Abnehmen Diät Ernährung: Diätberatung darf nicht einseitig sein

Die meisten heute verfügbaren Abnehm-Programme sind einseitig: Man konzentriert sich auf die richtige Ernährung, manchmal wird dazu noch Sport gefordert – fertig. Selbst, wenn die Überschrift “Abnehmen mit Genuss” lautet, bleibt der Kunde anonym, wird innerhalb gigantischer Programme zwangsläufig nur als Nummer, nicht als mündiger Erwachsener gesehen.


Wer das Programm bis zum Schluss durchhält, bekommt eine Prämie: Das ist Manipulation und Zwang, statt aufklärender Motivierung und Aktivierung.
Ohne die Möglichkeit, über die Ursachen von “Verfehlungen” zu sprechen, ohne Chance, Enttäuschungen zu verarbeiten, fühlt sich kein Mensch als Mensch, sondern höchstens als Teil eines Programms, Rädchen im Getriebe.

Seit dreißig Jahren werden “Diätkuren” getestet und in empfehlenswert und nicht empfehlenswert sortiert – und doch ist das Zunehmen, nicht das Abnehmen die Regel: In Wirklichkeit kümmern sich die wenigsten Ratgeber um ihr übergewichtiges, jeweils einzigartiges Klientel.

Die heilige Empfehlung, fünf Portionen Obst und Gemüse zu verzehren, hilft denen nicht, die daneben noch eine Menge Wut herunterschlucken oder ihre “Fleischeslust” nur so unvollkommen sublimiert haben, dass auch schon mal ein Ring Fleischwurst daran glauben muss.

Ein Programm kann keine Menschlichkeit bieten, eine Zeitschrift, die den Dialog mit dem ganzen Menschen sucht, müsste dichtmachen: Dialoge brauchen auch Zeit (selbst wenn manchmal mit einem Satz alles gesagt ist).
Sachbearbeiter können emotionale Intelligenz besitzen, aber müssen mit Zahlen und Vorschriften umgehen können.
“Das Ziel heißt Abnehmen, der Weg ist eine genussreiche Diät, also die richtige Ernährung” – so lautet die gebräuchlichste Formel, die uns dahin gebracht hat, wo wir sind. Das prägt sich ein, bis man daran glaubt, und doch ist die Volksgesundheit nicht auf dem Stand, auf dem sie sein könnte.

Wendeltreppe, von unten

Fettsucht als Zivilisationskrankheit: Ein heutiges “Schloss” hat “natürlich” einen Fahrstuhl

Der schöne Dreiklang Abnehmen – Diät – Ernährung, millionenfach wiederholt, bleibt doch eindimensional, klammert die Psyche aus, als wäre das Unbewusste ein schwarzer Keller ohne Licht.

Für eine erfolgreiche Diät muss man nicht das Innerste nach außen kehren, nicht sämtliche Geheimnisse für Andere verfügbar machen; Aber man kann auch nicht die Psyche abkoppeln wie ein unnötiges Anhängsel, das nur Energie kostet, wenn man es hinter sich herzieht.
Zu oft wird nur die richtige Ernährungsweise gepredigt, aber die für die Diät schädlichen Einflüsse werden geleugnet.
Andererseits ist die Diagnose von Fehlverhalten auch kein Garant für eine gesündere Lebensweise: Die eigentliche Kraft brauchen wir für die Umstellung auf einen bekömmlichen Lebensstil, nicht für die Untersuchung.
Daran ändert sich auch nach wiederholtem Nachdenken nichts.

Related posts:

  1. Wie gesund darf Tempeh sein? Best-Sellende Ernährungs-Berater vs. Ernährungs-Bildung aus der Schulküche
  2. AID, Ernährungspyramide, Gesunde Ernährung, und was wir darüber wissen sollen
  3. Abspecken, Gratis und gesund, Clevere Ernährung und Weg mit den Pfunden!
  4. Nachhaltigkeit und Heuchelei in der modernen Ernährung
  5. Ernährung, Umwelt – Das Next Topfmodel

2 Kommentare zu “Abnehmen Diät Ernährung: Diätberatung darf nicht einseitig sein”

  1. Was die Motivierung betrifft, wünsche ich Euch viel Glück und Erfolg. Die wenigsten haben beim Abnehmen die erforderliche Geduld, wollen von jetzt auf gleich die Pfundel purzeln sehen und wundern sich, warum sie nicht genug Schwung für die Aufgabe habe.
    Selbst, wer sich ernährungstechnisch richtig verhält, braucht zum Abnehmen Zeit und Geduld – der Prozess ist unter Anderem mit “Warten” verbunden.

  2. [...] Aufklärung ist nun einmal eine der Aufgaben seriöser Diätberatung… [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Lula: Habe mich gefreut, diese Seite zu finden – Danke für Deine Arbeit, Deine Gedanken....
  • Kara: Mich würde interessieren, wie hoch das Guthaben innerhalb der “Bio-Grundv...
  • Eugene: Wir benutzen privat eigentlich ausschließlich kaltgepresstes öl. zum kochen normales...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, wieder eine Beitrag zum Nachdenken und Nachkochen. Ich werde mal den...
  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...

Rubriken

Archive

Motivation