Fernweh – Nicht direkt, aber…

urlaubsreif wär’ ich ja vielleicht schon; bin jedenfalls lange nicht mehr “weg” gewesen. Aber nach Chicago will ich bestimmt nicht!
Gerade hab’ ich ein Foto gefunden, bei dem sich mir die Haare sträuben:

Zur größeren Darstellung dann das Bild selbst anklicken…

Wie fühlt man sich in so einer Umgebung? Wie eine Ameise? “Dicht bebaut” ist ja wohl noch sehr zurückhaltend ausgedrückt; und doch muss so etwas auch als “normal” empfunden werden.

Und dann vermutlich jeden Tag das rein-raus-Spiel: Rein in die Stadt, raus aus der Stadt, aufs Land(?), wo man wohnt. Im Kleinen ist das hier im Rhein-Main-Gebiet ja ähnlich, ähnlich unsinnig: Büro-Arbeitsplätze in zentraler Lage haben aber einen hohen Prestigewert.

Die Kosten, die so etwas verursacht, werden dann auf die Waren und Dienstleistungen aufgeschlagen, an die ökologischen Folgen mag ich jetzt gar nicht denken.

Gesundheitliche Folgen? Wer will in so einer Umgebung noch die Mittagspause für einen Spaziergang oder eine Runde Joggen nutzen? Und überhaupt: Ist der Mensch für ein Leben in der Vogelperspektive genetisch ausgestattet?

Das “Zuhause” ist dann wieder ohne jegliche sinnvolle Infrastruktur, eingekauft wird mit dem Auto im Einkaufszentrum, und so weiter.

vgl. Artikel

Bewegung im Umfeld

Foto: cc stuck in customs

Related posts:

  1. Der Kalorienverbrauch beim Spaziergang
  2. Die “Moderierte Diät”, Nussiger Spinat, Knackige Sprossen, Klimalawine, Mars-Mandus
  3. Schulmensa und -Bauernhof und die Debatte zum solidarischen Arbeitsmarkt
  4. Das Groko-Kroko, solidarische Ernährungsberatung und die Eierschalen im Salat
  5. Narzissmus – nicht unbedingt gesund, aber auch nicht direkt krank, aber sprechen wir lieber nicht darüber…

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Evelin: Danke für diesen wunderbaren Artikel. Den Fotos sieht man an, dass die Gerichte...
  • Claudia: In diesem Artikel ist nicht immer klar, ob du etwas kritisierst oder empfiehlst –...
  • Andy: Also ich verbinde ja meinen Biergarten Besuch immer mit einer Fahrradtour und suche mir...
  • Peter: Hallo Klaus-Peter, ich lese mich grade durch die neuen Teilnehmer bei Meike durch die...
  • Timo: Die nusshaltigen Tempeh sehen super aus. Da bekomme ich richtig Appetit.

Rubriken

Archive

Motivation