Xenadrine – beschleunigte Fettverbrennung mit "Abnehmpillen"?

Es gibt Foren, in denen recht häufig das Mittel "Xenadrine" erwähnt wird – mehr oder weniger lobend. Es gibt aber auch Foren, die offenbar ausschließlich dafür geschaffen wurden, irgendwelche "Präparate" unauffällig  zu bewerben und zu verkaufen.

So wird Xenadrine als "Effektiv und jahrelang erprobt" oder unter dem Motto "schnell und effektiv abnehmen" beworben, wobei wir ja längst wissen, wohin es führt, wenn man "schnell und effektiv" abnehmen will.

Auch Aussagen wie "Das extra starke Xenadrine EFX ist ein potenter, Ephedrin-freier, thermogenetischer Fettverbrenner, der die Fettverbrennung stimuliert" klären nicht wirklich auf, aber wir finden immer wieder Links, die zu einer Bestellmöglichkeit führen.

Es handle sich um eine "thermogene Kombination, deren Wirksamkeit in zahlreichen wissenschaftlichen Studien bewiesen wurde."

abnehmen, Mass halten

Jetzt noch nach den passenden Studien zu suchen, dürfte nichts bringen, denn kein neutrales Institut hat die Mittel (übrig), um eine aussagefähige Untersuchung über eine willkürliche Kombination von Ephedrin, Ginko, grünem Tee usw. durchzuführen.
Andererseits, für Werbezwecke ist so eine Studie schnell durchgeführt – wenn man sich ihre Ergebnisse gerade eben einmal ausdenkt:

 

Ergebnisse für das WUNDERMITTEL:

Programmdauer: Sechs Wochen
Massnahme: Mäßige sportliche Betätigung (drei mal pro Woche 45 min. Aerobic)
Karlorienaufnahme: 1.800 kcal pro Tag

Die Teilnehmer, die das Wundermittel einnahmen, verloren drei mal mehr Fett als die Kontrollgruppe und die Placebo-Gruppe.
Im Einzelnen:

Fettverlust:
Kontrollgruppe: 1,45 kg
Placebogruppe: 1,5 kg
Wundermittel: 4,74 kg

 

Angeblich handelt es sich bei Xenadrine um

"das Produkt über das in den Medien am häufigsten im Zusammenhang mit Diätprodukten berichtet wurde. XENADRINE RFA-1 ist medizinisch genehmigt, extrem wirksam und 100% natürlich…"

Machen wir uns nichts vor: Diese Texte sind professionell erstellt, einzig zum Zweck der Verkaufsförderung. Werbung ist nun einmal unheimlich wirksam, zumal, wenn sie die (geheimen) Bedürfnisse der Kundschaft anspricht: Das Image, die Figur, das Ansehen und Wohlbefinden zu verbessern – einfach, indem etwas geschluckt wird.

Verkaufsförderung dürfte auch der Hintergrund bei so genannten "Testberichten" sein:

"Doch die hartnäckigen Pfunde waren nicht zu weg zu kriegen. Frustiert und demotiviert habe ich weitergekämpft und irgendwann verzweifelt nach einer Unterstützung gesucht. Ich habe sie gefunden. Ich nehme Xenadrine nun seit nicht einmal einer Woche und man kann zuschauen, wie sich das Fett um die Hüften "verflüchtigt"."

Bei "Asterix und Obelix" beruht die Story im Kern auf der Wirkung des Zaubertranks, ist eindeutig als harmlose Unterhaltung gedacht.

Hier wird "im Ernst" so getan, als gäbe es ein Zaubermittel gegen den Hüftspeck. Die ständige Wiederholung ergibt einen hypnotischen Effekt. Man wird eingelullt, auf seine Wunschträume zurückgeführt und erhält die Suggestion, diese könnten durch eine Internetbestellung realisiert werden.

 

 

Weitere Artikel:

Appetithemmer

"Diätmittel" aus dem Internet

Die "Nahrungsergänzung" als Potenzmittel

Die Fressnet-Wundertropfen

Das Abnehmpflaster 

Related posts:

  1. Fettverbrennung, Fett verbrennen mit Kohlenhydraten?
  2. Kurz notiert: Fettverbrennung mit Musik, Neue Säure, Tee aus dem Kasten, Volks-Vertreter-Diät
  3. Effektiv abnehmen – oder die wirkliche, die eigentliche Diät

5 Kommentare zu “Xenadrine – beschleunigte Fettverbrennung mit "Abnehmpillen"?”

  1. [...] mit Ingwer“, “Abnehmen mit Tee“, “Abnehmen mit Xenadrine” – die Reihung “Abnehmen mit …” ist recht beliebt, und lässt sich [...]

  2. Also ich muss sagen, dass fuer mich Xenadrine ( das “originale” mit Ephedrin) von den verschiedenen Fatburnern mit ECA Stack der verteaglichste war. Allerdings ist dieses schon lange nicht mehr erhaeltlich, selbst in den U.S.A.. Das teilweise im Web, besonders in sog. Fitness shops angebotenen Xenadrine mit Ephedrin “nach alter Formel” oder “in Lizenz” ist fake & lebensgefaehrlich. Ich spreche da aus eigener Erfahrung.

    Der nach der Einnahme teilweise zu beobachtende Effekt des schnellen Gewichtsverlustes beruht meiner Meinung nach allerdings hauptsaechlich auf Entwaesserung, hat also nix mit dem Fett verbrennen zu tun. Ich kann aber auch sagen, dass ich waehrend meiner ersten Xenadrine-Kur (ca. 2 Monate lang) tatsaechlich kaum Appetit hatte, mich sehr gluecklich gefuehlt habe & einen permanenten Taten- bzw. Bewegungsdrang verspuert habe. Dadurch habe ich dann wirklich abgenommen. Allerdings waren diese Effekte als ich die Tabletten abgesetzt habe dann auch wieder recht schnell verschwunden & ich habe mich danach schlaffer als vorher gefuehlt. Es hat schon bissl was von einer Droge. Als ich das selbe dann ca. 1/2 Jahr spaeter erneut probiert habe, hat’s nicht mehr funktioniert. Ich vermute, das Gehirn hatte sich an die Wirkung der zugefuehrten Substanzen gewoehnt & liess sich nicht mehr “verarschen”. Mein Fazit war: ich hatte waehrend der ersten Einnahme wirklich eine gute Zeit & es war auch interessant zu beobachten, wie das funktioniert aber zum dauerhaften Abnehmen sind die Pillen absolut ungeeignet. Ausserdem sollte man, abgesehen davon, dass diese Sachen in Deutschland nicht mehr legal vertrieben werden duerfen, auch mit der Einnahme von Ephedrin wirklich vorsichtig & kerngesund (besonders Herz/Kreislauf) sein.

  3. Hallo, Oli,
    ich entnehme Deinen Erfahrungen, dass das Zeug ein ordentliches Suchtpotential hat, und, wenn ich es richtig verstanden habe, hast Du es gerade noch mal geschaft, da nicht hineinzugeraten.
    Von daher wäre auch vor dem Ausprobieren abzuraten.

  4. Habe keinen guten Erfahrungen gemacht, von Gewichtsverlust keine Spur, wenn man die Kapseln riecht, ätzt es fast die Nase weg, habe extremen Haarausfall bekommen, schon fast wie bei Einnahme eines Zytostatika

  5. Hoffe, die Nebenwirkungen sind nicht dauerhafter Art – Allkes Gute!

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Primitivo Schokolade: ich würde ein Roten Primitivo Wein nehmen für Schokolade ;-)
  • Ernst: Dieser Brotaufstrich klingt auf den ersten Blick sehr lecker. Doch Leider fehlen für mich...
  • ClaudiaBerlin: Guter Rant! Vor allem die Idee, die Zielgruppe des Textes ganz klar zu...
  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...

Rubriken

Archive

Motivation