Die Daumenlutscherin – orale Selbstbefriedigung, beim Knaben oder Mädchen?

Aus nervenärztlichen Bemühungen um die Kindererziehung ist der Struwelpeter entstanden; die Geschichte vom Daumenlutscher sollte Kinder von einer Unart heilen, und pflanzte Angst – letztlich Kastrationsangst – in die Kinderseelen.
Sage noch einer, wir seien alle verhätschelt worden – zu dem kommt der Schneider!

Warum es aber nicht “Die Daumenlutscherin” hieß, habe ich mich schon als Kind gefragt, und kann das ja nachträglich korrigieren.

“Vera!” sprach die Frau Mama,
“Ich geh’ aus und du bleibst da.
Sei hübsch ordentlich und fromm.
Bis nach Haus ich wieder komm’.
Und vor allem, Vera, hör’!
Lutsche nicht am Daumen mehr;
Denn der Schneider mit der Scher’
Kommt sonst ganz geschwind daher,
Und die Daumen schneidet er
Ab, als ob Papier es wär’.

Fort geht nun die Mutter und
Wupp! den Daumen in den Mund.


Abbildung aus einem Buch über Kinderheilkunde um die Jahrhundertwende (Ausschnitt)

Bauz! da geht die Türe auf,
Und herein in schnellem Lauf
Springt der Schneider in die Stub’
Zu dem Daumen-Lutscher-Mädel.
Weh! Jetzt geht es klipp und klapp
Mit der Scher’ die Daumen ab,
Mit der großen scharfen Scher’!
Hei! da schreit die Vera sehr.

Als die Mutter kommt nach Haus,
Sieht die Vera traurig aus.
Ohne Daumen steht sie dort,
Die sind alle beide fort.

Sicherlich wusste Heinrich Hoffmann, dass die Daumenlutscherin am Daumen nicht nur lutschte, sondern saugte; im Englischen heißt es “The Story of Little Suck-a-Thumb”, aber er hat uns noch so manches verschwiegen, das im Allgemeinen von einem Tabu überdeckt ist. Zum Beispiel, was die Daumenlutscherin derweil mit der anderen Hand machte.

Nachtrag, da Anfragen wie “Selbstbefriedigung wie geht das” oder “Selbstbefriedigung, aber wie?” hier eintrudeln:

Es gibt andere Seiten, die im Ernst meinen, diese Fragen beantworten zu müssen. Tatsächlich hat es aber zu Zeiten vor dem Internet noch Jede(r) selbst herausgefunden.

Grundsätzlich verkehrt ist jedoch in einem gewissen Maße das Wort Selbstbefriedigung an sich: Wer mit der Sprache genauer umgeht, kann allenfalls für einen begrenzten Zeitraum von Selbstbefriedigung sprechen, müsste genauer von Selbststimulation und “Ersatzbefriedigung” sprechen.

Befriedigend ist doch immer “etwas” außerhalb unserer selbst, das wir uns z.B. einverleiben, oder das uns gut tut, und eigentlich ist Befriedigung auch keine Einbahnstrasse.
Denkt noch mal drüber nach, was mit der Daumenlutscherin ist: Irgendwann muss das doch aufhören, dachte auch unser allzu erzieherisch veranlagter Nervenarzt Hoffmann.

Seither hat sich einiges geändert – aber wer Sexualität (hier: Selbstbefriedigung) “lehren” will, begeht auch einen Eingriff in die Intimsphäre von Heranwachsenden. Sollte die nicht stattdessen äußerst respektvoll behandelt werden?

°

Weiterlesen im Beitrag zu Amor und Psyche?

Eine weitere mögliche Adresse zum weiterforschen könnte auch Pro-Familia sein.

Related posts:

  1. Liebe geht durch den Magen – die orale Phase
  2. Das Freudenmädchen zum Anbeißen?
  3. Essen im Überfluss, Mangel an Begriffen
  4. Markus soll abnehmen und Diät halten, die Mutter ist schlank, die Oma adipöse Diabetikerin: Ein Fallbeispiel für Übergewicht

8 Kommentare zu “Die Daumenlutscherin – orale Selbstbefriedigung, beim Knaben oder Mädchen?”

  1. [...] Begrenzten Humor und ausgesprochenes Rudelverhalten zeigen SEOs, wenn ein spärlich bekleideter Mensch ins SEO-Revier einbricht – dann wird der Suchmaschinenoptimierer auch schon mal mit einem Such-String gefunden. Wir sprechen hier nicht von maskulin-optimiertem Inhalt, und Dass Selbstbefriedigung bei Mädchen momentan gerade bei Fressnet.de gefunden wird, wurde von hier aus jedenfalls nicht beeinflusst, und könnte ja auch zu weiteren StammleserInnen führen, wenn die jungen Damen auch noch Diät machen wollen. [...]

  2. [...] > kohlsuppe fertig > "coming out" + schwimmbad > ökotest weight watchers > bibelstellen selbstbefriedigung > kann süßes zu schnelles herzklopfen führen > selbsthilfegruppen für eifersucht > rezepte plätzchen lebkuchen weniger zucker > pendeluhr bilder > 80 % der werbegelder sind verschwendung > heilfasten abnehmen [...]

  3. [...] Bedenklich ist es aber doch, dass diese entfremdete Art von Sexualität, Selbstbefriedigung letztlich, so einen großen Raum einnimmt. [...]

  4. [...] und ihre Gesten deuten auf keine sexuelle Revolution, sondern  lediglich auf die “orale Selbstbefriedigung” [...]

  5. [...] auch landläufig “Zuckersteine” genannt wurden, enthalten fast reinen Zucker. Solches Lutschen kannst Du betreiben, wenn Du Dir klar machst, welche Ursprünge es hat, verlierst Du viellleicht [...]

  6. [...] zu dem Vorgang, bei dem Pornographie und Selbstbefriedigung an die Stelle echter Beziehungen tritt, ersetzt das oft hochglänzende Foodporn das selbst-Kochen – [...]

  7. [...] überkommt es Dich: Du fühlst Dich wie ein Säugling und willst Dich auch so fühlen. Daumenlutschen wird wieder eine Deiner leichtesten Übungen. Im Kühlschrank: Ein süßer Brei! Doch halt: Es ist [...]

  8. [...] Westheimer sagt, Frauen  sollen mit sich selbst spielen und sich kennen lernen. Klar, dass es schon immer Dildos gegeben hat, aber im Moment ist Zuccini [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...
  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)
  • Anke A.: Ingwer hilft auch ganz hervorragend bei Bronchialasthma, trinke jeden Morgen aus ca.20gr...
  • Sergej: Hallo, ja leider hast du recht damit, heutzutage werden wir nur noch angelogen von den...

Rubriken

Archive

Motivation