Magen- und Darmuntersuchungen – in Zukunft einfach eine Kamera schlucken…

Endoskopische Untersuchungen werden einfacher: Japanische Forscher haben eine Kamera zur endoskopischen Untersuchung entwickelt, die in einer Pille sitzt, die sich mit einem Flossenantrieb ihren Weg durch den Darm des Patienten bahnt. (Quelle)

Das Gerät sieht aus wie eine größere Pile mit Schwanzflosse, beherbergt Kamera, (Lichtquelle?), Batterie und Antrieb, kann von außen gesteuert werden.

Das Verschlucken der Kapsel soll keine Probleme bereiten

Naotake Otsuka, Professor an der Ryukoku University’s Faculty of Science and Technology in Otsu, stellte die „Mermaid“ Kapsel während einer Pressekonferenz in Osaka vor. Hier wurden Bilder gezeigt, wie das Kapselendoskop, angetrieben von der Schwanzflosse durch den menschlichen Darm reist. Zudem wurden Bilder gezeigt, die das Endoskop im Inneren des menschlichen Darms aufgenommen hat. Laut Professor Otsuka, bereitete ihm selbst, das Verschlucken der Kapsel keinerlei Probleme. In Zukunft könnte es bei Darmuntersuchungen dann heißen, Mund weit Aufmachen und runter damit. (Quelle)

Eine gewisse Ähnlichkeit zwischen  dem Magensensor  Nipostosen und der Mermaid (Meerjungfrau) genannten Pille mit Fischschwanz ist unverkennbar…

 

Die neue Diät: Portionsdiät Nudel-Diät

Related posts:

  1. Das Magen-U-Boot: Japanisches High-Tec- Verfahren zur Gewichtsreduktion bald in Deutschland?
  2. Clostridium estertheticum – Neuartiges Gammelfleisch in Zukunft häufiger?
  3. Die revolutionäre Abnehmpille der Zukunft
  4. Wenn der Magen marschiert…
  5. 10 Prozent der Bevölkerung schlucken Antidepressiva

Ein Kommentar zu “Magen- und Darmuntersuchungen – in Zukunft einfach eine Kamera schlucken…”

  1. Na, da hoffen wir mal, dass die Kamera auch das Verlassen des Darms filmt, damit sie wieder geborgen werden kann und nicht in den unendlichen Weiten der Abwässer entschwindet.

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)
  • Anke A.: Ingwer hilft auch ganz hervorragend bei Bronchialasthma, trinke jeden Morgen aus ca.20gr...
  • Sergej: Hallo, ja leider hast du recht damit, heutzutage werden wir nur noch angelogen von den...
  • Reinhold: Guter Beitrag, und Punkt 7 in der Zusammenfassung bringt es auf den Punkt: eine...

Rubriken

Archive

Motivation