Abspeck-Pläne, Träume, Visionen, Illusionen: Wie wir "regiert" werden

Das Kabinett hat am Mittwoch einen Aktionsplan gebilligt – die Regierung will nämlich ihr Volk von den Vorteilen gesunder Ernährung und gesteigerter Körperer-ertüchtigung überzeugen. Wir wissen allerdings nicht, was die Zuständigen dabei in der Hand halten…

<IRONIE> Über die Tauglichkeit der Pläne – es gibt mal wieder Modellprojekte, Obstprogramme, Kongresse, Richtlinien – wird die Volksfettmessung im Jahr 2020 entscheiden. < /IRONIE>

Die GRÜNEN-Forderung nach Ampel-Kennzeichnung für Nahrungsmittel und Werbeverbot für „Kinderlebensmittel“bleibt unerfüllt.

Wer beim Einkaufen mit jedem Cent rechnen müsse, interessiere sich mehr für die Zahlen auf dem Kassenbon als für diejenigen in der Nährwerttabelle, hieß es bei der LINKEN.

Auch die “Kinderhilfe” ist um klare Worte bemüht und kommt zur Diagnose “Fettsuchtepidemie“.
Armut macht dick – so war einst in der Presse zu lesen – und was tun wir dagegen?
Hatte doch schon mal eine Volksvertreterin gefordert, Schulgärten einzurichten, weil die Kleinen beim Fernsehen nur das Still-sitzen lernen, praktisches Lernen geschieht mit Herz und Hand.

Wenn die Lehrer nicht wissen, wie das geht: Eine Anleitung zum Gartenbau; Beete anlegen und den Ertrag steigern gibt es kostenlos.

Die Defizite der Ernährungsberatung schließlich sind strukturell bedingt.

Wenn Überschriften wie

Regierung will Deutschland in Form bringen

veröffentlicht werden, zeugt dies doch immer noch von einem unguten Verständnis: Sicherlich hat eine verantwortungsvolle Regierung auch Gesundheitsvorsorge zu treffen – aber die Massnahmen, die wir schon hatten, waren doch auch (völlig?) erfolglos. Deutschland ist kein Kasernenhof, soll aber geschliffen werden?

Aber, noch einmal die amtliche Fassung:

Die Minister Schmidt und Seehofer betonten, der Nationale Aktionsplan bilde den Ausgangspunkt für die nachhaltige Förderung eines gesunden Lebensstils in Deutschland.

Was bezweifelt werden darf: Seit wann sind unhaltbare Versprechungen und schöne, leere Worte gesund?

Was heißt das konkret:

  • Akteure und Maßnahmen … vernetzen, die zu einem erweiterten, aufeinander abgestimmten Angebot beitragen

Hier zum Beispiel die Meinung von “Wohl bekomms“:

Die Absichten der Bundesregierung in Ehren – doch wie wenig Ernst es ihr damit ist, entlarvt ein einziger Blick auf die bereitgestellten Mittel. Nach der Lektüre von 50 Seiten heißer Luft erfährt der Leser, dass zunächst bis 2010 gerade einmal 5 Millionen Euro jährlich pro beteiligtem Ministerium (Verbraucherschutz- und Gesundheitsministerium) in die Hand genommen werden. Das ist weniger als ein Tropfen auf den heißen Stein – weniger z.B. als das, was große Unternehmen der Ernährungsindustrie für die Bewerbung ein einzigen starken Marke pro Jahr ausgeben.

Verwandte Beiträge:

Fünf Eckpunkte zum Abnehmen

Unsere kleine Gesundheitsreform

Related posts:

  1. Abnehmen, Medien, Illusionen
  2. Gesund? Trend zum Selbst-Kochen hat finanzielle Gründe
  3. Eltern – unerfahren, hilflos, überfordert

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Lula: Habe mich gefreut, diese Seite zu finden – Danke für Deine Arbeit, Deine Gedanken....
  • Kara: Mich würde interessieren, wie hoch das Guthaben innerhalb der “Bio-Grundv...
  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...

Rubriken

Archive

Motivation