Portionen plus Points oder Pro-Points oder Proportionen?

Gesunde Proportionen, ideale Proportionen Wenn auch bei den Weight-Watchers nach Punkten abgenommen wird, kann man doch nicht sagen: “Alles, was dort gegessen wird, wird auf die Punkte angerechnet”. Nun ist es zwar nicht mein Ehrgeiz, Weight-Watcher-Experte zu werden, aber diese Info muss schon sein:


Bei WW heißt es ausdrücklich dass 3 Portionen Obst und 4 Portionen -Gemüse pro Tag empfohlen werden. Eine Portion hat zwischen 80 und 150 g. (Quelle)

In einem WW-Forum war ausführlich die Frage,

Warum hat Obst ProPoint Wert 0?

diskutiert worden. Auch, dass zu viel Obst im Einzelfall nicht gerade passend sein kann, wurde gesehen:

Jede GL wird sagen, dass man seine Erfahrungen machen muss. Jeder Körper reagiert unterschiedlich auf Fruchtzucker und bei wem es eher anschlägt, der wird es …lassen.
Meine Erfahrung ist halt, dass es funktioniert, wenn ich die Süssigkeiten o.ä. durch Obst ersetze, nicht aber, wenn ich das Obst zusätzlich esse. Bei Gemüse ist es übrigens ähnlich…..ist aber nur so meine persönliche Erfahrung.

Auch das hört sich nicht unvernünftig an, lässt aber die Möglichkeit der Fruchtzuckerunverträglichkeit außer acht. Jetzt warte ich, was das betrifft, nur noch auf den passenden Artikel, um ähnliche Fragen hinsichtlich der Portionsdiät kompetent beantworten (bzw. verlinken) zu können.

Beispiel für den goldenen Schnitt ? Das Wortspiel um die “Proportionsdiät” erklärt sich dann über das Wortspiel mit der “Points-Diät” oder “Pro-Points-Diät”: Die gibt es ja nach dem Weigtht-Watchers-Verständnis gar nicht, sondern allenfalls eine Ernährungsumstellung nach Punkten.

Vielleicht kommt es auf die Proportionen mehr an als auf die Portionen:

Zwei Strecken stehen im Verhältnis des Goldenen Schnittes, wenn sich die größere zur kleineren Strecke verhält wie die Summe aus beiden zur größeren.

oder auch:

a verhält sich zu b wie a+b zu a.

Da wir uns aber nicht nur von Obst und Gemüse ernähren wollen/sollen, sondern auch noch Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate zu uns nehmen, wird die Berechnung dann doch zu kompliziert ;-) und es bleibt bei der Portionsdiät. “Alles in Maßen” bzw. genauer: “Nichts im Übermaß” – diesem Leitsatz wird sie ja, bei korrekter Anwendung, schon entsprechen.

Related posts:

  1. ProPoints oder Pro-Points – die neue Punkte-Klasse von Weight-Watchers
  2. Portionen und Kilokalorien
  3. Obst und Gemüse, täglich – wie viele Portionen?
  4. WOZ-Kolumne zu den Weight-Watchers
  5. Portionen abhaken statt Kalorien- oder Punkte-Zählen

Ein Kommentar zu “Portionen plus Points oder Pro-Points oder Proportionen?”

  1. [...] Einen ist zusätzliches Obst und Gemüse durchaus erlaubt – ähnlich wie bei den Weight-watchers, bei denen auch schon die Frage gestellt [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Primitivo Schokolade: ich würde ein Roten Primitivo Wein nehmen für Schokolade ;-)
  • Ernst: Dieser Brotaufstrich klingt auf den ersten Blick sehr lecker. Doch Leider fehlen für mich...
  • ClaudiaBerlin: Guter Rant! Vor allem die Idee, die Zielgruppe des Textes ganz klar zu...
  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...

Rubriken

Archive

Motivation