Abnehmen mit Tarot

Für all die Abnehmwilligen unter Euch soll nichts unversucht bleiben, und auch ein Blick in die Wahrsage-Karten kann riskiert werden, frei nach dem Motto: Wenn es schon nicht mit Diäten klappt, dann vielleicht esoterisch.

Hier: http://www.legesysteme.de/uebergewicht.php
hat sich jedenfalls ein Legesystem nebst dazugehörigen spezifischen Fragen gefunden; Die Antworten hängen natürlich von den jeweiligen Karten, dem Vorwissen, der Beziehung zum Fragesteller und dem, was man hineininterpretiert oder projiziert, ab.

Nur mal als Vorschlag:

  1. Zu starkes Gefangensein in der Gewichtsfrage, Scheuklappen, Verblendung, Blick auf wichtigere Fragen verstellt
  2. Über-Ich-Motivation und Rebellion, schwaches Ich, wenig Ich-Gehorsam
  3. Gelernte Konventionen, Familienregeln, Verwöhnung. (Ernährungs-) Regeln stellt man nicht alleinauf, muss man zu gegebener Zeit an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Wenig #Genuss beim Alleine-Essen.
  4. Kleinheits- Ohnmachtsgefühle, “Däumling ohne Sieg”
  5. Gefühl, in der Vergangenheit ungerecht behandelt worden zu sein, Hoffnung auf ausgleichende Gerechtigkeit und soziale Achtung.
  6. Angst, zu wenig zu können führt zu Unterlassungen und Erfolgserlebnisse bleiben aus.
  7. Überwinden des elterlichen (schlechten) Vorbilds, Hemmungen, erwachsen zu werden, Verantwortung zu tragen.
  8. Zur Schau gestellter Gleichmut, aber Tendenz, mehr zu geben als zu bekommen, um sich beliebt  zu machen.
  9. Zu wenig Ansehen, Selbstbewusstsein.
  10. Aufgrund negativer Erfahrungen Angst vor Enttäuschung, Bindung, sich in Beziehung aufzugeben, bestimmt zu werden, vor Undankbarkeit.
  11. Tu, was Du beherrschst, und übe, was Du nicht beherrschst.

Ich will hierzu im Blog nicht allzu viel erzählen. Wer sich intensiver für das Thema “Abnehmen mit Tarot” interessiert, kann eine ausführlichere, ausgedruckte  Interpretation anfordern (Porto usw. erforderlich). Wer sich noch mehr dafür interessiert, kann bei der Gelegenheit auch wegen einer individuellen, persönlichen Kartenlegung anfragen.

Related posts:

  1. Abnehmen mit der Macht der Affirmation, des Tarot und weiser Worte: sprituelle Diät
  2. Abnehmen, abgeben, aufnehmen und zunehmen
  3. Empfehlungen ohne Wirkung und die Wirksamkeit der eigenen Einsicht…
  4. Abnehmen mit Herbalife – Shakes als Diät oder lieber mehr Initiative & Lernbereitschaft?
  5. Esoterisch abnehmen

3 Kommentare zu “Abnehmen mit Tarot”

  1. [...] sei heutzutage eher in der “esoterischen Ecke”, im Bereich von Yoga, Qi-Gong, Astrologie, Tarot, Bioenergetik und Homöopathie vertreten, eine relevante gesellschaftliche Realität, die man nicht [...]

  2. [...] » Abnehmen mit Tarot [...]

  3. Oh das hört sich interessant an, ich bin ja ein echter Tarot Fan und beschäftige mich viel damit, doch von Abnehmen mit Tarot hatte ich bisher noch nichts gehört.

    Vielen dank für deinen Tipp und den Artikel !

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Madame Graphisme: In der Landwirtschaft wäre ein klimaangepasster Weg die Rückkehr zu den...
  • Primitivo Schokolade: ich würde ein Roten Primitivo Wein nehmen für Schokolade ;-)
  • Ernst: Dieser Brotaufstrich klingt auf den ersten Blick sehr lecker. Doch Leider fehlen für mich...
  • ClaudiaBerlin: Guter Rant! Vor allem die Idee, die Zielgruppe des Textes ganz klar zu...
  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...

Rubriken

Archive

Motivation