg: Hilton
Davon abgesehen, wäre es “traffictechnisch” eine Notwendigkeit, einen Artikel über die Abnehmpille zu schreiben, selbst wenn ich das für idiotisch halte, weil es

  1. kein funktionierendes Medikament gibt, aber alles, was nicht nur entwässert oder das Fett ungebremst durch den Darm schleust, einen
  2. Eingriff in die Psyche in die Psyche darstellt, der immer die
  3. Anpassung des Klienten an die krankmachenden Verhältnisse bedeutet und im Zweifelsfall
  4. grundlos glücklich (und noch erfolgreich?) macht.

Interne Verlinkungen

Das Ziel, die Leser auf der Seite zu halten haben “die Großen” uns vorgemacht; dort, um mit Quiz, Test, Horoskop, Werbung oder Download gegen Gebühr Gewinn zu erzielen.
Ins eigene “Labyrinth” Leser zu ziehen ist eine Schwierigkeit für sich.
Logo eines Diätspezialisten in Flammen
Fressnet in Flammen: Feuer und Flamme für die Diät

Einen Versuch wert ist es allemal, den “Markennamen” den LeserInnen ins Gedächtnis einzubrennen.

Bei alledem, und um endlich zum Ende zu kommen: Die Bloggerin, der Blogger, die/der vom Bloggen lebt, ist ein Mythos.
Bloggen kann sich nicht auszahlen, jedenfalls nicht zu einem vernünftigen Stundensatz. Du legst fast immer drauf. Mit viel Glück gelingt gelegentlich ein Dialog.
Wenn Du Dich nicht nur angesprochen fühlst, sondern auch antwortest!

°

Nachtrag Der Misanthrop hat jetzt eine gute Zusammenfassung der vorgestellen Mittel erstellt.
Die einzelnen Beiträge, in chronologischer Reihenfolge:

Related posts:

  1. Statistiktools und FAQs in der Diätberatung
  2. Abnehmen Diät Ernährung: Diätberatung darf nicht einseitig sein
  3. Traumreise mit Margarine gewinnen…
  4. Die frühen Diät-Artikel und die Diätberatung
  5. Beim Abnehmen aus Fehlern lernen, Verhalten optimieren und erfolgreich zum gesunden Gewicht finden – Schluss mit den Diätfehlern!

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)
  • Anke A.: Ingwer hilft auch ganz hervorragend bei Bronchialasthma, trinke jeden Morgen aus ca.20gr...
  • Sergej: Hallo, ja leider hast du recht damit, heutzutage werden wir nur noch angelogen von den...
  • Reinhold: Guter Beitrag, und Punkt 7 in der Zusammenfassung bringt es auf den Punkt: eine...
  • Katharina: Ich wünsche mir schon lang eine schlanke Figur

Rubriken

Archive

Motivation