Gesundheitsblogs – Listen und Ranking

Blogs sind lediglich die Summe von Einzelinteressen, was noch lange keine Gemeinschaft ausmacht, die erst … in der Lage wäre, etwas zu bewegen. Was? Sein Umfeld gemeinsam so zu gestalten, dass es sich besser anfühlt und darin lebt. Nicht mehr und nicht weniger.

Mit diesem Hinweis auf ein mögliches “Gemeinschaftsgefühl” unter Bloggern (stellen wir die Frage nach der Leitidee ein anderes mal) sind wir auch schon bei zwei Listen von Gesundheitsblogs, die ich gestern und heute entdeckt habe:

Erstens:

Gesundheits-Blogs bei blog.netdoktor

Hier finden wir bloggende Ärzte, Wissenschaft und allgemeine Gesundheitsblogs; in der letzten Rubrik auch Fressnet.de ;-)
- was mich echt freut.

Fabian Seyfried:

Und es gibt sie: Die guten deutschen Gesundheitsblogs. Deutlich spärlicher gesät als ihre englischsprachigen Kollegen … gibt es auch hierzulande einige Perlen. Ich nutze die Gelegenheit, hier eine Auswahl vorzustellen. Diese Liste ist natürlich bei weitem nicht vollständig. Ich würde mich sehr freuen, wenn alle, die sich vergessen fühlen, einen kurzen Kommentar mit Link zu ihrem Gesundheitsblog unten anhängen würden.

Zweitens:

WIKIO-ranking mit Kategorie Gesundheit

Trotz Sommerloch gibt es bei Wikio mit ‘Gesundheit’  eine neue Kategorie im Blog-Ranking… . In dieser neuen Kategorie fassen wir Blogs zusammen, die hauptsächlich über Medizin, Gesundheit, Krankheit, Ernährung, Wellness oder das Leben als Arzt, Krankenschwester, Krankenpfleger usw. berichten. Fehlende Blogs nehmen wir gerne auf und freuen uns über Neuanmeldungen über das Formular. Vorschläge für neue Kategorien sind auch herzlich willkommen.

So “nett” so ein Ranking auch sein mag, kann es doch auch zu Stress führen – besonders, wenn man im Ranking “abrutscht”. Das kann mal am Sommerloch liegen, aber auch gänzlich unbekannte Ursachen haben.

 

Bei der Gelegenheit noch ein Wort zu Fressnet.de: Hier geht es zwar auch um Diäten (diese Fragen waren sogar der Ausgangspunkt), aber mittlerweile sollte sich der Schwerpunkt auf die “Diätetik” verschieben und somit müssen neben Essen und Trinken weitere Bereiche einbezogen werden.

Related posts:

  1. Gesundheitsblogs im Ranking – gleichzeitig die Besten?
  2. Schnell noch ein paar Gesundheitsblogs aufstellen – in letzter Minute!
  3. Die bunte Liste der Gesundheitsblogs
  4. Optiblogties: Ein Witz, Direktvermarktung, Listen in Blogs, Pellkartoffeln, Elektrozigarren
  5. Imedo-Award für Gesundheitsblogs

6 Kommentare zu “Gesundheitsblogs – Listen und Ranking”

  1. Gesundheitsblogger aller Länder vernetzt Euch :-)
    Gefällt mir gut die Sammlung und könnte ergänzt werden

  2. Schönes Motto ;-)
    Fehlt noch die Fahne, vielleicht.
    Der Trackback von einem Artikel von Christoph ist leider nicht angekommen;
    http://www.starker-ruecken.com/bandscheibenblog/gesundheitsblogs-reloaded/
    - passt auch.
    Was die Erweiterung der Liste (in den Kommentaren) betrifft, bleibt wohl nichts. als sich selbst einzutragen.

  3. [...] Zwar gibt es einige bloggende Ärzte, aber anscheinend keine bloggenden Lehrer. Die müssten doch über den Begriff “Schulobst” zu [...]

  4. [...] – leider habe ich momentan keine aktuelle Liste der hessischen Gesundheitsblogs – die würden sich sicherlich auch aktiv an der Aktion [...]

  5. Hallo

    die Idee ist echt gut aber an der umsetzung wirs wohl scheitern.

    viele Grüße Robert

  6. Na ja – damals habe ich viele Ideen gehabt – wobei jetzt aber nicht klar ist, was Deiner Meinung nach an der Umsetzung scheitern wird ;-)

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Katrin Schröder: Lieber Klaus-Peter Baumgardt, vielen Dank für diesen wunderbaren Blogbeitrag...
  • Tanja Praske: Hi Klaus aka @fressnet, ein fettes Danke für deine satirische Teilnahme an...
  • Antje: Ich habe nur ein paar Fragen, hab viel gelesen über Mangostantropfen und sehe nichts...
  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)

Rubriken

Archive

Motivation