Capri-Sonne, sehr beliebt

Dreiundvierzig Prozent aller teilnehmenden Wahlberechtigten beim “Goldenen Windbeutel” entschieden sich dafür, diesen an “Capri-Sonne” zu vergeben.

Das Getränk, aus einem Beutel mittels kurzem, speziellen Strohhalm zu trinken, macht den Kleinen erst nach dem Trinken Spass: Dann wird die Packung noch einmal aufgepustet, auf den Boden gelegt und mittels eines Fußtritts zum Platzen gebracht.

 

 

Jetzt wird die Kinder-Lebensmittelindustrie aber zittern: Foodwatch stellt die schlimmsten, kinder-verderbenden Lebensmittel exemplarisch an den Pranger:

Mit Abstand hat der zuckrige Soft-Drink im berühmten Folienbeutel die Online-Wahl für sich entschieden: 42,6 Prozent der 120.000 Verbraucher haben für Capri-Sonne (Orange) gestimmt. Diese Sorte enthält je 200ml-Folienbeutel sechseinhalb Stück Würfelzucker – mehr als Fanta Orange.
Obwohl zuckerhaltige Getränke erwiesenermaßen Dickmacher sind und Folgekrankheiten wie Altersdiabetes fördern, fixt der Hersteller Wild/SiSi-Werke Kinder auf allen Kanälen an, um ihnen möglichst viel Capri-Sonne anzudrehen: Nicht nur mit klassischer Fernsehwerbung, sondern auch im Internet, als Veranstalter und Sponsor von Abenteuercamps und Sportevents, in den Schulen und selbst als Kinderbetreuer in Ferienanlagen. Dadurch untergräbt Capri-Sonne gezielt Bemühungen von Eltern und Lehrern, Kinder zu gesunder Ernährung zu bewegen. Ständiges „Nein-Sagen-Müssen“ ist programmiert, solange die zuckrige Capri-Sonne für Kinder allgegenwärtig ist. Das müssen wir uns als Gesellschaft nicht gefallen lassen!

Ich finde ja, es hätten sich ruhig mehr Bürger bei der Abstimmung beteiligen können. Wahrscheinlich haben sich viele gesagt, dass das ja doch nichts bringt. Ständig und immer “Nein” sagen zu müssen. Und die Kinder finden Pfefferminztee einfach nur langweilig, diese verwöhnten Gören!

Related posts:

  1. Palmen, Sonne, Fleischverzicht – Lobbyismus wolln wir nicht!
  2. Middleton-Dukan-Diät: Nervtötend, Eiweißlastig und sehr französisch…

2 Kommentare zu “Capri-Sonne, sehr beliebt”

  1. [...] Das Thema für alle, die sich mit dem Thema Ernährung genauer beschäftigen, ist in diesen Tagen sicherlich die alljährliche Vergabe des Negativ-Preises „Der Goldene Windbeutel“ durch die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch. Der „Goldene Windbeutel 2013“ geht an „Capri-Sonne“. „Fressnet“ hat mehr Infos… [...]

  2. [...] ich doch polemisch, wenn bei der WELT unter der Überschrift “Böse, Böse Dickmacher” gegen foodwatch geschossen wird und unterschwellig der Eindruck entsteht, gewisse Skandale würde nicht aufgedeckt, [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Bert: Es ist doch immer wieder interessant, auf welche Diät-Angebote manche Leute kommen!
  • Tamara: Vorab viele Dank für den unterhaltsamen Beitrag. Märchen im Biomarkt und Männer in der...
  • Wolfgang Pelz: Bei der Lebensmittelgrundver sorgung, wie du sie vorschlägst, liegen die...
  • Evelin: Lieber Klaus-Peter, Dein Bild vom Blumenkohl mit Kartoffeln aus dem Dampfgarer trieb mir...
  • Sebastian Arthofer: Spannend immer wieder zu sehen, ist der Vergleich zwischen Österreich und...

Rubriken

Archive

Motivation