Nürnberger Würstchen – Rostbratwurst im Miniformat und andere Impressionen aus Nürnberg

Fressnet.de ist (leider) kein Reiseführer, aber bei einem Besuch in Nürnberg Panorama Nürnberg, für größere Darstellung Bild anklicken

liegt es nahe, einen kleinen Beitrag zu einem “kulinarischen Thema” Altstadt Nürnberg, mit Radfahrermit einigen Impressionen aus der Stadt, in der die Nürnberger Würstchen hergestellt werden, zu verbinden. Nürnberg nicht nur als Stadt des Lebkuchens und der Bratwurst, sondern auch als Stadt der Radfahrer darzustellen, wäre natürlich mit Hinweis auf das nebenstehende Foto möglich, jedoch muss dazu auch gesagt werden, dass es nicht direkt repräsentativ ist ;-) Die Nürnberger Würstchen … sind kurz und dünn, bei einem Gewicht von je nur 20 bis 25 Gramm, so dass sich eher das Würstchen-Zählen als das Kalorien-Zählen empfiehlt. Ihren typischen Geschmack erhält sie vor allem durch die besondere Majoranwürzung. Nur Bratwürste, die im Stadtgebiet von Nürnberg und nach festgelegter Rezeptur gefertigt werden, dürfen den Namen „Original Nürnberger Rostbratwurst“ tragen. Eine gern erzählte Geschichte: Die Würstchen haben einen kleinen Durchmesser, weil so Gefangene im Nürnberger Lochgefängnis durch das Schlüsselloch von ihren Angehörigen mit der Wurst versorgt werden konnten. Nürnberger Rostbratwürste werden als besondere Delikatesse in Nürnberg in Bratwurstbratereien zubereitet. Diese Gaststätten sind häufig traditionsbewusste Restaurants mit einer oft jahrhundertelangen Tradition, die bei Einheimischen und Besuchern beliebt sind. Nürnberger Würstchen mit Kraut, kurz vor dem Verzehr, nebst Link zur Sauerkraut-Diät Man isst typischerweise zwölf (ein Dutzend) oder sechs (ein halbes Dutzend) Rostbratwürste. In Bratwurstküchen werden traditionell die Würste mit fränkischem Meerrettich, in Nürnberg Kren genannt, auf einem Zinnteller serviert, in Gaststätten üblicherweise mit Beilagen. Wer in Nürnberg sechs auf Kraut, bzw. mit Salat bestellt, bekommt die Rostbratwürste mit Sauerkraut oder Kartoffelsalat serviert. Im Straßenverkauf gibt es jeweils drei Nürnberger Rostbratwürste in einem Brötchen, zu bestellen als „Drei im Weggla“. Am besten schmecken die Nürnberger Würstchen natürlich in Nürnberg selbst, hier unterhalb der Burg Was wir demnächst auch mal probieren müssen, sind “Blaue Zipfel”. Hier wird die Bratwurst im Essigsud mit Zwiebelringen gegart, wobei der Sud nicht kochen darf, sonst platzen die Würste auf. Aber das ist die Form des Bratwurstgenusses, die – weil “Abnehmen mit Essig” ja erwiesenermaßen funktioniert, noch die Überschrift

Abnehmen mit Nürnberger Würstchen

gerechtfertigt hätte. Zu spät…

 

 

Siehe auch Artikel:

 

http://portionsdiaet.de/rezepte/nuernberger-wuerstchens-wahres-sauerkraut-salzkartoffeln

Abnehmen mit Nürnberger Würstchen,

und das wahre Sauerkraut

Related posts:

  1. Schöner spülen mit der Spülbürste
  2. Das schmeckt den Deutschen am besten
  3. Strudel mit Würstchen, Brennessel und Avocado
  4. Blogger-Treffen am 19.2.2010 in Nürnberg
  5. Sauerkraut-Kartoffelbrei-Bratlinge – oder doch lieber Sauerkraut und Kartoffelbrei oder Auflauf?

4 Kommentare zu “Nürnberger Würstchen – Rostbratwurst im Miniformat und andere Impressionen aus Nürnberg”

  1. Wobei angemerkt werden muss, dass nur die Herstellung in Nermberch erfolgen muss. Die Zutaten dürfen durchaus von ganz weit angekarrt werden: http://www.leben-ohne-diaet.de/blog/00563-nuernberger-bratwuerste-im-asiatischen-schafdarm.html

    PS: Wie gibts das eigentlich, dass Du in Nürnberg bist, und ich das nichtmal weiß? Da muss Google wohl noch dran arbeiten. 8-)

  2. So ist das. Ich find’ die Nürnberger Würstchen trotzdem ganz nett, und in der Stadt konnte Mc doof auch nicht so richtig Fuß fassen. Tradition ist halt manchmal doch ganz gut.
    Wollte auch keinen kritischen Beitrag machen, sondern hauptsächlich zwei, drei Bilder posten.

    Das war nur ein Kurzbesuch, für den ich mich bei Google nicht abgemeldet habe; aber der Spider hat ganz schön doof geguckt, als er mal zwei Tage kein Futter bekam ;-)

  3. [...] Nürnberger Würstchen [...]

  4. […] weil ich kürzlich mal geschaut hatte, ob ich nicht schon einen Artikel geschrieben habe, in dem Nürnberg vorkommt, ist mir das jetzt so […]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Marco: Hallo, anscheinend bin ich eine der wenigen Ausnahmen, aber bei uns zu Hause koche ich,...
  • Evelin: Hallo Klaus-Peter, …..ich hatte Zeit, Deinen wunderbaren Artikel zu lesen. Er macht...
  • C. Schulze: Auch, wenn diese Kommentare schon recht lange her sind, möchte ich doch etwas dazu...
  • Robert: Was für ein einzigartiger Blog! Diese fast schon skurrile Kombination aus...
  • DerJens: Ich verstehe. Vielen Dank für deine adäquate Antwort :)

Rubriken

Archive

Motivation