Teure Gesundheit – oder gibt es Alternativen?

Vor kurzem erschien eine bemerkenswerte Analyse des kubanischen Gesundheitssystems in der US-amerikanischen Zeitschrift Science. Paul Drain und Michele Barry gingen der Frage nach, wie trotz des Handelsembargos, das in diesem Jahr 50 wird und seit 1992 auch Medikamente betrifft, die Lebenserwartung der KubanerInnen sich stetig verbessern und inzwischen die der US-Bevölkerung einholen konnte. Wobei die Gesundheitsausgaben in Kuba nur einen kleinen Bruchteil derer im nördlichen Nachbarland ausmachen. 


Die obigen Zeilen fanden sich neulich auf Welt.de und waren die Überleitung zu diesem Artikel auf “WissensLogs”.

Was ist anders und billiger?

  • Mehr Prävention
  • Gesundheitserziehung
  • mehr Ärzte (“Fast nirgends gibt es so viele Ärzte pro Kopf der Bevölkerung, und jeder Kubaner, ob jung oder alt, wird ermutigt, sich mindestens einmal im Jahr bei seinem Arzt blicken zu lassen”)
  • Impfprogramme und –Forschung

Wobei “Handelsembargo” wohl auch bedeutet:

  • Weniger Medikamente

- und vermutlich zählen die Ärzte nicht unbedingt zu den Spitzenverdienern.

Quelle:

Paul K. Drain and Michele Barry
Global Health:
Fifty Years of U.S. Embargo: Cuba’s Health Outcomes and Lessons
Science 30 April 2010:
Vol. 328. no. 5978, pp. 572 – 573
DOI: 10.1126/science.1189680

  Abnehmen 

Entspannungs-techniken 

Wie krank macht Wurst?

Diätmythen

Diätenvergleich

HUNGER

Die Überschrift bei WissensLogs war aber etwas unbedacht:

Von Kuba lernen?

Nein, so etwas machen wir hier nicht. Wir halten unsere technologische Spitzenstellung, und unsere wirtschaftliche, und den Lebensstandart, und, und, und…

Related posts:

  1. Wirkungen und Nebenwirkungen
  2. Chengmai oder Okinawa – wo man 100 Jahre alt wird
  3. Grillfleisch bitte in Schwarzbier marinieren!
  4. Teure Bionade-Witze erregen Unmut
  5. Nachhaltige Gedanken, Gesundheit – Diät

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Lula: Habe mich gefreut, diese Seite zu finden – Danke für Deine Arbeit, Deine Gedanken....
  • Kara: Mich würde interessieren, wie hoch das Guthaben innerhalb der “Bio-Grundv...
  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...

Rubriken

Archive

Motivation