Avocadosuppe für Freunde grüner Mahlzeiten

Die „Grüne Sauce“ mit Kartoffeln steht ja mitten im Winter nicht unbedingt auf dem Speiseplan – wenn es „etwas Grünes“ sein soll – wie wäre es mit einer „Grünen Suppe“?

 

Pro Person eine reife Avocado; bis zum Kern einschneiden und das Fruchtfleisch mit einem Löffel entnehmen, grob vorzerkleinern und mit dem Saft einer halben Zitrone pürieren.

Eine knappe Tasse Fleischbrühe erhitzen, das Püree und etwas saure Sahne oder Yoghurt hinzugeben und verrühren.

Mit Salz und weiteren Gewürzen nach Geschmack würzen – zum Beispiel Pfeffer, oder Cayenne-Pfeffer und Curry.

Man kann eine Scheibe Brot oder Toastbrot dazu servieren, muss aber nicht.

Die Liste der Inhaltsstoffe ist lang; zusammengefasst:

Die Avocado ist eine sehr gesunde Frucht. Sie reguliert den Cholesterinspiegel, ist gut für die Haut und macht schön (letzteres vor allem bei äußerlicher Anwendung 😉  ).

Von daher sie hier noch auf den

Scharfen Avocado-Brotaufstrich mit Meerrettich, selbst gemacht, mit Bild und Chili

hingewiesen…

 

 

 

Narzissmus und Diät

Alles im Lot?

Related posts:

  1. Diät-Früchtchen: Die vielseitige Avocado
  2. Vegetarische Brotaufstriche – selbst gemacht, 18 Rezepte, Fotos, Beispiele
  3. Avocado-Genuss, Entwicklungshilfe Schwarz-Weiss & Alternativen
  4. Die Master Cleanse Diät – Abnehmerfolge durch die Limodiät?
  5. 32 mal Aldi-Diät – das ist doch wohl übertrieben…

Ein Kommentar zu “Avocadosuppe für Freunde grüner Mahlzeiten”

  1. Spannender Beitrag 🙂

Hast Du eine Anregung, Frage, Kritik oder ein Lob? Dann
Gib doch einen Kommentar ab!
(Aber keinen Quatsch schreiben!)

Frische Kommentare

  • Sabrina: Schön, dass du bei der Bilanz dabei bist! Mit Spirulina und Algen zu experimentieren,...
  • ClaudiaBerlin: Mit all meiner fortgeschrittenen Lebenserfahrung kann ich sagen, dass das mit den...
  • Julia: Da hast du recht, was das Fermentieren angeht, bin ich Spätzünderin 😂
  • Ulrike: Nachhaltigkeit und Produkte aus der Umgebung sind wichtig, da bin ich ganz bei dir. Alles...
  • Bine: Lieber Klaus-Peter, ich bin über die Foodblogbilanz2021 auf Deinem Blog gelandet und...

Rubriken

Archive

Motivation