Geräucherte Forelle, junge Kartoffeln und selbstgemachte Meerettichsauce

Frühlings-Diät Auf Zypern wachsen, während hierzulande Schnee und Schneematsch die Szene beherrschen, schon einmal die Kartoffeln und finden dann, kaum erblühen hier die ersten Frühlingsblüher, ihren Weg in den hiesigen Verkauf, und gelegentlich auch in unsere Kochtöpfe. Ähnlich ist es mit dem griechischen Spargel, und wer auch immer erklärt die Spargel-Saison für eröffnet…

Nun kann man den Spargel im März zum Unfug, den man nicht mitmacht, erklären, und trotzdem einen ähnlichen Unfug begehen – so ist es mir heute gegangen, natürlich nur im Dienste der treuen Leser, die etwas frühlingshaftes geboten bekommen sollten.
Und hier ist nun ein weiteres Rezept, das in die Rubrik “Frühlingsdiät” eingereiht wird.

Forelle, junge Kartoffeln und Meerettichsauce

Die Meerettichsauce habe ich “gebastelt”, indem ich ein großes Stück der Wurzel geschält und geraspelt habe, dann mit etwas Rapsöl und 2 El Essig für 10 Minuten in der Mikrowelle gegart. Anschließend das Ganze mit eher fettem Quark und Salz püriert; durtch diese Art der Zubereitung war die Sauce beim Verzehr noch gut warm…

Hier ist noch ein alternatives Rezept, für das ich mich allerdings nicht verbürgen kann:

Menge   Lebensmittel
1
  Zwiebel
1/3
Tasse Gemüsebrühe, selbst hergestellt
50
Gramm Hafervollkornflocken
2-5
Esslöffel frisch geriebener Meerrettich
2 EL
  Zitronensaft oder Essig
3
EL Rapsöl

Zubereitung

Zwiebel schälen, fein hacken und in der vorbereiteten Gemüsebrühe kurz dünsten. Den Topf vom Herd nehmen und die Haferflocken einstreuen, Meerrettich und Zitronensaft untermischen. Das Öl unter die Masse ziehen.

Related posts:

  1. Improvisierte Buchweizenpfannkuchen und Spargel-Avocadosuppe: Rezept mit Bild
  2. Blumenkohl mit Mozarella und Kartoffeln, und die Praxis der Mayo-Diät
  3. Rezept Reispfanne mit Zucchini, Kohl und Putenbrust, selbstgemachte Tiefkühl-Fertiggerichte
  4. Abnehmen mit scharfer Suppe
  5. Haferkekse – selbstgemachte, gesunde Alternative

3 Kommentare zu “Geräucherte Forelle, junge Kartoffeln und selbstgemachte Meerettichsauce”

  1. Hört sich sehr lecker an. Guten Appetit

  2. [...]  Forelle, Kartoffel, Meerettichsauce [...]

  3. [...] wurde noch Forelle, die schon einmal zusammen mit Kartoffeln – in der Kartoffel-Diät – eine Hauptrolle gespielt hatte.  [...]

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • HundefreundLukas: Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, finde ich das trotzdem etwas krass
  • christine Bouzrou: Ich fand Ingwer mal ganz schrecklich. Mittlerweile liebe ich ihn :)
  • Anke A.: Ingwer hilft auch ganz hervorragend bei Bronchialasthma, trinke jeden Morgen aus ca.20gr...
  • Sergej: Hallo, ja leider hast du recht damit, heutzutage werden wir nur noch angelogen von den...
  • Reinhold: Guter Beitrag, und Punkt 7 in der Zusammenfassung bringt es auf den Punkt: eine...

Rubriken

Archive

Motivation