Die Licht-Diät – wie sie funktioniert und: Wer macht mit?

Heute mal eine langfristige Null-Diät, bei der es nicht ums abnehmen geht:
Die Geschichte vom Yogi, der dank göttlichem Segen nichts isst und auch nichts trinkt – zum Schmunzeln aufbereitet bei

politplatschquatsch

“Hungerkur zum Weltruhm”

Der gleiche Artikel auch bei Readers Edition

Zuletzt hatte der angebliche Fakir 2003 weltweit Aufsehen erregt, als er angeblich “von angesehenen Medizinern durchleuchtet” (dpa) wurde. Damals kam Prahlad Jani “unter ständiger Beoachtung zehn Tage ohne Essen und Trinken aus”, wie es hieß. Und er habe dabei nur “einige Gramm Gewicht” verloren.

Wenn jemand in zehn Tagen ohne Essen einige Gramm Gewicht verliert, wäre er natürlich nach durchhungerten 25.000 Tagen faktisch nicht mehr da.

Dabei schreiben ie Wissenschaftsredakteure

von “Rätseln”, auf die auch “der untersuchende Arzt Dr. Sudhir Shah” keine Erklärungen habe. Dafür ist Shah Spezialist: Zuletzt hatte der Wunder-Wissenschaftler einem Mann namens Hira Ratan Manek bestätigt, dass er ausschließlich von Sonnenlicht lebe. Manek hatte zuvor 400 Tage unter Shahs Aufsicht auf jede Nahrung verzichtet. Seine Erfolgsdiät: “Es reicht völlig, wenn man 40 Minuten pro Tag barfuß läuft und in die Sonne schaut.” Shah bestätigte das sehr gern. Sein 63-jähriger Patien habe seinen “energetischen Haushalt auf die Versorgung durch kosmische Quellen umgestellt”, er nehme “über seine Zirbeldrüse Licht auf und wandele es durch Photosynthese in Energie um”.

…  Das Staunen ist global, auch das Wissenschaftsmagazin “Spiegel” staunt wieder in vorderster Front mit, obwohl Jani bei seinem letzten Auftritt auf der Weltbühne noch den Fehler gemacht hatte, anzugeben, dass die Ärzte seinen Urin untersucht hätten. Wo die doch behauptet hatten, Jani müsse nie zur Toilette.

Related posts:

  1. Fasten, symbolische Fasten – Wer macht Was, und Wer macht mit?
  2. Capri-Sonne, sehr beliebt
  3. AOK: Beitragsrabatte für Wassertreter
  4. Wie funktioniert die Diät der Mayo-Klinik? (“Mayo Clinic Diet”)
  5. Hybrid-Pilze, Hollywood-Tempeh

Ein Kommentar zu “Die Licht-Diät – wie sie funktioniert und: Wer macht mit?”

  1. [...] (außer den Satanisten) glauben an den einen Gott, alle (außer den Licht-Diätlern ;-)  ) müssen essen, und doch ist der jeweilige Ritus höchst unterschiedlich: Eine Frage der [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Evelin: Danke für diesen wunderbaren Artikel. Den Fotos sieht man an, dass die Gerichte...
  • Claudia: In diesem Artikel ist nicht immer klar, ob du etwas kritisierst oder empfiehlst –...
  • Andy: Also ich verbinde ja meinen Biergarten Besuch immer mit einer Fahrradtour und suche mir...
  • Peter: Hallo Klaus-Peter, ich lese mich grade durch die neuen Teilnehmer bei Meike durch die...
  • Timo: Die nusshaltigen Tempeh sehen super aus. Da bekomme ich richtig Appetit.

Rubriken

Archive

Motivation