Diabetes: Doppelt und dreifach bis 2025

Ungefähr verdoppelt: Die Anzahl der Erkrankten. Ungefähr verdreifacht: Die Ausgaben im Gesundheitswesen, die sich auf Diabetes beziehen. Das sind die neuesten Schätzungen für die USA im Jahr 2025.

Warum sollte es hier besser werden? Statistisch gesehen, hat sich seit den 60er Jahren hat in den Industrieländern die Kalorienzufuhr um 600 Kilokalorien pro Person und Tag erhöht.

Das ist wohl kollektive Dummheit oder Fresssucht. Vor einer Weile durfte ich mir von einer Beschäftigten im Gesundheitswesen sagen lassen, Diabetes müsse ja nichts mit Übergewicht zu tun haben. Und: “Es gibt doch auch schlanke Diabetiker.”

Im Ärzteblatt von gestern:

Der Anstieg der Diabetes-Erkrankungen hängt mit der weitverbreiteten Fettleibigkeit in den USA zusammen.  
„Wenn wir unsere Essensgewohnheiten und die sportliche Betätigung nicht verändern, wenn wir keine wirksameren und kostengünstigeren Mittel zur Prävention finden, werden wir zu einer problematischen Bevölkerung", prognostizierte der Autor der Studie, Elbert Huang.

Ansonsten: Deutschland hat die höchste Diabetes-Rate in Europa…

Related posts:

  1. Die „Zuckerkrankheit“ entwickelt sich
  2. Diät-Lebensmittel verschwinden aus den Regalen
  3. Zucker und Diabetes im Fernsehen
  4. Mit Äpfeln und Ingwer Diabetes vorbeugen
  5. Prä-Diabetiker und prä-Hypertoniker auf dem Vormarsch

Ein Kommentar zu “Diabetes: Doppelt und dreifach bis 2025”

  1. Vgl. hierzu auch folgende Meldung:

    Die Kosten von Übergewicht und Fettsucht liegen in den USA mittlerweile bei etwa 150 Milliarden Dollar pro Jahr – fast doppelt so viel wie vor zehn Jahren. Insbesondere durch Folgekrankheiten wie Diabetes erwarten Fachleute enorme Belastungen der Gesundheitssystem. Das gilt übrigens auch für Deutschland: Die Deutsche Diabetes-Stiftung (DDS) rechnet damit, dass die Zuckerkrankheit bei einem Anhalten des aktuellen Trends in 15 Jahren 240 Milliarden Euro kosten könnte – bedeutend mehr als der gesamte aktuelle Gesundheitsetat. Schon heute würden 30 Milliarden Euro im Jahr für die Behandlung der Zuckerkrankheit ausgegeben.

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Sabrina: Schön, dass du bei der Bilanz dabei bist! Mit Spirulina und Algen zu experimentieren,...
  • ClaudiaBerlin: Mit all meiner fortgeschrittenen Lebenserfahrung kann ich sagen, dass das mit den...
  • Julia: Da hast du recht, was das Fermentieren angeht, bin ich Spätzünderin 😂
  • Ulrike: Nachhaltigkeit und Produkte aus der Umgebung sind wichtig, da bin ich ganz bei dir. Alles...
  • Bine: Lieber Klaus-Peter, ich bin über die Foodblogbilanz2021 auf Deinem Blog gelandet und...

Rubriken

Archive

Motivation