Milder Orangenessig – fast geschenkt

Weinreste – entweder aus dem eigenen Haushalt oder vom Weinhändler des Vertrauens – lassen sich relativ problemlos zu Essig umwandeln.

Essig selbst zu aromatisieren ist dann auch kein Problem mehr.

Da lohnt es schon wegen der Schalen, unbehandelte Orangen zu erstehen. Die Orangenschlen einfach zerkleinert in ein Glas geben und mit Essig bedecken. Hier ist noch eine Zimtstange dazugekommen; und auch Zitronenschalen stören nicht.

Der Gesamt-Säuregehalt sinkt natürlich durch die Schalen der Zitrusfrüchte, der Essig, den wir erhalten, ist sehr mild und taugt auch als Grundstoff für eine limonadenartiges Getränk; einfach ein paar TL auf ein Glas (Mineral-) Wasser, und nur leicht süssen.

Der Orangensenf ist auch eine feine Zutat bei selbst gemachtem Senf.

Related posts:

  1. Essenszeiten, Fehlernährung, Ernährungsverhalten
  2. Individuelle Essigmischungen zum Abnehmen und zur Sättigung
  3. Abnehmen mit Apfelessig-Diät: Erfolge und Enttäuschungen
  4. Die Zwiebel als Multitalent
  5. Esst mehr Senf! Senf gibt Kraft!

6 Kommentare zu “Milder Orangenessig – fast geschenkt”

  1. Ahaa, ich habe Weinreste bisher immer weggeschüttet – wie macht man denn Essig?

  2. Hallo, Tom,
    auf den Artikel mit der Essig-Herstellung hab ich etwas versteckt verlinkt, über die erste Graphik.
    Im Artikel dann noch ein Link zu einem Artikel:
    http://www.haiku-plus.de/essig.html

    Die eigentliche Herstellung hab ich also nicht selbst beschrieben.
    Aber hier in der Suchmaske “Essig” eingeben führt auch noch zu ein paar Artikeln, auch zu Dingen wie Holunderblütenessig.
    Viel Spass und Glück dabei!

  3. [...] hier vorgenommenene Variation verzichtet also auf den Apfelwein, stattdessen gab es vier EL Orangenessig auf einen halben Liter Wasser, ein großes Stück Ingwer, gewürfelt, die Schale einer Bio-Orange – [...]

  4. [...] Essig als Getränk [...]

  5. [...] beim Nudelsalat schon einmal “spezifisch” gelöst, und hier, beim fruchtigen Reissalat, hat der Orangenessig eine besondere Rolle gespielt – wobei: Zitronenessig geht auch, und der Orangengeschmack, passend [...]

  6. [...] Gemüsebrühe, Kondensmilch 4%, geriebenem Ingwer, Salz und etwas Zitronenessig (wird genauso wie Orangenessig hergestellt) und ein wenig [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Evelin: Danke für diesen wunderbaren Artikel. Den Fotos sieht man an, dass die Gerichte...
  • Claudia: In diesem Artikel ist nicht immer klar, ob du etwas kritisierst oder empfiehlst –...
  • Andy: Also ich verbinde ja meinen Biergarten Besuch immer mit einer Fahrradtour und suche mir...
  • Peter: Hallo Klaus-Peter, ich lese mich grade durch die neuen Teilnehmer bei Meike durch die...
  • Timo: Die nusshaltigen Tempeh sehen super aus. Da bekomme ich richtig Appetit.

Rubriken

Archive

Motivation